Maize

Test zum humorvollen Popcorn-Simulator

Maizterhafte Komik

Das geschieht also, wenn zwei Wissenschaftler eine Nachricht der US-Regierung unglücklicherweise falsch interpretieren. Aufgrund der akuten Gefahrenlage wurde kurzerhand „intelligenter“ Mais erschaffen, der als Waffe gegen die bevorstehende Bedrohung genutzt werden konnte. Doch das geheimnisvolle Projekt Maize erwies sich als totaler Fehlschlag, nicht zuletzt weil die Pflanzen nicht in der Lage waren, eine Waffe überhaupt zu betätigen. Weitere Versuche, die sprechenden Maiskolben sinnvoll in der Industrie einzusetzen schlugen außerdem fehl, da sich die Pflanzen gerne mal ein Nickerchen von mehreren Stunden gönnten. Was also anstellen mit dem überschüssigen Mais?

So in etwa werdet ihr in den wahrlich kuriosen Walking Simulator Maize eingeführt, was aber lediglich der Anfang einer höchstmerkwürdigen Reise darstellen soll. In Ego-Perspektive durchquert ihr dabei Maisfelder, betretet leerstehende Farmhäuser und durchsucht geheime Forschungslabore. Während eures Abenteuers trefft ihr immer wieder auf sprechende Maispflanzen, die anhand irrwitziger Dialoge und Filmsequenzen die Handlung vorantreiben und obendrein zu begeistern wissen.

Aber der sich zu artikulieren wissende Mais ist noch lange nicht das sonderbarste Geschöpf, auf das ihr treffen solltet. Ungefähr nach einem Drittel der Spielzeit stoßt ihr auf den russischen Miesepeter-Teddybär Vladdy, der euch mit seinem integrierten Roboterarm immer wieder tatkräftig zur Seite steht. Auch dieser stellt sich als äußert gesprächig heraus, auch wenn er praktisch alles und jeden aufs Äußerste beschimpft und beleidigt.

Dabei verflacht das Spiel jedoch nicht zu einer sinnfreien Kasperlesfahrt, sondern brilliert durch einen speziellen, mitunter subtilen Humor, welcher direkt aus der Feder der britischen Blödeltruppe Monty Python stammen könnte. Wer diesen schrägen Humor teilt, wird mit Maize garantiert bestens unterhalten, alle anderen werden wahrscheinlich verständnislos den Kopf schütteln.

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Sandro 0 XP Neuling | 18.09.2017 - 09:14 Uhr

    Vielleicht bessern die Entwickler hier und da noch nach. Klingt doch aber sonst ganz nett.

  2. BLACK 8z 29725 XP Nasenbohrer Level 4 | 18.09.2017 - 10:53 Uhr

    20 Euro für 3 Stunden? Auch wenn ich solchen Humor liebe aber da hört es bei mir auf. Ich tendiere allgemein immer mehr zu Spielen bei dem das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt (Witcher/Mass Effect/AC…). Alles andere wird erst im Sale geholt, wenn der Preis stimmt.

Hinterlasse eine Antwort