Duke Nukem Forever: Neuestes Abenteuer von Duke Nukem im Test

Seite 5

Holt euch via Xbox LIVE die Babes nach Hause
Für Freunde des geselligen Spielens kommt Duke Nukem Forever mit Xbox LIVE Mehrspielermodus daher. Geboten werden euch die aus anderen Shootern bereits bekannten Variationen. Jagd eure Freunde oder Feinde im Duke Match oder scharrt euch in rote und blaue Teams zum Team Duke Match zusammen. Statt Flaggen gibt es im Capture the Babe Modus heiße Bräute zu entführen, während Hail to the King die klassische King of the Hill Variante darstellt. Für jeden gelungenen Abschuss und gewonnene Partien kassiert ihr Erfahrungspunkte. Sammelt ihr genug EPs steigt ihr automatisch einen Level auf. Als Belohnung schaltet ihr Gegenstände und Babes frei, die ihr in eurem eigenen Loft platzieren und begutachten dürft. Euer Heim ist über das Xbox LIVE Menü frei begehbar. Dort seht ihr ebenfalls, welche Objekte ihr noch nicht besitzt und ab welchem Level diese verfügbar sind. Eine stetige Nutzung des Mehrspielermodus zahlt sich somit aus, um sich nach getaner Arbeit ein paar wohlgeformte Rundungen in den eigenen vier Wänden anschauen zu dürfen.

In unserem Test waren die offenen Modi gut besucht, sodass ein schnelles und abwechslungsreiches Spielen möglich war. Zudem liefen alle Sitzungen flüssig und ohne große Verbindungsprobleme. Wer sich nach der Einzelspielerkampagne im Multiplayermodus ebenfalls ausgetobt hat und bereits neuen Nachschub braucht, der darf sich bereits auf potenziellen Download Content freuen. Ein entsprechender Menüpunkt ist nämlich bereits integriert und lässt auf weitere Episoden mit dem Duke hoffen.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort