Monster Hunter: World: Test zur außergewöhnlichen Monsterjagd

Fazit

Der Premiere-Auftritt des Action-Adventures Monster Hunter: World in fremden Gefilden ist geglückt, auch wenn dies nicht generell für alle Aspekte des Spiels zutrifft. Die sagenhaften Spielwelten sehen schlicht traumhaft aus, die atemberaubende Vielfalt der Fauna sowie die abwechslungsreiche Fülle der Flora verpassen dem Spiel eine außergewöhnliche Note, sodass ihr sicherlich vollkommen in das Abenteuer abtauchen werdet. Darüber hinaus erwartet euch eine hervorragende Soundkulisse, die sämtliche Kreaturen in brachialer Gewalt wiedergibt, sodass es euch fast aus dem Sessel katapultiert.

Die Vielzahl an verschiedenen Sammelgegenständen, die dann wiederum in andere Verbrauchsgegenstände umgewandelt werden können, ist einfach umwerfend und motiviert aufgrund eines großen Inventars ungemein. Gerade das Verbessern eurer Waffen und Ausrüstung birgt enormes Potential und lässt euch immer stärkere Monster jagen, um beispielsweise an die nächstbessere Waffe oder Ausrüstung zu gelangen.

Die aufregenden Monsterjagden selbst suchen ihresgleichen und sind kaum an adrenalinhaltiger Anspannung zu überbieten. Das knifflige Lokalisieren der Schwachstelle, das immer wieder hartnäckige Anlaufen gegen die fantastisch dargestellten Monster sowie das Niederringen und Einfangen verwundeter Giganten macht unglaublich viel Spaß und kann auch auf Dauer mühelos begeistern. Dazu gesellen sich neben einer Vielzahl an anderen Aktivitäten etliche Nebenaufgaben, optionale Aufträge und zeitlich begrenzte Missionen, sodass ihr sicherlich wochenlang eure Freude mit dem Spiel haben werdet.

Dennoch kann sich der Einstieg gerade für Anfänger in das Spiel als echte Herausforderung herausstellen, da ihr mit einer enormen Flut an Tutorials, Textfenstern und Informationen bombardiert werdet, die nicht sofort zwingend in Fleisch und Blut übergehen. Die etwas gewöhnungsbedürftige Steuerung könnte für ungeübte Zocker ebenfalls eine Geduldsprobe darstellen, da ihr auf eine Fülle von Befehlen zurückgreifen könnt und dies gerade in hektischen Spielmomenten zu ungewollten Aktionen führt. Das wohl Ärgerlichste stellt jedoch der teilweise eingeschränkte Mehrspielermodus dar, da ihr beispielsweise einige Kampagnenmissionen nur dann kooperativ bestreiten könnt, wenn der Host bereits den finalen Kampf – und somit die entscheidende Zwischensequenz – erreicht hat.

Monster Hunter: World ist letzten Endes ein ausuferndes, motivierendes und belohnendes Abenteuer geworden und richtet sich vor allem an ausdauernde Monsterjäger mit ungebrochenem Drang nach immer wertvollerer Beute.

  • Singleplayer: 8.5
  • Multiplayer: 8.5
  • Graphic: 9.0
  • XboxLive: 8.5
  • Sound: 8.0
  • Control: 7.0
  • Overall: 8.0
  • Game Time: nahezu unbegrenzte Spielzeit
  • Speech: Deutsch
  • TV TEXT: Deutsch
  • Censor:
  • Qualified:
  • Letze Worte:

    Äußerst beeindruckende Monsterjagd mit garantierter Langzeitmotivation.

