Devil May Cry 5

Test zur stylischen Dämonenjagd

The Band is back together

Devil May Cry 5

 
Der Dämonenjäger ist wieder da! Nachdem das Reboot von Devil May Cry durch Entwickler Ninja Theory zwar bei Kritikern gut angekommen war, bei Fans jedoch durchfiel, wurde es still um Serienheld Dante. Capcom trommelte kurzerhand eine Band aus Entwicklerveteranen zusammen und setzt mit Devil May Cry 5 nun knapp 10 Jahre nach dem letzten Ableger die Franchise in der offiziellen Reihenfolge fort. Ob Dante, Nero und Co. es in Sachen Dämonenjagd immer noch drauf haben, erfahrt ihr in unserem Test.

Euren stylischen Kampf gegen die Unterwelt beginnt ihr mit dem Klischee-Hammer: Die Welt steht einmal wieder vor dem Untergang! Ein riesiger, pulsierender Baum ist in der Großstadt Red Grave City aus dem Planeteninneren geschossen, saugt der Bevölkerung das Blut aus den Adern und verwandelt sie zu Gestein. Im Inneren der biologischen Abnormität sitzt Urizen, König der Unterwelt! Gemeinsam mit Dämonenjäger Dante sowie dem mysteriösen V versucht ihr in der Haut von Nero, dem Teufelsjäger aus Devil May Cry 4, Urizen den Garaus zu machen.

Doch dessen schiere Macht habt ihr unterschätzt. Wie eine Fliege zerquetscht der dunkle König die Heldentruppe. Nur durch Vs Handlungsschnelligkeit gelingt zumindest ihm und Nero die Flucht. Dante bleibt zurück – tot? Lebendig? Ein actionreicher Trip beginnt, um den Fanliebling aus seinem schicksalhaften Gefängnis zu befreien und Urizen dorthin zurückzuschicken, wo er hingehört: in die Unterwelt!

Leichter gesagt als getan, denn auf den Straßen von Red Grave City wimmelt es mittlerweile so von Bestien und unbeschreiblichen Scheußlichkeiten, die euch ans Leder wollen. Das Spielgeschehen durchlauft ihr dabei in Episoden, wobei eine einzelne Episode jeweils aus einen Storystrang in einem abgesteckten Areal besteht, welches ihr in der Stadt durchlauft. Am Ende eines jeden Level wartet zusätzlich ein Boss auf euch.

Die Areale gestalten sich dabei zwar grundsätzlich linear, schließlich habt ihr mit dem Qliphoth, dem riesigen Baum mit Urizen im Inneren, ein ultimatives Ziel. Dennoch haben es die Entwickler geschafft, die Gebiete so zu gestalten, dass ihr eurem Entdeckerdrang zumindest etwas freien Lauf lassen könnt. Gerade im Inneren von Gebäuden stehen euch im wahrsten Sinne des Wortes mehrere Türen offen, hinter denen sich neben versteckten Bonusmissionen auch die für die Serie obligatorischen Kugeln verbergen. Leider fehlt es neben den Kämpfen jedoch an anderweitiger spielerischer Abwechslung.

7 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. scott75 21560 XP Nasenbohrer Level 1 | 15.03.2019 - 06:55 Uhr

    Wenn die Kamera richtig justiert wird bei den Action Kämpfen , dann schlag ich auch zu !

    0
      • the-last-of-me-x 8985 XP Beginner Level 4 | 15.03.2019 - 08:18 Uhr

        Gerne! Man kann sicherlich drüber streiten aber ich, als mega-alter Zockerveteran, sehe diese Entwicklung als extrem nervig und geldgeil an. Gerade ein DMC sollte keine MT’s haben, es geht um das Können des Spielers und nicht um einen „dicken“ Geldbeutel, wo man sich massig Orbs kaufen kann etc.

        1
        • Quentara 5215 XP Beginner Level 3 | 15.03.2019 - 11:14 Uhr

          Ich bin da ganz bei Dir, früher waren die Spiele fertig für den Preis und wer es „nicht drauf hatte“, der hat halt Cheats benutzt – die waren wenigstens kostenlos 😀 Es macht bei einem Titel wie DMC aus Spielersicht auch keinen Sinn, sich alles zu erkaufen. Die Progression geht verloren und overpowered wird es dann doch auch schnell langweilig. Hab die Passage in den Test am Ende eingefügt. Wie dort gesagt floss es nur minimal in die Wertung ein, weil es aus spielerischer Sicht gar nicht nötig ist, den Shop zu besuchen bzw. wirbt das Spiel offensiv auch nicht damit.

          0
  2. JahJah192 28195 XP Nasenbohrer Level 4 | 15.03.2019 - 11:04 Uhr

    obwohl ich bisher noch keinen Teil gespielt hab, krieg ich da nun schon sehr Bock drauf… technisch wieder ne Perle. Bin richtiger Fan der RE-Engine geworden, vllt mit die beste aktuell.

    0
  3. Thoridias83 24650 XP Nasenbohrer Level 2 | 19.03.2019 - 09:48 Uhr

    Es sieht gut aus ist abgedreht und ist halt einfach DMC. Aber dieser überdrehte Style fällt nicht so in meine Must Have Sektion. Nier Automata ist auch so übtrieben Japan Style. Aber wie immer gibts es Fans die solche Games lieben und das ist auch gut so 👍🏻

    0

Hinterlasse eine Antwort