Lost Grimoires: Das gestohlene Königreich

Test zum kurzen Ausflug ins unterjochte Königreich

Ein Abenteuer voller Zauber, Intrigen und Geheimnisse

Freunde von Wimmelbildspielen finden seit dem 28. April 2017 einen potenziellen Zeitvertreib mehr für die Xbox One. Lost Grimoires: Stolen Kingdom schickt euch für 9,99 Euro in ein handgezeichnetes Abenteuer voller Zauber, Intrigen und Geheimnisse. Wir haben uns das Spiel genauer angesehen und wollen euch in diesem Test das Ergebnis unserer Eindrücke übergeben.

Das mysteriöse Verschwinden eurer Eltern aufzuklären wird zu Hauptaufgabe in Lost Grimoires: Stolen Kingdom, während ihr nebenbei noch die Ordnung im Königreich wieder herstellt. Damit das gelingt, müsst ihr eure Augen schärfen und euer Gehirn in Wallung bringen. Denn es gilt wie zu erwarten zahlreiche Rätsel zu knacken und kleine Minispiele zu bezwingen. Nebenbei bekommt ihr noch in Dialogen die Geschichte rund um Lost Grimoires: Stolen Kingdom kredenzt.

Die Geschichtsstränge reichen zwar aus, um euch geborgen durch die zu kurze Kampagne zu leiten, hätten jedoch spannender in Szene gesetzt werden und inhaltlich mehr Tiefgang vertragen können. Gleiches gilt für die gestellte Herausforderung, die mitunter zu leicht daherkommt. Solltet ihr dennoch mal auf dem Schlauch stehen, helfen euch auf dem einfachen Schwierigkeitsgrad Hilfestellungen aus der Patsche, die ihr nach Ablauf einer gewissen Zeitbegrenzung immer wieder in Anspruch nehmen könnt.

Solltet ihr hingegen bei einem der Minirätsel auf der Stelle treten, könnt ihr diese einfach überspringen. Die Aufgaben erstrecken sich meist über mehrere Räumlichkeiten, sind abwechslungsreich gestaltet und laden euch zum aufmerksamen Betrachten der optisch stilvoll in Szene gesetzten Kulissen ein.

Gegenstände müssen zunächst entdeckt und an der richtigen Stelle platziert werden. Mithilfe eures kleinen Zauberbuchs dürft ihr euch zudem immer wieder in der Alchemie zum Besten geben und diverse Mixturen herstellen. Das klingt auf dem Papier allerdings spannender als in Wirklichkeit ist.

Dennoch kann euch Lost Grimoires: Stolen Kingdom einen unterhaltsamen Knobelabend schenken. Die Frage, ob euch das knapp 10,- Euro wert ist, können wir euch nicht abnehmen – das müsst ihr mit euch selber ausmachen.

3 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. c0rfi 52900 XP Nachwuchsadmin 6+ | 19.09.2017 - 22:13 Uhr

    Ich habe bis jetzt fast alle Games von Artifex gespielt und fand sie echt unterhaltsam. Meine Sammlung wird dieses Game auf jeden Fall noch aufnehmen. Hoffe noch auf ein Packt mit mehreren teilen für 15€.




    0
  2. ReignFA 49585 XP Hooligan Bezwinger | 20.09.2017 - 00:05 Uhr

    Also ich habs auch schon seit ner weile durchgespielt und fand es sehr unterhaltsam…wer auf solche spiele steht kann bedenkenlos zugreifen




    0
  3. Muehle74 41205 XP Hooligan Krauler | 20.09.2017 - 08:46 Uhr

    Ich finde die Artifex Spiele eigentlich auch immer recht unterhaltsam. Ich muss schon zugeben, dass sie letztendlich alle irgendwo ähnlich aufgebaut sind und sich damit in den verschiedenen Spielen auch schon mal die Rätsel wiederholen können. Aber mir macht die Knobelei und die Sucherei Spaß. Die Spiele sind immer wieder mal im Angebot (oft nur 2-3 EUR günstiger, aber immerhin) und manchmal auch als vergünstigtes Bundle erhältlich.




    0

Hinterlasse eine Antwort