Mr. Shifty

Test zum übernatürlichen Ganoven

Das sicherste Gebäude der Welt infiltrieren

Ein Räuber zu sein ist das Eine, ein Ganove mit übernatürlichen Fähigkeiten zu sein das Andere. Das sicherste Gebäude der Welt infiltrieren und zugleich die Welt vor einem Unheil bewahren dürft ihr seit dem 04. August 2017 in Mr. Shifty. Was ihr in dem rasanten Geschicklichkeitsspiel für 14,99 Euro erwarten dürft, erfahrt ihr jetzt in unserem Test.

Euer neues virtuelles Ich, das ihr gleich nach Spielbeginn mit Mr. Shifty übernehmt, bietet euch einzigartige Möglichkeiten. Denn der Hauptdarsteller gibt seinem Namen alle Ehre und kann sich dank seiner speziellen Fähigkeit durch Raum und Zeit verschieben. Um seinen Beutezug zu erledigen, wird es auch unerlässlich sein, diesen Vorteil vollumfänglich auszukosten. Die Feinde sind erbarmungslos und zugleich stets in der Überzahl.

Ganze Horden lauern teilweise in den einzelnen Abschnitten auf euch, die es durch geschicktes Handeln zu überlisten gilt. Fünf Schübe könnt ihr aneinanderreihen, um euch so in vorteilhafte Positionen zu bringen oder gegebenenfalls aus brenzligen Situationen zu fliehen. Zudem habt ihr noch einen aufladbaren Extrabalken, der die Umgebung bei vollem Füllstand in Zeitlupe versetzt. Damit ihr wisst, wo euch der nächste „Shift“ hin katapultiert, wird euch ein kleiner Punkt als Richtungsangabe auf dem Bildschirm angezeigt.

In hektischen Momenten bleibt jedoch kaum die Zeit, darauf einen Blick zu werfen und eure Aktionen beruhen auf der Erfahrung mit dem Umgang der Steuerung. Diese ist leicht zu erlernen und gibt euch mit dem langsam ansteigenden Schwierigkeitsgrad auch genügend Zeit zur Eingewöhnung. Bis ihr zum Ende hin wahrlich gefordert werdet.

Aus der Vogelperspektive manövriert ihr euren Charakter durch die verzwickten Level, die vom Design her immer verschiedene Lösungswege offenbaren und mit tödlichen Fallen übersät sind. Letztendlich entscheidet eure Schnelligkeit, euer Geschick und ein wenig Glück darüber, ob ihr euch mit einem erneuten Bildschirmtod arrangieren müsst, oder dem Hauptziel ein Stück näher rückt. Fest steht, jeder Treffer ist tödlich!

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Mojitu 6340 XP Beginner Level 3 | 19.08.2017 - 07:55 Uhr

    Das (starke) Ruckeln bei hohem Gegneraufkommen hat mich leider davon abgehalten, das Spiel zu kaufen.

    1
  2. Scampy 5450 XP Beginner Level 3 | 19.08.2017 - 13:31 Uhr

    Demo spielen lohnt sich und man kann sogar noch ein paar score punkte abstauben

    1
  3. de Maja 48300 XP Hooligan Bezwinger | 03.09.2017 - 10:18 Uhr

    Ich komm auf diese Topdown und Isometrischen Perspektiven Games überhaupt nicht mehr klar, finde die Kameraperspektive immer zu sehr distanziert und die Charaktermodelle sehen auch meist nach Handygame aus. Da sahen die Spiele vor ca 20 Jahren bei mir am PC sogar besser aus, hmm wo bleibt denn mal ein Crusader: No Remorse Remake 😀

    1

Hinterlasse eine Antwort