In Sound Mind: Test zum schaurigen Psycho-Horror

Psychologischer Horror

In Sound Mind spielt sich wie eine gut abgestimmte Mischung aus Walking Simulator und klassischem Ego-Shooter. Dabei erkundet ihr ungeheuerliche Spielwelten, die aus den realen Ängsten und schrecklichsten Albträumen eurer ehemaligen Patienten entstanden sind.

So müsst ihr euch unter anderem furchterregenden Schattenwesen oder bis auf die blanken Knochen verbrannten Öl-Leichen entgegenstellen, die ihr wahlweise im kühnen Nahkampf, mit bleihaltigen Schusswaffen oder mit der leuchtenden Taschenlampe bekämpft – ein gewisser Alan Wake lässt grüßen.

Und der gezogene Vergleich zum besagten Thriller-Autor lässt sich ohnehin nicht von der Hand weisen, denn einige der atmosphärischen Levels erinnern stark an das bemerkenswerte Third-Person-Action-Adventure und nehmen sogar einige Spielelemente des sagenumwobenen Bright Falls nahezu identisch auf.

Eure Reise beginnt dabei in einem finsteren Kellergeschoss, das gleichzeitig als kleines Tutorial dient. Nachdem ihr den defekten Fahrstuhl des Gebäudes erfolgreich repariert habt, stehen euch insgesamt drei Etagen zur Verfügung, die ihr jederzeit frei besuchen und erkunden dürft.

Anhand von gefundenen Tapes steigt ihr dann immer tiefer in die beängstigende Handlung hinab, indem ihr diese mittels eures Old-School-Kassettenspielers in eurem Büro auf der dritten Etage abspielt. Dieser „Zufluchtsort“ dient sozusagen als zentrale Hub-Ebene im Spiel, von dem aus ihr dann weitere Levels betreten könnt.

Jeder Kassette stellt dabei einen eigenen Patienten mit eigener Story beziehungsweise individuellen Ängsten und Schwierigkeiten dar, die sich dann in der jeweiligen Spielwelt unter anderem als Monster manifestieren. So werdet ihr im Laufe eures Horror-Trips einen scheinbar verlassenen Supermarkt oder den düsteren Küstenlandstrich Milton Havens erkunden.

Dabei könnt ihr euch entscheiden, ob ihr lieber die rabiate Spielart wählt und praktisch alles konfrontiert, was euch in die Quere kommt, oder ob ihr eher die gediegene Schleichvariante wählt und einen großen Bogen um die Monster macht. Bevorzugt ihr erstere Option, solltet ihr stets auf eure Gesundheitsanzeige achten, die mit jedem kassierten Treffer dahinschwindet.

Erfreulicherweise könnt ihr diese aber mit Nahrungsmitteln wieder aufbessern, die überall in den Levels verstreut wurden. Darüber hinaus müsst ihr beispielsweise Batterien für eure Taschenlampe einsammeln, da euch ansonsten der benötigte Saft ausgehen wird und die kühle Finsternis einkehren wird.

Die stimmige Spielwelt von In Sound Mind kann aufgrund der düsteren Atmosphäre, den liebevollen Details und zahlreichen Referenzen zwar durchaus überzeugen, dennoch will der nervenaufreibende Horror-Funke auf Dauer nicht vollends überspringen.

Das liegt vor allem an den häufig anspruchslosen Auseinandersetzungen oder den oft vorhersehbaren Schreckmomenten, die euch – wenn überhaupt – eventuell beim ersten Mal noch in blutdruckgefährdende Aufregung versetzen. Trotzdem macht der schaurige Horror-Trip durchaus Spaß und überzeugt vor allem wegen der spannend erzählten Handlung, die euch insgesamt knapp zehn Stunden beschäftigen dürfte.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Hey Iceman 329410 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 28.09.2021 - 22:37 Uhr

    @MarianasRest

    Bin verwirrt,du schreibst

    TV TEXT: Deutsch

    aber bei „The Bad“ keine Deutschen Untertitel

    aber im Test soll man wenn man keine Englische sprache versteht auf deutsche Untertitel switchen soll.Was denn jetzt 😆

    0
  2. MarianasRest 13770 XP Leetspeak | 28.09.2021 - 22:42 Uhr

    Da hat sich ein kleiner Fehlerteufel eingeschlichen. Natürlich fehlt die deutsche Sprachausgabe, danke für den Hinweis. Hoffentlich kann sich deine Verwirrung nun auflösen. 😂

    1
  3. buimui 79930 XP Tastenakrobat Level 4 | 01.10.2021 - 13:56 Uhr

    Danke für den tollen Test. Der Preis schreckt mich noch ein bisschen ab. Im Sale könnte ich aber schwach werden. 👍

    @xxxinflamesxxx

    Machst du, oder jemand von euch, einen Test zu Chernobylite? Würde mich sehr interessieren und freuen. ❤️

    1
  4. DrDrDevil 218605 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 02.10.2021 - 16:38 Uhr

    Finde es nicht gerechtfertigt keine deutsche Audio als Negativen Faktoe zu nennen..
    Die meisten Games sind in Englisch tausend mal geiler und wenn so ein Studio sich keine Übersetzung leisten kann.. hmm

    Wird für mich aber wahrscheinlich ein Sale Spiel

    0

Hinterlasse eine Antwort