F1 2019: Test zum Jubiläum der virtuellen Königsklasse des Rennsports

Der Spagat zwischen Arcade und Simulation

Die Steuerung fühlt sich bei F1 2019 sehr vertraut an und unterscheidet sich nur in Nuancen vom Vorgänger. Die Fahrzeuge neigen vielleicht einen Tick mehr zum Übersteuern. Ansonsten ist der Spagat zwischen Arcade und Simulation wieder vollends geglückt. Sowohl Gelegenheitsfahrer als auch Rennspielexperten kommen aufgrund der vielen optionalen Hilfestellungen voll auf ihre Kosten.

Selbst mit dem Controller ist F1 2019 problemlos steuerbar. Mithilfe eines Lenkrads entfacht das Spiel hingegen einen noch höheren Spaßfaktor. Vor allem wenn ihr alle Unterstützungsmaßnahmen über Bord werft und wie im echten leben ohne Antiblockiersystem und Traktionskontrolle an den Start geht, wird dieses Vorhaben ohne das erhöhte Feingefühl eines Lenkrades und der Pedale schnell in pure Verzweiflung umschlagen. Trotz der vielen Steuerungsschemen für die gängigsten Lenkräder solltet ihr euch aber noch etwas Zeit für Feinabstimmung nehmen. Nur so könnt ihr das Fahrgefühl auf eure Bedürfnisse zurechtlegen.

Die Menüs von F1 2019 wurden etwas umgekrempelt und ein neuer Reiter mit wichtigen Informationen für den E-Sport hat Einzug erhalten. Grand-Prix oder Zeitrennen können jederzeit in Angriff genommen werden und etliche voreingestellte Meisterschaften stehen euch alternativ zur Verfügung. Von der Formel 2 2018 über historische Rennen, Straßenmeisterschaften oder Regenschlachten bis hin zur ultimativen Langstreckenherausforderung.

Beim Onlinemodus setzt Codemasters wieder auf das bekannte Stufensystem, bei dem ihr einerseits für eure Erfahrung im Rang steigt, anderseits für eurer Verhalten auf der Strecke bewertet werdet. Neu ist die Einstufung eures Engagements bei den brandneuen Ligen. Ihr dürft bestehenden Ligen beitreten oder euch mit euren Freunden eine eigene Onlinemeisterschaft erstellen. Davon ab könnt ihr euch in Rennen mit oder ohne Rangliste stürzen oder euch bei den wöchentlichen Events einschreiben. Neu ist auch, dass ihr nun mit fiktiven Boliden an den Start gehen könnt und diese auch optisch anpassen dürft. Mitspieler lassen sich spielmodusübergreifend zu genüge finden.

Und zugleich müssen wir an dieser Stelle noch ein paar negative Dinge zu F1 2019 nachschieben. Online läuft das Spiel alles andere als reibungslos. Umherspringende Fahrzeuge, Verbindungsprobleme und gänzliche Abbrüche gehören zur Tagesordnung. Mal hängt sich gleich das ganze Spiel komplett auf oder die Menüs geraten zeitweise ins Stocken.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. LordArgasul 1370 XP Beginner Level 1 | 10.07.2019 - 21:58 Uhr

    Ich hoffe es kommt wie F12018 in den Gamepass.
    Würde es gerne spielen, aber kaufe ich es jetzt ärgere ich mich in ein paar Monaten wenn es in den Gamepass kommt 😉

    1
    • Robilein 156275 XP God-at-Arms Gold | 10.07.2019 - 22:09 Uhr

      Ja ok aber dann dürftest du gar kein Spiel mehr kaufen🤔
      Könnte ja jedes in den Game Pass kommen.

      5
  2. LordArgasul 1370 XP Beginner Level 1 | 10.07.2019 - 22:21 Uhr

    Nur ausgewählte Spiele werden gekauft.
    Beim Rest warte ich auf den Gamepass oder einen Sale.
    Für F1 gebe ich auch ungern 60-70€ aus.
    Da warte ich lieber.

    0
  3. Pantherbuch1980 0 XP Neuling | 10.07.2019 - 23:09 Uhr

    Hab es heute bei meinem Kumpel auf der „Pro“ gezockt, und es war einfach geil. Zwar musste ich auf meinen Lieblings Kamerawinkel verzichten, weil es mit dem „Halo“ einfach nicht mehr so gut aussieht aber das war nach ein paar runden egal! Übrigens die Meinung des testers, decken sich mit meinen Eindrücken.👍 Jetzt muss ich es bloß noch auf einer Ordentlichen Konsole testen.😂

    3
  4. One X Anaconda 600 XP Neuling | 11.07.2019 - 00:31 Uhr

    Für mich ist F1 2019 mein überhaupt erstes F1 Game was ich spiele und bereue nicht es gekauft zu haben 😁 Jetzt noch eine Online Liga finden und ich bin Happy. Im Gamepass wird es bestimmt Mitte nächstes Jahr kommen.

    0
  5. BountyGamerX 46195 XP Hooligan Treter | 11.07.2019 - 06:48 Uhr

    Gute Wertung aber Hamilton und Vettel interessieren mich Null. Finde beide total unsympathisch. Bleibe wohl lieber bei Forza oder greife im Sale mal zu.

    0

Hinterlasse eine Antwort