Fury Unleashed: Test zum Comic Roguelite mit 80’s Flair

Gegen Schreibblockade und Depression

Fury Unleashed

 
Keine tausend Tode zu sterben, ist für euch kein richtiges Gaming? Roguelite ist euer Lebensmotto? Dann bringt die Comic-Action in Fury Unleashed neues Futter für euch. Was der Titel der polnischen Entwickler von Awesome Games Studio drauf hat, zeigt unser Test.

John Kowalsky steht am Rande des Ruins. Früher war der kreative Schreiberling ein gefeierter Comic-Autor. Nun befinden sich er und seine größte Schöpfung, der Comic-Action-Held Fury, in einer tiefen Krise. Schreibblockaden, Selbstzweifel, tiefe Depressionen plagen John. Zeit, dass Fury ihm aus der Patsche hilft!

Ihr übernehmt die Rolle von John Kowalskys Schöpfung Fury und ballert euch mit dem 80er-Jahre-Abziehbild durch die Seiten zahlreicher Comics. Dabei wird euch das Geschehen aus der 2D-Perspektive präsentiert und jeder Bildschirm, durch den ihr euch ballert, stellt ein Panel einer Comic-Seite dar.

Bei Fury Unleashed könnt ihr euch frei durch die jeweiligen Comic-Seiten bewegen und je nach Panel von mehreren Seiten hineingelangen. Euer Ziel ist es, jede Seite von oben links nach unten rechts zu passieren, ohne zu sterben. Am Ende einer Seite wartet einer von 40 Bossen auf euch. Nach drei Seiten habt ihr einen Comic abgeschlossen.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. AlexB9019 6800 XP Beginner Level 3 | 09.06.2020 - 09:55 Uhr

    Danke für den tollen Test. Werde ich mal rein schauen, sieht ganz cool aus.

    1
  2. Dickschwein 29360 XP Nasenbohrer Level 4 | 09.06.2020 - 10:15 Uhr

    DA werden Erinnerungen wach. aber heute werde ich sowas gewiss nicht mehr spielen, trotzdem danke für den test.

    0

Hinterlasse eine Antwort