Far Cry New Dawn: Test zum bunten Endzeit Shooter

Weite Landschaft, wenig los

Far Cry New Dawn

Nachdem ihr euch in einem kleinen Tutorial mit Carminas Hilfe nach Hope County durchgeschlagen habt, staunt ihr als Far Cry 5 Rückkehrer nicht schlecht. Obwohl ihr in Far Cry New Dawn auf der gleichen Karte spielt, hat sich die Landschaft dennoch radikal verändert. Die alten Dörfer und große Teile der Industriegebäude wurden zerstört, Brücken und Highways sind nicht mehr. Dafür strahlen euch farbenprächtige Wälder, azurblaue Seen und von saftigem Grün überwucherte Straßenüberreste entgegen. Ihr merkt direkt: Diese Apokalypse ist so ganz anders als andere, die ihr bereits in Spielen erleben durftet.

Das gilt auch für die spielerischen Komponenten. In eurem Kampf gegen die von den Zwillingen angeführten Highwaymen ist die Basis Prosperity euer zentraler Ausgangspunkt. Das ehemalige Herrenhaus von John Seed beherbergt mittlerweile die letzten Überlebenden von Hope County. Dort baut ihr Pflanzen an, schraubt Fahrzeuge in einer Werkstatt zusammen, entwerft neue Waffen aus zusammengewürfeltem Schrott oder kartografiert das Tal komplett neu.

Sowohl die einzelnen Bestandteile als auch Prosperity selbst kann von euch stufenweise ausgebaut werden. Hierfür benötigt ihr allerdings die wertvollste Währung in Far Cry New Dawn: Ethanol. Ohne den Kraftstoff geht im Land nichts. Diesen holt ihr euch, indem ihr entweder Tanklaster der Highwaymen entführt oder deren Basen einnehmt. Das Erobern von Außenposten funktioniert dabei wie im Vorgänger auch: Ihr ballert einfach alles über den Haufen und sackt die Belohnungen ein. In dem Sinne nichts neues.

Neu ist hingegen, dass ihr den Highwaymen danach sozusagen “freiwillig” die Basis wieder überlassen könnt, um diese noch einmal einzunehmen. Die Befestigung ist dann stärker, die Gegner zäher. Dafür winkt auch eine größere Menge an Ethanol, um Prosperity weiter voranzutreiben. Das ganze erscheint zwar als nette Idee, wir hätten uns allerdings gewünscht, dass die Entwickler uns stattdessen einfach eine zusätzliche Alternative der Ethanolgewinnung zur Verfügung gestellt hätten.

Genug Platz auf der Karte für zusätzliche Möglichkeiten abseits der Außenposten und Außenmissionen hätte es gegeben, denn in Far Cry New Dawn wirkt Hope County gespenstisch leer. Klar, die Lanschaft ist schön anzusehen und zwischendurch begegnen euch zahlreiche Transporter, Späher der Highwaymen, Händler oder einfach nur auf Krawall gebürstete Quadfahrer. Dennoch fahrt ihr teils minutenlang durch die bunte Landschaft, ohne dass ihr markante Punkte findet, die ihr von euch aus entdecken möchtet.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

14 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. MeisterJaegerWF 38695 XP Bobby Car Rennfahrer | 19.02.2019 - 05:03 Uhr

    Danke für den tollen Bericht. Ich bin bis jetzt zur 2. Außenstation gekommen und mir gefällt das Spiel. Ein Bunter BonBon für zwischendurch oder bei Langeweile. Keine Stundenlangen Lernversuche der Steuerung oder der Aufbausysteme.Einfach loslegen , Ballern und Aufbauen. So muss Spielspaß für kleines Geld sein.

    1
  2. Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 25.02.2019 - 19:32 Uhr

    Danke für diesen sehr objektiven Testbericht!
    Dieser Test bestätigt mich in meiner Entscheidung, mir diesen Teil als erstes Far Cry Spiel nicht gleich zum Start zu kaufen. Auch, wenn dieser etwas günstiger ist, als sonst.

    Ubisoft kapiert es einfach nicht. Ganz gleich, welches Spiel, sie machen immer die gleichen Fehler und das immer wieder.
    Erst lassen sie eine Reihe ruhen, bis sie wieder neuen Ideen haben und starten die Reihe neu und wenn es genug Zocker kaufen, liefern die ständig wieder nur das gleiche in anderer Farbe.
    Bis die Leute auch das satt haben.

    0
  3. mh0824 250 XP Neuling | 07.03.2019 - 08:13 Uhr

    Es ist doch wie immer! Zu einem Spiel kommt’ne Fortsetzung (FC New Dawn). Die einen finden’s gut bzw. klasse, weil es sich (fast) genauso anfühlt wie der Vorgänger (FC 5). Die anderen finden’s weniger gut, weil sie die Innovation vermissen, das vermeintlich Neue.

    Ich persönlich gehöre eher zu ersterer Gruppe genügsamer (?) Spieler, die sich nicht den Spielspass durch fehlende, ständige Weiterentwicklung nehmen lassen. Da bin ich ganz locker.

    Aus diesem Grund tue ich mir z.B. schon seit Ewigkeiten keine Tests mehr von Eurogamer an. So teils philosopisch angehauchte Tests, die das Haar in der Suppe suchen brauche ich zumindest nicht, sorry…

    Und schaut man sich die Verkaufszahlen an, so scheint Ubisoft doch Einiges richtig zu machen. Alle anderen: Eurogamer-Tests lesen und sich dran berauschen lassen 🙂

    0
  4. Hammer 49195 XP Hooligan Bezwinger | 29.04.2019 - 20:58 Uhr

    Hab es auch mal angetestet und muss sagen es gefällt schon echt gut nur die Partner KI ist müll.

    0

Hinterlasse eine Antwort