Die Sims 4

Test zur umfassenden Lebenssimulation

Lebensarchitekten aufgepasst!

Die fleißigen Teams um Blind Squirrel Entertainment und Maxis haben sich mit Die Sims 4 mal so richtig was vorgenommen und die ursprüngliche PC-Simulation für die heimischen Konsolen mit weitreichenden Spielmöglichkeiten, mehr Werkzeugen und komplexeren sozialen Interaktionen verfeinert.

Zu Beginn wird euch anhand eines ausführlichen Tutorials erklärt, wie ihr eure Sims gestalten könnt. Dabei lässt sich unter anderem das Geschlecht, das Alter und das komplette Aussehen inklusive passendem Kleidungstil anpassen, sodass eurer Kreativität kaum Grenzen gesetzt werden. Wer also gerne sein virtuelles Alter Ego erschaffen möchte, das einem bis auf das kleinste Detail ähnelt, wird hier sicherlich die eine oder andere Stunde im schicken Editor verbringen.

Mit euren fertig erstellten Sims geht es danach weiter auf Wohnungssuche. Ihr wählt euch auf einer der drei unterschiedlichen Spielwelten entweder ein bereits bebautes Gebiet inklusive Häuschen aus – sofern ihr über das nötige Kapital verfügt – oder ihr erwerbt kurzerhand ein schmuckes Bauland und erstellt euch eure gemütliche Residenz selbst.

Solltet ihr Die Sims bisher noch nie gespielt haben, werdet ihr vermutlich von den Unmengen an Tutorials erschlagen, die auf euch einprasseln werden. Da Die Sims 4 keinesfalls ein oberflächliches Simulationsgeplänkel ist, gibt es dementsprechend auch zahlreiche Informationen, die euch gerade als Anfänger sicherlich behilflich sind. So wird euch unter anderem erklärt, wie ihr eure erste eigene Bude aufstellt, diese gehaltvoll einrichtet oder wie ihr mit euren Mit-Sims soziale Aktionen durchführt.

Aber so informativ diese ausufernden Hilfen auch sein mögen, so überfordert ist man als Laie von diesen. Das geht sogar so weit, dass ihr innerhalb eines Tutorials ein Tutorial für das Tutorial erhaltet, sodass ihr am Ende vielleicht gar nicht mehr nachvollziehen könnt, um welches Tutorial es ursprünglich ging. Wer sich allerdings als eingefleischter Sims-Guru bezeichnen kann, wird davon womöglich unbeeindruckt bleiben.

11 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. COHEN82 | 34890 XP 26. November 2017 um 11:29 Uhr |

    Ja ich muss zugeben hab damals mit meiner Schwester Sims 1+2 auf dem PC gesuchtet hat spaß gemacht, aber wie ich hier so sehe ist der „neue“ Teil nicht mehr so gut wie damals.




    0
  2. Muldarn | 24215 XP 26. November 2017 um 13:45 Uhr |

    Schade das nicht alle DLCs der PC Version enthalten sind. Da kommen dann zum Kaufpreis noch mal 60 Euro dazu. Wenn es mal 20 Euro kostet, dann schlage ich zu. Sollte nicht lange dauern. Die Preise für neue Spiele purzeln im Moment so schnell




    0
  3. xXxTanithxXx | 22215 XP 26. November 2017 um 16:15 Uhr |

    Die Steuerung geht an sich nach einiger Eingewöhnungszeit.hab da nicht so die Probleme mit. Sehr Zeitaufwendig ist das Spiel schon. Naja Hauptsache meine Frau hat auch ihren spass mit dem Game als Nichtspieler.😂




    4
  4. OEhnsky81 | 24565 XP 26. November 2017 um 17:32 Uhr |

    Hab die Faszination von Sims nie verstanden… Kann mich aber auch nie für sportspiele begeistern und Millionen Gamer zocken sie. Eventuell schau ich mal mit es access vorbei…




    1
  5. TTC Baxter | 36660 XP 26. November 2017 um 18:41 Uhr |

    Die Sims und Command and Conquer gehören einfach mit Maus und Tastatur gespielt nach meiner Meinung.
    Und für einen Port zu einem schon mehrere Jahre alten Spiel’s wollen sie jetzt scheinbar 60 tacken plus DLC’s die warscheinlich schon Digitalen Staub angesetzt haben weil sie so alt sind 😀
    Danke für den Fan Service – man will wohl in Zukunft keine Sims mehr auf Konsole sehen, wenn man die Go Fuck Yourself Strategie fährt oder man weis halt, auf Konsole gibts keine Alternativen also Friss oder Stirb lieber Kunde.

    Dann der nächste und schlimmste Kritikpunkt warum es nichtmal meine Freundin kauft:
    Es ist einfach lieblos hingerotzt wie es Blind Squirrel Entertainment (ja ich hasse euch mehr wie EA!) schon bei Bioshock The Collection gemacht hat.
    Sobald dieses Studio irgendwo vermerkt ist wird 5 mal hingeschaut und vorsorglich schonmal nicht gekauft. Untalentiertes Pack und dann auch noch mit EA zusammen – dass da ein gutes Spiel rauskommt, ist so warscheinlich wie das Ubisoft mal ein Spiel ohne Patch rausbringt;)




    1
    • SturmFlamme | 15735 XP 30. November 2017 um 9:57 Uhr |

      Ich habe von meinen Freunden nur Positives zur Bioshock Collection gehört.
      Trotzdem ein netter Kommentar. 😉




      0
  6. SturmFlamme | 15735 XP 30. November 2017 um 9:58 Uhr |

    Ich habe neulich meiner Freundin von Sims für die Xbox erzählt, da war die plötzlich ganz anders. Sie fletschte mit den Zähnen und wollte den Controller, sie wolle was im Store „nachschauen“. 😀




    0

Hinterlasse eine Antwort