Minecraft Dungeons: Test zum Dungeon Crawler im Minecraft Universum

Nicht kleckern, Klötzchen!

Minecraft Dungeons

 
Das Phänomen Minecraft geht in die nächste Runde! Nachdem vor 10 Jahren der Startschuss zum kreativen Klötzchen-Abenteuer gefallen war, wagt sich Entwickler Mojang nun mit der Franchise in neue Gefilde vor. Minecraft Dungeons ist, wie der Name vermuten lässt, ein waschechter Dungeon Crawler, der sowohl alte Fans als auch Neueinsteiger in die Minecraft Welt begeistern möchte. Ob das gelingt, erfahrt ihr in unserem Test, für den Microsoft uns freundlicherweise ein Testmuster zur Verfügung gestellt hat.

Zurückweisung kann so schmerzhaft sein. Als ein Illager durch die Welt von Minecraft zog und um Unterschlupf in einem der Dörfer bat, wurde er brüsk zurückgewiesen. Auf der Suche nach einem Platz zum Überleben zog es den Illager in eine dunkle Höhle, in der er durch Zufall eine mächtige Kugel fand. Nun, als Erz-Illager bekannt, beginnt er mit seiner Rache gegen die umliegenden Dörfer. Und ihr müsst ihn aufhalten!

Klingt banal? Ist es auch, denn mit einer ausgeklügelten Story überrascht Minecraft Dungeons nicht gerade. Ihr zieht aus einem kleinen Hub-Dorf heraus über eine Weltkarte in die unterschiedlichen Regionen des Reiches und erledigt dort Story-Missionen, die bis auf eine kleine Situationsbeschreibung jedoch nicht viel Geschichte zu bieten haben. Weder gewinnt der Charakter des Erz-Illagers an Tiefe, noch begegnen euch interessante NPCs oder Weggefährten.

Das liegt vor allem daran, dass Minecraft Dungeons als familientauglicher Dungeon Crawler konzipiert wurde, der am besten gemeinsam mit den Kids auf der Couch oder mit Freunden via Xbox LIVE funktioniert. Eine tiefgründige Story, die man verpassen könnte, wenn man nicht bei jeder Mission dabei ist, wäre für Gelegenheitsspieler tatsächlich hinderlich. Schade ist die Abstinenz einer toll erzählten Geschichte trotzdem.

26 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Quaser2001 11760 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 29.05.2020 - 13:16 Uhr

    Ich habe versucht, Minecraft Dungeons im Couch-Coop mit meinen beiden Kindern zu spielen. Das Spiel ist immer eingefroren, wenn der dritte Spieler beitreten wollte. Ich spiele auf der Xbox One X. Hat vielleicht noch jemand dieses Problem?

    0
  2. Brokenhead 52315 XP Nachwuchsadmin 5+ | 29.05.2020 - 13:59 Uhr

    Also ich finde das game hat sein Potenzial verfehlt. Wie schon im test zu lesen wieso kann man nicht craften, wieso kann man nix zerstören und wieso wirkt die welt so leblos…
    Die dungeons liefern irgendwie kaum anreiz zum erkunden und das lootsystem ist müll. finde nur das gleiche…
    Ich sehe das Potenzial, frage mich aber ehrlich gesagt wohin die arbeiten hingeflossen sind, ich habe es letztes jahr auf der gamescom angespielt und da hatte schon alles funktioniert…. die können mir doch nicht erzählen das sie in nicht ganz einem jahr die restlichen levels erstellt haben die sich ständig von der Architektur videoholen und auch nur beim levelstart neu zusammengewürfelt werden… was haben die in den ganze jahr gemacht? Story ist ja sehr minimalistisch erzählt.
    Ich habe noch spaß am spiel bin aber schockiert wie so ein entwickler der nun hinter MS steht so ein spiel abliefert, bei dem indie games mehr abliefern

    1
  3. roko79 520 XP Neuling | 29.05.2020 - 19:18 Uhr

    ich hab jetzt nicht mit viel gerechnet und finde es recht entspannend da mal n bißchen durchzulaufen, aber ich bin 3 mal an verschiedenen Stellen nicht weitergekommen, weil meine Figur festhing und nicht mehr zu bewegen war – und das ist schon ärgerlich, weil das Spiel mir nicht viel Anreiz bietet das Level neu zu durchlaufen. Zumal ich sowas Indie-Entwicklern oder EA-Titeln nachsehe, aber das is ja nun kein Ein-Mann-Game.

    0

Hinterlasse eine Antwort