The Good

  • Beeindruckende Grafik
  • Lebendige Spielwelten
  • Abwechslungsreiche Fauna und Flora
  • Zahlreiche Sammelgegenstände
  • Intensive und fordernde Monsterkämpfe
  • Fantastisches Monsterdesign
  • Hervorragende Soundkulisse
  • Individuelle Anpassung eures Charakters
  • Etliche Nebenaufgaben, Quests und optionale Aufträge
  • Motivierendes Beute- und Verbesserungssystem
  • Langzeitmotivation garantiert
  • Volles Potential im Koop-Bereich

The Bad

  • Erschlagende Flut an Tutorials
  • Gewöhnungsbedürftige Steuerung
  • Spielmechanik anfangs überfordernd
  • Umständliche, teils unübersichtliche Menüführung
  • Unausgereifter Mehrspielerbereich
8.0

11 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Porakete 154490 XP God-at-Arms Silber | 28.01.2018 - 21:20 Uhr

    Ist jetzt schon mein Spiel des Jahres. Bin so krass am Suchten, dass es für Außenstehende schon wie eine Krankheit wirkt? So muss weiter hunten?

    1
    • Homunculus 108750 XP Master User | 03.02.2018 - 03:47 Uhr

      Dem kann ich mich nur anschließen.

      Hab den Storypart gestern beendet (alles Solo) und es hat mir echt gut gefallen.
      Der Endcontet wird mich nun sicherlich auch noch etliche Stunden beschäftigen~

      0
  2. Bergalbatros27 34415 XP Bobby Car Geisterfahrer | 28.01.2018 - 21:22 Uhr

    Vielen Dank für diesen ausführlichen und wirklich interessant geschriebenen Test, ich bin noch immer am überlegen, ob ich es mir zulegen sollte, dieser Test gibt mir eine Möglichkeit, mit mir zu hadern?, Macht weiter so?

    1
    • Z0RN 355560 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 28.01.2018 - 21:29 Uhr

      Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, um uns dein positives Feedback hier zu schreiben. Auf YouTube haben wir auch noch weitere Gameplay-Videos. Die bauen wir später noch mit in den Test ein.

      0
  3. Westkurvenfan 9135 XP Beginner Level 4 | 28.01.2018 - 21:52 Uhr

    Habe die Beta gespielt, Videos , Streams usw. Angeschaut und kann damit Nichts anfangen. Denke es wird ungefähr wie mit „for Honor“ 2 Wochen Hype und dann versinkt es in der Bedeutungslosigkeit.
    Eins muss ich sagen es sieht sehr schön aus, aber das war’s auch.

    0
    • Ash2X 208860 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 31.01.2018 - 13:24 Uhr

      Das Problem der Beta war aber auch das viele Kernelemente des Spieles gefehlt haben.Crafiting zum Beispiel macht einen nicht unbeträchtlichen Teil der Motivation aus und es war nichts davon drin.

      Dafür wurde sie auch massiv kritisiert – es vermittelt einen falschen Eindruck vom ganzen Ablauf des Spieles.

      0
  4. JahJah192 45275 XP Hooligan Treter | 29.01.2018 - 00:05 Uhr

    Monster Hunter ist definitiv mehr als For Honor ? die Reihe ist eher ein Grinder, sowas wie Dark Souls nur mit „Dinos“. Das wird man noch lange und immer wieder spielen (100+ Std easy).
    PS. Super Test ?

    2
    • Murky Claw 33730 XP Bobby Car Geisterfahrer | 29.01.2018 - 00:19 Uhr

      Da kann ich dir nur zustimmen, zumal Monster Hunter auch nicht ein Erstlingswerk ist, sondern bereits mehrere Teile hatte, die auch gut ihre Stunden zu bieten hatten. Bei „For Honor“ haben die Publisher/Entwickler ja mit ihren Entscheidungen das Spiel verhunzt.

      0
  5. IamPandalicious 30835 XP Bobby Car Bewunderer | 08.02.2018 - 15:28 Uhr

    Die schlimmste Entscheidung war bei for Honor einfach, dass ubisoft beschlossen haben keine Server zur Verfügung zu stellen.
    Das Problem gibt es hier nicht und ja, es ist wirklich umfangreich als Neuling. Aber man sollte sich nicht abschrecken lassen – es lohnt sich

    0
  6. Eisbaer803113 8515 XP Beginner Level 4 | 21.02.2018 - 14:49 Uhr

    Also ich finde die Grafik furchtbar auf der Xbox one. Alles ist verschommen, die Farbtöne sind vielzu hell. Vorallem nach dem awesome Charaktereditor, hätte zumindest schärfere Details erwartet.

    0

Hinterlasse eine Antwort