Grow Up: Test zum planetaren Kletterabenteuer

Fazit

Grow Up

Grow Up ist ein wirklich faszinierendes Abenteuer – und so ganz anders als viele andere Sandbox-Adventure da draußen. Ihr begleitet den sympathischen BUD auf seiner Reise nach Hause, erklimmt schwebende Inseln und sammelt Raumschiffteile auf einem komplett begehbaren Planeten. Egal ob ihr nun eigene Pflanzen erschafft oder euch durch die unterschiedlichen Vegetationszonen kämpft, die Welt um euch herum wirkt trotz ihres Low-Poly-Ansatzes lebendig.

Probiert euch aus, entdeckt die Welt, findet immer mehr Möglichkeiten, wie ihr euch in die Höhe arbeiten könnt. Von diesen Dingen lebt Grow Up, damit motiviert es euch über Stunden BUD wieder nach Hause zu bringen. Das wird vielen schon reichen und eine willkommene Abwechslung von der Action- und Storyzunft sein, die euch nur so mit Dialogen und Explosionen zukleistert. Doch für die anderen hätten es auch ein paar Quests sein dürfen, vielleicht auch mehr emotionale Momente, in denen BUD vor dem Scheitern steht und man wirklich fühlt, dass dieser kleine Kerl unbedingt nach Hause mag.

Doch auch ohne diese Momente ist Grow Up ein spaßiges Sandkasten-Abenteuer geworden, in dem ihr in eurem eigenen Tempo die Spitze der Welt erklimmen könnt. Hinzu kommt der faire Preis von aktuell 9,99€, der für die Größe der Welt und die Spielzeit mehr als angemessen ist. Uns haben die Stunden mit BUD jedenfalls viel Freude bereitet, gerade weil Ubisoft einem kreativen Projekt eine Chance gegeben hat. Vielleicht wird es ja einen dritten Teil der Abenteuer des putzigen Roboters geben, indem dann auch die Storyaspekte nicht zu kurz kommen.

Inhaltsverzeichnis

  • Singleplayer: 7.3
  • Multiplayer:
  • Graphic: 7.2
  • XboxLive:
  • Sound: 7.5
  • Control: 7.0
  • Overall: 7.3
  • Game Time: 6 Stunden
  • Speech:
  • TV TEXT: Deutsch
  • Censor:
  • Qualified:
  • Letze Worte:

    „Weitläufiges Sandbox-Abenteuer für Entdeckungsfreudige.“

The Good

  • Große, offene Planetenwelt mit vertikalem Gameplay
  • Nettes Klettersystem als Kernmechanik
  • Pflanzen können analysiert und reproduziert werden
  • Sympathischer Hauptcharakter
  • Viel zu entdecken und zu sammeln
  • Power-ups erleichtern die Klettereinlagen
  • Viele Wege führen an eure Ziele

The Bad

  • Gelegentliches Kantenflimmern
  • Gameplayansatz wiederholt sich mit der Zeit
  • Fülle und Größe der Welt erschlägt zu Beginn
  • Ragdoll Physik sorgt für Frustmomente
7.3

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Hero Nr 2 32600 XP Bobby Car Schüler | 19.12.2016 - 04:08 Uhr

    Ist bisher an mir vorbei gegangen, nun werde ich es mal im Auge behalten..

    0
  2. OEhnsky81 38280 XP Bobby Car Rennfahrer | 19.12.2016 - 06:40 Uhr

    Das Game gibts ja schon länger, war sogar schon mal mit 5€ im Sale – werd aber Aufgrund des Retro-Tests beim nächsten mal zugreifen.

    0
  3. JoWe81 39455 XP Bobby Car Rennfahrer | 19.12.2016 - 09:34 Uhr

    Das sieht ja knuffig aus – nur habe ich gerade eher „Astroneer“ auf dem Wunschzettel —

    0
  4. Gonzo 7400 XP Beginner Level 3 | 19.12.2016 - 10:15 Uhr

    Vielen Dank für den Test, hab von dem Spiel nie was gehört, mir gerade mal bei Youtube das Gameplay angeschaut. Werde es mir mal für einen 5er gönnen.

    0
  5. Erik Seidel 54125 XP Nachwuchsadmin 6+ | 19.12.2016 - 13:37 Uhr

    Im Xbox Store hatte das letztens durchweg nur 5*-Wertungen. Ob die getürkt waren? Naja, eh zu spät, ich habs mir letztens für nen 5er geholt. Ein Megadöner weniger.

    0
  6. Baschdiii 590 XP Neuling | 19.12.2016 - 15:03 Uhr

    im Sale könnte man hier echt mal zuschlagen. Bin immer ein freund von spannenden Spielen außerhalb der Shooter…

    0

Hinterlasse eine Antwort