Madden NFL 18

Test zu EAs Football Simulation mit Storymodus

Storymodus mit Hollywood-Stars

Madden NFL 18

Während in Deutschland das runde Leder rollt, fliegt es in den USA wieder durch die Luft! Die American Football Saison ist in vollem Gange und auch ein Sportspiel Ableger von EA Sports darf dafür nicht fehlen. Welche Änderungen euch in MADDEN NFL 18 erwarten, erfahrt ihr in unserem Test.

Mit die größte Neuerung ist wohl die Tatsache, dass auch MADDEN NFL in dieser Saison einen Storymodus spendiert bekommt. Ähnlich wie Alex Hunter in The Journey begleitet ihr den Jungen Devin Wade auf seinem Weg zum NFL Profi. Der “Longshot” getaufte Modus beschreibt eure Geschichte als ungedraftetes Talent, das sich über Tryouts und windige Agenten seinen Platz in einem Team erkämpfen muss.

Die mit bekannten Schauspielern wie Mahershala Ali gespickte Geschichte weiß euch durchaus zu unterhalten, hält sich spielerisch allerdings in Grenzen. Gerade zu Anfang erlebt ihr viele kleine Ziel- und Quick-Time-Events, die mit der Action auf dem Feld wenig gemein haben. Hier legt EA den Fokus auf das Konzept eines spielbaren Films, in dessen Verlauf ihr auch in Wades College-Karriere eintaucht und zwischendurch wie in einem Rollenspiel vor unliebsame Entscheidungen gestellt werdet.

Dass Longshot so überzeugt, dafür sorgt auch die nun implementierte Frostbite Engine, mit der die Entwickler noch mehr aus der MADDEN Serie herausholen. Die via Motion Capturing ins Spiel geholten Schauspieler bringen ebenso viel Realität ins Geschehen wie die originalgetreuen Spielermodelle oder die überarbeiteten Stadien. Demnächst kommt noch die Enhanced Version für die Xbox One X hinzu, die diese Qualität zusätzlich steigert.

In den anderen Modi setzt MADDEN NFL 18 diese Saison vor allem auf die umfangreiche Datenbank von NFL.com. Sämtliche Daten werden im Laufe der Spielzeit ausgewertet und auf eure Teams angewendet. So könnt ihr nicht nur in Exibition-Games mit am Wochenende “heißen” Quarterbacks antreten oder euer Lieblingsteam aus dem Formtief führen, sondern auch im Franchise Modus mit den aktuellen Live-Daten starten.

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. vexillarius 4280 XP Beginner Level 2 | 09.11.2017 - 08:14 Uhr

    Neben dem jährlichen FIFA hole ich mir ca. alle 2 Jahre auch das neue NHL und Madden.

    Dieses Jahr war wieder soweit. Dank gamestop Aktion liegen bei mir Zuhause Fifa 17, Madden 17, NHL 17 und Forza rum… Und ich zocke nur Madden.

    Das MUT (Madden ultimate Team, das EA coins sammeln und Fantasy Mannschaft zusammen stellen) ist derartig fesselnd, dass ich seit release jeden Tag (mit max 2 Pausen) das Spiel zocke.

    Das gleiche Prinzip gibt es auch bei NHL und FIFA, aber das MUT ist derartig perfekt,fair und ausdauernd, dass ich die anderen Spiele links liegen lasse – selbst Forza, obwohl ich den Vorgänger hunderte Stunden gezockt hab.

    Madden ist dieses Jahr der Hammer und für mich die Überraschung meines Spiele lineups (ich war mir sicher, dass alle anderen o.g. Spiele häufiger als Madden von mir gezockt werden würden).

Hinterlasse eine Antwort