Double Dragon

Double Dragon Review

Seite 4

Die Präsentation
Auch hier verhält es sich wie bei vielen Xbox Live Arcade-Games:
Ursprünglich 1987 veröffentlicht und nun mit ein paar Filtern in HD wiederaufbereitet erwartet euch nichts besonderes, aber immerhin noch ansehnliche 2D Bitmap-Optik.
Die Animationen sind jedoch mehr als bescheiden und besonders negativ fallen die häufigen Slowdowns bei vielen Gegnern und Objekten auf dem Screen auf.
 
Hierzu kommt die wirklich grauenhafte musikalische Untermalung, welche schleunigst durch eigene Soundtracks oder den Mute-Button eures Fernsehers jäh unterbrochen werden sollte.
 

Zuletzt seien die Extras erwähnt, welche euch Einblicke in die Ursprünge Double Dragons gewähren. Ihr könnt diverse Flyer, Werbeplakate und Hintergründe zum Spiel einsehen beziehungsweise in Erfahrung bringen. Ein nettes Gimmick und Lob an die Entwickler, denn üblich ist das bisher leider nicht.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort