Gears of War 4: Test zur neuen Generation des Action Meisterwerks

Ränge, Bänder und neues Matchmaking System

Gears of War 4

Unabhängig davon, ob ihr eher der Horde-Zocker seid oder mehr Richtung klassischem Versus-Multiplayer bei Gears of War tendiert, ihr werdet beim vierten Teil des Xbox-Flaggschiffs überall mit XP, Credits und Rängen belohnt. Bei früheren Gears-Teilen war es noch üblich, dass ihr neue Charaktere oder Belohnungen mittels Levelaufstiegen freischaltet.

Gears of War 4

Gears of War 4

Dieses System, an das wir uns schon seit Jahren gewöhnt haben, wird in Gears of War 4 unter den Tisch fallen, ab sofort verdient ihr euch Credits, und zwar immer wenn ihr online spielt. Und dabei ist es völlig egal, ob ihr Welle um Welle in Horde schwitzt oder im Versus-Modus weltweit andere Gamer in die Lancer-Säge laufen lasst.

Erworbene Credits können genutzt werden, um Gear Packs im Ingame Store zu kaufen. Diese Packs schalten eine Vielzahl verschiedener Gegenstände frei, beispielsweise neue Charakter- oder Waffen-Skins.

Gears of War 4: The Coalition über Ränge, Matchmaking und "Ernsthaft? 4.0"Seit Gears of War 3 hat das Franchise seine eigenen „Prestige“-Stufen (ein System dass ja Call of Duty salonfähig gemacht hat, um auch noch über das Erreichen der maximalen Levelstufe hinaus noch zu motivieren), hier heißt das „Re-Up“, oder die „Neu-Verpflichtung“.

Wie schon im Vorgänger klettert ihr eure XP-Karriereleiter bis zum hundertsten Level aufwärts, im Anschluss könnt ihr – wenn ihr denn wollt, und es sieht auch diesesmal danach aus, dass in diesem Falle keine Nachteile zu erwarten wären – den Re-Up aktivieren. Dann fangt ihr wieder bei Level 1 an, schaltet aber so auch Embleme frei, mit denen ihr – wie bei solchen Prestige-Systemen üblich – etwas herumprotzen könnt.

Ränge sind ein neues auf Skill basierendes System des Matchmakings für das Franchise und stellen einen zentralen Teil der Gears-4-Multiplayer-Experience dar. Wie oben beschrieben, werden sie neben eurem Gamertag in den Lobbies dargestellt und sollen generell dafür sorgen, dass ihr auf Gegner im Versus-Modus trefft, die euch in etwa ebenbürtig sind.

The Coalition hat erkannt, dass der Einstieg in die Versus-Modi früher sehr hart und unerbittlich sein konnte, da hier Noobs auf Pros trafen. Ränge werden nach fünf Einführungsmatches vergeben, so ermittelt das System einen Einstiegs-Level, und hierbei zählt es zu gewinnen. Im Anschluß daran werdet ihr in einer von fünf Ranggruppierungen geführt: Bronze, Silber, Gold, Onyx oder Diamant. Und sei das der Verfeinerung noch nicht genug, splitten sich die Gruppen noch in 3 verschiedene Stufen auf, also zum Beispiel „Gold 2“ oder „Diamant 1“.

Während man also in den Versus-Modi zockt, werden hoffentlich möglich viele Siege dafür sorgen, dass ihr diverse Beförderungen erhaltet. Seid ihr dabei beispielsweise im Bereich „Silber 3“ angelangt, so wäre der nächste Schritt eine Belobigung in die Gruppe „Gold 1“, usw.

Laut Coalition sieht es dann in etwa so aus, dass wenn es euch gelingt mindestens etwa die Hälfte eurer Matches zu gewinnen, ihr euch sicher sein könnt, dass ihr für euer aktuelles Skill-Niveau auch die passende Gruppe gefunden habt.

Gears of War 4: The Coalition über Ränge, Matchmaking und "Ernsthaft? 4.0"Es gibt kein Gears-Spiel ohne den berüchtigten „Ernstgemeint?“-Erfolg – oder wie es auf englisch heißt: „Seriously?“. In Gears of War 4 – wer hätte das gedacht – trägt der Erfolg sinnigerweise den Namen „Seriously 4.0“.

Die Idee hinter dem Design des neuen Erfolges ist sehr einfach – einen Erfolg anzubieten, der nachweist, welcher Spieler von Gears of War 4 sich dem Spiel wirklich „hardcore“ gewidmet hat und jeden Aspekt des Spiels meisterte.

Auf der Basis von Fan-Feedback zum „Ernsthaft?“-Erfolg des Vorgängers, wurden laut The Coalition allerdings die Voraussetzungen poliert, die für die verschiedenen Ziele auf dem Weg hin zu eurem hoffentlich stattfindenden „Erfolg freigeschaltet“-Freudentanz nötig sind. Beispielsweise braucht ihr jetzt nicht mehr 6000 Kills mit jeder Waffe zu erzielen. Allerdings geschenkt bekommt man natürlich noch immer nichts.

