GRID: Test zum verlorenen Sohn der Rennspiele

Interessant und facettenreich gespickte Fahrzeugauswahl

Auf diesem Pfad sammelt ihr pro Rennen Erfahrungspunkte, steigt im Rang auf und scheffelt vor allem Geld, das ihr in neue Autos investieren dürft. Von getunten Boliden über Tourenwagen und Muscle Cars bis hin zu Stock Cars bietet Grid eine interessant und facettenreich gespickte Fahrzeugauswahl. Der trotz alledem ein Paar mehr Boliden gut gestanden hätte. Gleiches gilt für die Streckenauswahl und dem Angebot an Disziplinen – nur Rundkursrennen, Distanzrennen und Zeitrennen sind in dieser Hinsicht etwas mau.

Während ihr am Anfang noch in einem altem Mini Cooper herumeiert, sieht die Rennsportwelt im späteren Verlauf in einem aufbrezelten Audi R8 beispielsweise schon ganz, ganz anders aus. Jedes KFZ fährt sich spürbar anders und bietet eine individuelle Soundkulisse. Der fantastische Sound entfacht zusammen mit einem genialen Geschwindigkeitsgefühl und der erhabeneren optischen Aufmachung echte Fahrfreude.

Die Steuerung ist schnell verinnerlicht und fällt wie bei den Vorgängern klar in die Kategorie „Arcade“. Sowohl mit dem Lenkrad als auch mit dem Controller könnt ihr, ohne große Einstellungen vorzunehmen, gleich durchstarten. Selbst mit deaktivierten Fahrhilfen lassen sich die Autos fast problemlos durch die Kurven manövrieren. Fast, weil dem plötzlich und unerwarteten Ausbrechen des Hecks und einem schwer dosierbaren Driftverhalten Kritik gebührt.

Auf der Strecke erwarten euch knackig scharfe Umgebungen, hübsche Lichteffekte, Tag- und Nachtrennen sowie das authentisch eingefangene Regenwetter. Viel Betrieb am Streckenrand wie Feuerwerk, Wasserfontänen und zahlreiche Fans, die mehr sind als nur reine Pappfiguren, runden die gelungene technische Darbietung von Grid ab.

Einzig wenn es ins Detail geht, springen euch die Defizite entgegen. Die Fahrzeugmodellierung und das Schadensmodell wirken nur lieblos in Szene gesetzt. Vor allem in der Cockpitperspektive fällt die spartanische Darstellung samt unscharfen Instrumente und unbrauchbaren Rückspiegeln am meisten auf.

Auf eine dynamische Wetterinszenierung und auf alternative Wetterszenearien zum reinen Regenwetter wurde leider verzichtet. Die Kameraperspektive ist nicht justierbar und in der Außenansicht für unseren Geschmack etwas zu tief angesetzt – jedoch eine Frage des Geschmacks. Obendrein zuckt die Verfolgerperspektive oftmals, sobald sich ein anderes Fahrzeug bedrohlich nähert. Auch beim Schwierigkeitsgrad und der KI-Gegner müssen wir den Zeigefinger heben. Mehr wählbare Stufen oder gar eine stufenlose Justierung hätten eventuell den individuellen Härtegrad besser getroffen. Während wir auf „Schwer“ unterfordert waren, zogen wir auf „Sehr schwer“ zumeist den Kürzeren – um hier ein Beispiel aus unserer Sicht zu liefern.

18 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. WWF ATTITUDE 34565 XP Bobby Car Geisterfahrer | 16.10.2019 - 10:51 Uhr

    Keine Ahnung warum Codemasters so sehr nachgelassen hat. Früher waren alle deren rennspiele wahnsinnig gut aber auf dieser Gen haben die nichts wirklich gut hinbekommen.

    2
    • Miami_Nights1984 31815 XP Bobby Car Bewunderer | 16.10.2019 - 11:30 Uhr

      Ich verstehe es auch nicht.
      Die GRID und DIRT Serie waren in der XBOX360-Ära mitunter das Beste am Rennspiel Sektor.
      Hab unzählige Stunden (wenn nicht Wochen) in GRID und DIRT 2 versenkt und hatte so viel Spaß damit!
      Dann kam das vollkommen belanglose DIRT4 und nun ein uninspiriertes GRID, das zwar schön aussieht aber an allen Ecken und Enden beschnitten wurde.
      Früher hätte ich für ein neues GRID Day One vor dem Gamesladen campiert – heute nehm ich das maximal mal in einem Sale mit.
      Schade 🙁

      0
      • Aeternitatis 11410 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 31.10.2019 - 20:08 Uhr

        Campiert hätte ich jetzt nicht für die Spiele. Muss dir aber ansonsten völlig zustimmen. Das erste Grid und Dirt 2 waren wirklich hammermäßig geil.

        0
  2. JASON VS ME 4040 XP Beginner Level 2 | 28.10.2019 - 23:33 Uhr

    Ja leider sehr nachgelassen. Grafik top aber das Spiel selber Schrot. Mal sehen ob es mal wieder besser wird

    0
  3. OzeanSunny 36695 XP Bobby Car Raser | 06.11.2019 - 01:44 Uhr

    Toller Test und es bestätigt auch mein Gefühl dabei. Das Game weis wirklich zu unterhalten

    0
  4. BONZE BLN44 3060 XP Beginner Level 2 | 30.11.2019 - 21:58 Uhr

    Also hab es mir heute mal aus der Videothek ausgeliehen und muss aber sagen das ich es echt nicht so gut finde wie die Teile damals auf der 360.

    0
  5. Garfield2808 2225 XP Beginner Level 1 | 30.11.2019 - 22:45 Uhr

    Bin aktuell kein großer Spieler in dem Genre, aber ich finde den Teil eigentlich ok, nicht überragend aber trdm gut. Wenn die Lust aufs Game kommt dann Konsole an, ein zwei Turniere fahren und gut ist.

    0

Hinterlasse eine Antwort