DiRT 4: Test zum neuen Thronanwärter des Rallyegenres

Mit dem Blick aus der Seitenscheibe

Ob ihr euren Hintern im klassischen Mini Cooper einquartiert, oder euch hinter das Steuer eines driftfreudigen Ford Fokus klemmt und eure Bahnen mit dem Blick aus der Seitenscheibe zieht, die Herausforderungen unterteilen sich stets in drei Rubriken. Entweder zerstört ihr in einer gewissen Zeit möglichst viele Blöcke, versucht auf abgesteckten Pisten die Bestzeit zu erzielen oder ihr lotet die Grenzen im freien Fahren aus.

Umfangreiche Bestenlisten und verschiedene Medaillenränge könnten bei dem einen oder anderen Spieler der passende Schraubenschlüssel sein, um die Motivationskurve nach oben zu drehen. Davon abgesehen findet ihr einen perfekten Trainingsmodus, um euch ein Gefühl für die einzelnen Fahrzeugklassen anzueignen. Zwar könnt ihr allerlei zuschaltbare Hilfsmittel mit an den Start nehmen, auf der Strecke zählt jedoch die Symbiose zwischen euch und eurem Fahrzeug – und die will geübt sein!

Und genau hier schlägt Dirt 4 fast wie eine Bombe ein! Das Fahrgefühl, vor allem aus der Cockpitansicht, ist fantastisch! Mit deaktiviertem Antiblockiersystem und sonstigen überflüssigen Elektronikschrott, minimalistischer Displayeinblendungen und manueller Schaltung, lässt Dirt 4 sicherlich das Herz jedes Rennsportenthusiasten höher schlagen. Selbst die Kupplung dürft ihr auf Wunsch in Eigenregie übernehmen, um auch noch den letzten Fitzel Leistung aus eurem fahrbaren Untersatz herauszukitzeln.

Die Grenze zwischen Abflug in die Walachei und dem Pflügen der perfekten Ideallinie ist wie im echten Leben dermaßen knapp sowie authentisch eingefangen, dass ihr stets ein Tuch für die aufkeimenden Schweißperlen am Mann haben solltet. Gut, das war in Dirt Rally auch schon gegeben, dennoch wurde die Steuerung von Codemasters nochmals in die korrekte Richtung geschoben, um das Ganze etwas humaner zu gestalten.

Andererseits wurde dem knallharten Regelwerk von Dirt Rally wiederum die Treue geschworen. Schießt ihr über das Ziel hinaus, macht unkontrollierte Windungen in der Luft oder küsst einen Baum mit voller Geschwindigkeit, bleibt nur die Hoffnung, dass euer KFZ im Anschluss noch einigermaßen fahrtauglich ist. Ansonsten könnt ihr nur noch den Neustartjoker ziehen – doch selbst der lässt sich auf Wunsch deaktivieren!

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

13 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DerZeroCool 72800 XP Tastenakrobat Level 2 | 20.06.2017 - 20:32 Uhr

    Gibt es Brems&Lenkhilfe ? ist das Handling wie bei Dirt 3 oder so schwach (scheiße) wie bei Dirt Rally ?

    0
    • zwei113 13075 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 20.06.2017 - 20:58 Uhr

      Hi, es gibt eine optionale Traktionskontrolle, eine Stabilitätskontrolle, ein Antiblockiersystem und auch eine Bremshilfe. Lenken musst du allerdings komplett in Eigenregie! Was wiederum die nächste Frage beantwortet: Die Steuerung tendiert ganz klar in Richtung Dirt Rally! Ist allerdings einen kleinen Tick humaner gestaltet. Wenn du allerdings ein Fahrgefühl wie bei Forza Horizon suchst, wirst du mit Dirt 4 sicherlich nicht glücklich werden 🙁

      0
      • DerZeroCool 72800 XP Tastenakrobat Level 2 | 21.06.2017 - 09:29 Uhr

        Schade , Dirt 3 auf der 360 war am besten , schade , dann wirds nicht gekauft , und schon gar nicht wenn es keine Demo gibt (finde das eh mittlerweile zum kotzen , 99€ für ein Spiel verlangen was man vorher nicht mal testen kann , aber die Spiele von vornerein vom umtausch ausschließen , was eine beschissene gesetzgebung !! )

