F.E.A.R. Files: F.E.A.R. Files Review

Seite 1

Ein Schrecken ohne Ende
 
Während die Original-Entwickler von Monolith am inhaltlich offiziellen Nachfolger namens "Project: Origin" werkeln melkt Vivendi weiter fleißig die F.E.A.R.-Kuh und wirft diese beiden Addons auf den Markt, während gleichzeitig am namensgebenden (jedoch nicht inhaltlichen) Nachfolger F.E.A.R. 2 gearbeitet wird.
 
In F.E.A.R.: Extraction Point spielt ihr den Hauptprotagonisten des Hauptprogramms. Die Handlung knüpft direkt an das Hauptspiel an. Nachdem Alma den Helikopter geentert hat bringt sie diesen zum Absturz, welchen ihr selbstverständlich überlebt. Nun ist es eure Aufgabe euch durch die Stadt und diverse Anlagen zum Abholpunkt (Extraction Point) durchzuschlagen.
 
Das brandneue Addon Perseus Mandate versetzt euch wiederum in einen Handlungsstrang, welcher parallel zum Originalspiel verläuft: ihr schlüpft in die Rolle eines weiteren Charakters eines zweiten Teams, welcher zufälligerweise dieselben Fähigkeiten wie euer Alter-Ego aus F.E.A.R. aufweist. Im neuen Add-on kämpft ihr euch also ebenfalls durch altbekannte Szenarien (Büros, Fabrikanlagen, Stadt etc.) und trefft auf Alma, Paxton Fettel und weitere bekannte Gesichter.

Inhaltsverzeichnis

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort