DiRT 4: Test zum neuen Thronanwärter des Rallyegenres

Euer leiderprobter Beifahrer

Bei kleineren Wehwehchen habt ihr noch eine weitere Option zur Hand: die Schnellreparatur. Einen platten Reifen könnt ihr mal eben auf der Strecke tauschen. Genial wäre es natürlich, wenn euer leiderprobter Beifahrer prompt aus dem Auto hüpft und mit euch zusammen Hand anlegt, um dem störenden Faktor aus der Welt zu räumen. Bei Dirt 4 wird dieses Schauspiel kurzerhand übersprungen und lediglich mit einer kurzen Zeiteinbuße quittiert.

Da sind wir auch schon bei den Kleinigkeiten, die Dirt 4 noch ein wenig besser gemacht hätten. Ein Hubschrauber mitten auf der Strecke, der euch ungeschönt den Staub ins Sichtfeld pustet und immer wieder ein paar tobende Zuschauer am Streckenrand – super, nur zu selten! Hier und da lauert noch ein verunglückter Mitstreiter mit einer Panne am Wegesrand, aber insgesamt wünschen wir uns noch etwas mehr Lebendigkeit abseits der Strecke!

Im Wind herumsegelnde Sträucher und Bäume. Ein paar Fans, die sich nicht zurückhalten können und erst kurz vor eurem eintreffen, die Piste freimachen – so etwas eben! Ihr fahrt halt teilweise über viele Kilometer über monotone Landschaften, dass man sich über einen plötzlichen Waldabschnitt schon wie ein Kind freut.

Mal abgesehen von der lieblosen Innenraumgestaltung der Autos gibt sich Dirt 4 grafisch sicherlich keine Blöße. Das Spiel läuft, bis auf wenige kleinere und leider auch seltene größere Patzer, stets flüssig. Das Geschwindigkeitsgefühl macht einiges her und die Wettereffekte mit ihren unterschiedlichen Intensitäten sind auch nicht von schlechten Eltern.

Trotzdem kommt ihr an sichtbaren Grafikaufbau nicht vorbei, werdet mit unschönem Kantenflimmern bestraft oder zählt wie gesagt hin und wieder ein paar weniger Bilder in der Sekunde. Das ist sicherlich störend, aber zusammengerechnet auch sicherlich kein komplettes technisches Desaster.

Zwar kommt die umfangreiche Einzelspielerkampagne letztendlich kaum über das Abklappern der einzelnen Veranstaltungen hinaus, gibt sich im Gegenzug aber sichtlich Mühe, etwas Abwechslung in den Rennfahreralltag zu bringen. Dazu gehören Siegerehrungen, ein kurzes Gespräch vor dem Start mit dem Streckenleiter und ein langsames ins Ziel rollen im Anschluss, damit der Marschall eure endgültige Zielzeit bestätigen kann.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

13 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. DerZeroCool 72860 XP Tastenakrobat Level 2 | 20.06.2017 - 20:32 Uhr

    Gibt es Brems&Lenkhilfe ? ist das Handling wie bei Dirt 3 oder so schwach (scheiße) wie bei Dirt Rally ?

    0
    • zwei113 13075 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 20.06.2017 - 20:58 Uhr

      Hi, es gibt eine optionale Traktionskontrolle, eine Stabilitätskontrolle, ein Antiblockiersystem und auch eine Bremshilfe. Lenken musst du allerdings komplett in Eigenregie! Was wiederum die nächste Frage beantwortet: Die Steuerung tendiert ganz klar in Richtung Dirt Rally! Ist allerdings einen kleinen Tick humaner gestaltet. Wenn du allerdings ein Fahrgefühl wie bei Forza Horizon suchst, wirst du mit Dirt 4 sicherlich nicht glücklich werden 🙁

      0
      • DerZeroCool 72860 XP Tastenakrobat Level 2 | 21.06.2017 - 09:29 Uhr

        Schade , Dirt 3 auf der 360 war am besten , schade , dann wirds nicht gekauft , und schon gar nicht wenn es keine Demo gibt (finde das eh mittlerweile zum kotzen , 99€ für ein Spiel verlangen was man vorher nicht mal testen kann , aber die Spiele von vornerein vom umtausch ausschließen , was eine beschissene gesetzgebung !! )