        0
  2. ReignFA 52685 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.06.2017 - 20:49 Uhr

    Ich finds ehr positiv wenn es wieder schwieriger ist, hatte mit Dirt Rally sehr viel spaß, gerade weil es eben fordernd war…und bin froh das dirt 4 ähnlich ist…so wirds auf alle fälle gekauft 🙂

    0
  3. Me81 29570 XP Nasenbohrer Level 4 | 20.06.2017 - 22:22 Uhr

    also vom fahrgefühl her … ist dirt rally einsame spitze (zumindest mit lenkrad)

    forza kommt den realismus betreffend da in keinster weise ran … forza ist als spiel riesen spaß, aber das fahrgefühl ist eben nicht das einer rennsimulation (zumindest nicht bei horizon)

    0
  4. w0mA 1135 XP Beginner Level 1 | 21.06.2017 - 06:20 Uhr

    Ich habe leider keine Zeit mich in die Steuerung einzuarbeiten. Bleibe bei Forza;)

    0
    • Me81 29570 XP Nasenbohrer Level 4 | 21.06.2017 - 06:48 Uhr

      zumindest wenn du ein lenkradfahrer bist, würde sich das reinarbeiten aber auszahlen

      0
  5. Tornadoblaster 0 XP Neuling | 21.06.2017 - 08:55 Uhr

    Was ist denn das bei pro und kontra??

    + Abwechslungsreiche Strecken
    – Teils öde Streckengestaltung

    + Umfangreiche Karriere
    – Einfallsloser Karrieremodus

    +Sehr ansehnliche Optik
    +Hübsche und facettenreiche Wetterbedingungen
    – Leblose Landschaften
    – Sichtbarer Grafikaufbau
    – Kantenflimmern

    Was sollen denn die tausend Wiedersprüche?
    Bitte überarbeiten.

    0
  6. eruvadhor 69015 XP Romper Domper Stomper | 21.06.2017 - 09:00 Uhr

    leider gibt es keine Demo dazu, würde mich wirklich sehr interessieren da mal reinzuschauen

    0
  7. Me81 29570 XP Nasenbohrer Level 4 | 21.06.2017 - 09:18 Uhr

    Manche tester ziehen ja den vergleich dass dirt 4 im vergleich zu dirt rally das ist, was forza horizon zu forza 6 ist …

    0
  8. Killswitch0408 150885 XP God-at-Arms Bronze | 22.06.2017 - 09:25 Uhr

    Ich hätte auch gerne eine Demo. Dirt Rally war mir zu schwer, Dirt 1-3 waren hingegen super!

    0
  9. ThePhil 59435 XP Nachwuchsadmin 8+ | 23.06.2017 - 02:47 Uhr

    Hab noch zwei ältere Dirts von GwG auf der Platte. Sollte die vielleicht mal antesten und dann entscheiden, ob der neue was ist für mich!

    0
  10. Ash2X 222320 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 11.07.2017 - 11:11 Uhr

    Mir ist es schon etwas bei Dirt 3 mit seiner etwas zu frimeligen Steuerung aufgefallen: Was bringt man überhaupt noch ein Dirt-Teil raus der einem als Arcade-Rally mehr oder weniger präsentiert wird raus wenn es am Ende doch mehr Simulationsanspruch hat als alles andere?
    Ist nicht so als hätte ich mich nicht reinarbeiten können,aber wenn ich Dirt auf der Verpackung habe dann erwarte ich ein Arcade-Rennen das ich easy mit ein paar Kumpels mal zocken kann und nicht einen Titel in den sich jeder ewig reinarbeiten muss damit es Spaß macht.Dafür gibt es andere Titel.Ich hatte gehofft das Dirt Rally dieser andere Titel ist,aber das hier ist anscheinend doch wieder nur ein Update von jenem.
    Erklärt auf jeden Fall warum es so schnell extrem ruhig um den Titel wurde.

    0

Hinterlasse eine Antwort