Hier einmal ein kleiner Einblick in ein paar Bedingungen:

  • Kampagne auf Schwierigkeitsgrad „Wahnsinnig“ abschließen
  • 10 Mal neu verpflichten (Re-Up)
  • Sämtliche Verdienstbänder erhalten
  • Rangplatzierung in jedem Spielmodus verdienen

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

162 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Rock0815 25685 XP Nasenbohrer Level 3 | 22.10.2016 - 17:47 Uhr

    Ich hab keine Teile vorher gespielt, geschweige denn keine Erfahrungen mit Gears of War. Dann hatte ich mir hier den Test durchgelesen und dachte mir das muß ich mir mal zulegen und bereue es nicht, es macht voralllem mit Freunden im Coop viel Spaß. Als nächstes wer ich mir die ersten Teile mal vornehmen.

    0
    • Terrorbob 14520 XP Leetspeak | 26.11.2016 - 20:33 Uhr

      Das kann ich dir nur empfehlen.
      In dem Spiel steckt auch mehr Story als man zu anfang denkt. Vor allem in teil zwei.

      0
  2. DrWyverex1 0 XP Neuling | 22.10.2016 - 22:32 Uhr

    Gears of war 4 froh finde das es die beste Spiele war und hoffe das es weitere Teile gibt ????

    0
  3. TheActiVezZ 21780 XP Nasenbohrer Level 1 | 23.10.2016 - 12:16 Uhr

    Nach diesen Test werde ich mir wahrscheinlich auch mal Gears of War kaufen, weil ich die letzten teile schon interessant fand aber leider noch nie dazu gekommen bin mir ein GoW zukaufen

    0
  4. Wullebuh 55 XP Neuling | 23.10.2016 - 22:10 Uhr

    Finde ist eine gelungene Fortsetzung der Serie die auch verdammt viel Lust auf den Multiplayer macht. Zudem ist Microsoft Konzept interessant, dass die Lizenz für Xbox one und auch für PC gilt.

    0
  5. Rebelyell 87880 XP Untouchable Star 4 | 23.10.2016 - 23:48 Uhr

    So hab jtz Gears 4 scheiße lang gespielt (Horde,versus) Kampagne noch nicht durch shame on me haha (ich weiß is gut).
    Mir gefällt Gears 4 nur verschenkt es soooo viel Potential was echt schade ist z.b alte Locust Gegner wie Berserker/in in swarm style oder alle Gegner die es bislang gab einfach in den Horde Modus packen.Horde klassen sind gut aber Ausbau fähig. Versus ist auch wieder gut, mir gefällt das gears gameplay am besten nur hier auch wieder zu wenig Charaktere und meiner Meinung zu viel komische Waffen skins und für Power weapons zu wenig warum!?! Ansonsten Hammerburst zu op die zum Glück gepatcht wird keine gute mp playlist als Team man ist Viel zu lange im Hauptmenü und der letzte Punkt man bekommt zu wenig C (Währung) Das Spiel bekommt ne 9/10 Bin halt ein Gears Fan.

    0
  6. keyloggs 9755 XP Beginner Level 4 | 24.10.2016 - 10:46 Uhr

    ich muss sagen, ich bin ziemlich enttäuscht von GOW4. Zumindest der Anfang.
    Andauernd muss ich mich durch Wellen kämpfen um weiter zu kommen. Immer wieder die selben Gegner. Nicht eine Situation wo ich dachte „oh jetzt hamse mich überrascht“. man hatte keine 30sek ruhe, da kamen die nächsten Gegner. Und allein die „2 Mann“-Aktionen, die man immer durchführen muss, nerven gewaltig. Das sind randoms ums einem nicht so langweilig zu machen. Schlimm. Ich bin jetzt beim Schwarm und hab kurz darauf abgebrochen weil ich ahnte, dass es wieder dasselbe sein wird. Ich weiß nicht mehr inwiefern GoW1-3 so waren oder ob sich mein Geschmack einfach geändert hat und mehr erwartet, aber ich finde für stupides rumballern und dabei einschlafen gehört schon einiges dazu.
    Zum Glück macht der MP einigermaßen Spaß… ach ne warte, da sind ja auch nur Idioten unterwegs. Herrlich 🙂

    0
  7. Terrorbob 14520 XP Leetspeak | 26.11.2016 - 20:43 Uhr

    Ich wollte zuerst auch noch mit dem Kauf warten, aber nach dem ausführlichen Bericht habe ich dann doch zugeschlagen und habe es keine Sekunde bereut 🙂

    0

Hinterlasse eine Antwort