        0
  2. ReignFA 52685 XP Nachwuchsadmin 6+ | 20.06.2017 - 20:49 Uhr

    Ich finds ehr positiv wenn es wieder schwieriger ist, hatte mit Dirt Rally sehr viel spaß, gerade weil es eben fordernd war…und bin froh das dirt 4 ähnlich ist…so wirds auf alle fälle gekauft 🙂

    0
  3. Me81 29570 XP Nasenbohrer Level 4 | 20.06.2017 - 22:22 Uhr

    also vom fahrgefühl her … ist dirt rally einsame spitze (zumindest mit lenkrad)

    forza kommt den realismus betreffend da in keinster weise ran … forza ist als spiel riesen spaß, aber das fahrgefühl ist eben nicht das einer rennsimulation (zumindest nicht bei horizon)

    0
  4. w0mA 1135 XP Beginner Level 1 | 21.06.2017 - 06:20 Uhr

    Ich habe leider keine Zeit mich in die Steuerung einzuarbeiten. Bleibe bei Forza;)

    0
    • Me81 29570 XP Nasenbohrer Level 4 | 21.06.2017 - 06:48 Uhr

      zumindest wenn du ein lenkradfahrer bist, würde sich das reinarbeiten aber auszahlen

      0
  5. Tornadoblaster 0 XP Neuling | 21.06.2017 - 08:55 Uhr

    Was ist denn das bei pro und kontra??

    + Abwechslungsreiche Strecken
    – Teils öde Streckengestaltung

    + Umfangreiche Karriere
    – Einfallsloser Karrieremodus

    +Sehr ansehnliche Optik
    +Hübsche und facettenreiche Wetterbedingungen
    – Leblose Landschaften
    – Sichtbarer Grafikaufbau
    – Kantenflimmern

    Was sollen denn die tausend Wiedersprüche?
    Bitte überarbeiten.

    0
  6. eruvadhor 69015 XP Romper Domper Stomper | 21.06.2017 - 09:00 Uhr

    leider gibt es keine Demo dazu, würde mich wirklich sehr interessieren da mal reinzuschauen

    0
  7. Me81 29570 XP Nasenbohrer Level 4 | 21.06.2017 - 09:18 Uhr

    Manche tester ziehen ja den vergleich dass dirt 4 im vergleich zu dirt rally das ist, was forza horizon zu forza 6 ist …

    0
  8. Killswitch0408 150885 XP God-at-Arms Bronze | 22.06.2017 - 09:25 Uhr

    Ich hätte auch gerne eine Demo. Dirt Rally war mir zu schwer, Dirt 1-3 waren hingegen super!

    0
  9. ThePhil 59435 XP Nachwuchsadmin 8+ | 23.06.2017 - 02:47 Uhr

    Hab noch zwei ältere Dirts von GwG auf der Platte. Sollte die vielleicht mal antesten und dann entscheiden, ob der neue was ist für mich!

    0
  10. Ash2X 222540 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 11.07.2017 - 11:11 Uhr

    Mir ist es schon etwas bei Dirt 3 mit seiner etwas zu frimeligen Steuerung aufgefallen: Was bringt man überhaupt noch ein Dirt-Teil raus der einem als Arcade-Rally mehr oder weniger präsentiert wird raus wenn es am Ende doch mehr Simulationsanspruch hat als alles andere?
    Ist nicht so als hätte ich mich nicht reinarbeiten können,aber wenn ich Dirt auf der Verpackung habe dann erwarte ich ein Arcade-Rennen das ich easy mit ein paar Kumpels mal zocken kann und nicht einen Titel in den sich jeder ewig reinarbeiten muss damit es Spaß macht.Dafür gibt es andere Titel.Ich hatte gehofft das Dirt Rally dieser andere Titel ist,aber das hier ist anscheinend doch wieder nur ein Update von jenem.
    Erklärt auf jeden Fall warum es so schnell extrem ruhig um den Titel wurde.

    0

Hinterlasse eine Antwort