Lost Words: Beyond the Page: Test zum narrativen Plattformer

Wenn Worte Bilder malen

Lost Words: Beyond the Page spielt sich grundsätzlich wie ein klassischer Rätsel-Plattformer, so rennt und springt ihr in bester Jump `n´ Run-Manier durch wundervoll gezeichnete Wasserfarben-Landschaften, sammelt hier und da ein paar Sammelgegenstände in Form von leuchtenden Glühwürmchen ein und löst kleinere, meist anspruchslose Rätseleinlagen. Die Besonderheit dabei ist, dass ihr für die Lösung solcher Kopfnüsse stets Begriffe aus eurem Tagebuch einsetzen müsst. Mit wenigen Tastenkombinationen öffnet ihr euer Journal, wählt das jeweilige Verb aus und führt es über die gewünschte Stelle in der Spielwelt, um beispielsweise eine Wand zu „brechen“ oder über eine tiefe Schlucht zu „schweben“.

Während ihr im Laufe eures Abenteuers stets weitere Begriffe dazulernt, werden andere automatisch ersetzt oder stehen temporär nicht zur Verfügung. Die maximale Anzahl an Möglichkeiten hält sich dabei jederzeit in Grenzen, sodass der Gebrauch der Fähigkeiten keineswegs inflationär oder aufgezwungen wirkt.

Diese Zauberwort-Spielmechanik mag vielleicht nicht neu erscheinen und nutzt sich zugegebenermaßen mit zunehmender Spielzeit ein klein wenig ab, dennoch verleiht sie dem märchenhaften Plattformer insgesamt einen ganz eigenen Glanz, der sich bis zum Ende des knapp sechststündigen Abenteuers hin durchzieht.

Während eures Abenteuers begegnet ihr immer wieder fantastischen Wesen, die allesamt einen unvergleichlichen Charme versprühen. Bemerkenswert ist, dass Lost Words: Beyond the Page gänzlich auf jedwede Form von garstigen Widersachern verzichtet und ihr dementsprechend keine physischen Auseinandersetzungen in Form von Kämpfen zu erwarten habt. Vielmehr werdet ihr mit der emotionalen Geschichte zu kämpfen haben, die besonders sanftmütige Zocker berühren dürfte.

Inhaltsverzeichnis

5 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. zmonx 10780 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 30.03.2021 - 16:31 Uhr

    Schön geschrieben, da wurde jemand wohl inspiriert 🙂

    Sieht auf jeden Fall herzallerliebst aus das Spiel, bestimmt ein tolles Erlebnis für die jüngere Generation. Werde ich mal jemanden empfehlen.

    0
  2. Hey Iceman 180705 XP Battle Rifle Man | 30.03.2021 - 16:34 Uhr

    Danke für denn Test, schön das sie an die deutschen Untertitel gedacht haben 🙂

    1
  3. buimui 7325 XP Beginner Level 3 | 11.04.2021 - 20:31 Uhr

    Schöner Test. Das Spiel ist vielleicht etwas für meine Tochter, sie liebt solche Spiele. Ich werde es im Auge behalten. Danke.

    0

Hinterlasse eine Antwort