Dungeons 3: Test zur Echtzeit-Kerkersimulation

Fazit

Schergenjongleure und Kerkerarchitekten aufgepasst: Dungeons 3 birgt aufgrund des motivierenden Spielprinzips ein unglaubliches Potenzial, das von euch entfesselt werden möchte. Die vielen Baumöglichkeiten unter Tage, die vielfältigen Verbesserungen und die packenden Echtzeitschlachten auf der Oberfläche lassen die humorvolle Aufbaustrategiesimulation zu einem echten Geheimtipp werden. Die niedliche Comicgrafik, der hervorragende Soundtrack sowie ein einzigartiger Erzähler harmonieren wunderbar miteinander und geben dem ohnehin unterhaltsamen Spiel den nötigen Feinschliff.

Mit insgesamt 20 abwechslungsreichen Missionen bietet die Dungeon-Klopperei darüber hinaus viel Inhalt und kann mit einer relativ hohen Spielzeit von circa 15 bis 25 Stunden auftrumpfen. Wer gerne zu zweit das witzige Abenteuer erleben möchte, darf sich einen willigen Mitstreiter suchen oder gegen andere Spieler weltweit in Einzelpartien antreten.

Die komplexe Steuerung wurde makellos für den Controller angepasst, sodass man getrost von einem Paradebeispiel für Konsolen sprechen kann. Mit wenigen Tastenkombinationen erbaut ihr euch euer dunkles Untergrundreich, befehligt tapfere Schergen in der Schlacht und lasst mächtige Zaubersprüche auf eure Feinde niederprasseln.

Wer sich für ausgesprochen gute Echtzeitstrategieaufbausimulationen interessiert und über kleinere technische Mängel wie vereinzelte Framerateeinbrüche oder „eingefrorene“ Menüs hinwegsehen kann, sollte Dungeons 3 definitiv näher in Augenschein nehmen.

  • Singleplayer: 8.0
  • Multiplayer:
  • Graphic: 8.0
  • XboxLive: 7.5
  • Sound: 8.0
  • Control: 8.5
  • Overall: 8.5
  • Game Time: 15 bis 25 Stunden
  • Speech: Deutsch
  • TV TEXT: Deutsch
  • Censor:
  • Qualified:
  • Letze Worte:

    Motivierendes Fantasy-Echtzeitstrategiespektakel mit unglaublich hohem Suchtfaktor.

The Good

  • Humorvolle Handlung mit viel Witz und Charme
  • Charismatischer Erzähler
  • Umfassende Einzelspielerkampagne
  • Absolut stimmige Comicgrafik
  • Atmosphärische Spielwelten
  • Passender Soundtrack
  • Viele Verbesserungsmöglichkeiten
  • Stimmiger Kontrast von Unter- zu Oberwelt
  • Hervorragendes Level- und Charakterdesign
  • 20 abwechslungsreiche Missionen mit zahlreichen Nebenaufgaben
  • Motivierendes Spielprinzip
  • Online kooperativ und kompetitiv spielbar
  • Tadellos umgesetzte Steuerung

The Bad

  • Technische Unzulänglichkeiten
  • Vereinzelte Framerateeinbrüche
  • Kaum vorhandene Community im Mehrspieler
8.5

34 Kommentare Added

Mitdiskutieren

Hinterlasse eine Antwort