Narcosis

Test zum Unterwasser-Psychothriller

Hydropower

In Zeiten der Globalisierung und der damit einkehrenden CO2-Emissionen ist es doch schön zu hören, dass sich finanzkräftige Unternehmen immer mehr auf erneuerbare Energien spezialisieren. Seien es die sonnigen Solaranlagen, die luftigen Wind- oder eben die spritzigen Wasserkraftwerke, sie alle gelten als effektive Umsetzungen für eine grüne Energie, was aber nicht zwingend bedeutet, dass es nicht noch andere Möglichkeiten gibt.

Wie wäre es denn beispielsweise mit gefrorenem Methanhydrat, das man wunderbar aus dem Meeresgrund abbauen kann? Was! Ihr glaubt uns nicht? Na, dann solltet ihr euch besser warm… naja, eher wasserdicht anziehen, denn in dem Psychothriller Narcosis übernehmt ihr nämlich die Rolle eines mutigen Unterwasser-Minenarbeiters, dem das Schicksal leider einen üblen Streich spielt.

Ihr seid gerade auf dem Weg zum firmeneigenen Habitat, als euch plötzlich eine unvorhersehbare Eruption mit verheerendem Ausmaß trifft und nahezu alles um euch herum mitreißt. Die Schockwelle ist sogar so enorm, dass es euch in die düstersten Regionen des Ozeans schleudert… Einige Zeit später erwacht ihr glücklicherweise unverletzt, aber etwas benommen von dem wilden Hydro-Ritt. Ihr schaut euch behutsam um. Wo zur Hölle seid ihr da nur gelandet? Haben noch weitere Menschen überlebt? Wie kommt ihr bloß wieder zurück zum Habitat? Und was starrt euch da vorne mit leuchtenden Augen so an?

Wir haben uns natürlich nicht die Chance nehmen lassen und sind wagemutig mit unserem stählernen Schwimmanzug inklusive Schwimmflügel für euch in die dunkelsten Ecken des Ozeans hinabgestiegen. Ob uns das Unterwasser-Spektakel ebenso mitreißen konnte wie unser Alter Ego, erfahrt ihr in unserem Testbericht.

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Porakete 141940 XP Master-at-Arms Bronze | 03.06.2017 - 19:38 Uhr

    Klingt ok, aber ich hatte mir ein bisschen mehr von dem Spiel erhofft. Werde es mir wohl mal im sale kaufen.

  2. XxStahlkingxX 21515 XP Nasenbohrer Level 1 | 03.06.2017 - 22:00 Uhr

    Knapp 20 Euro kostet das Teil und dann nur rund 4 Stunden,keine gute Story,kaum Höhepunkte- Ich warte bis es im Sale ist… Wenn es irgendwann mal 5 Euro kostet,dann schlage ich zu..

  3. Maxolomeus 10320 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 04.06.2017 - 11:26 Uhr

    Naja was für Aufregung erwartet man von dem Setting. Finde die Idee sehr schön und wenn die Wirkung erzielt wird, dass man sich unglaublich isoliert und einsam fühlt, dann haben die Entwickler ja alles richtig gemacht. Vielleicht halt einfach nur eher am Geschmack der Zielgruppe vorbei. Weiß noch nicht, ob ich reinschauen werde.. Wobei im dunklen Zimmer mit Surround dürfte das ja erst recht stimmig sein.

  4. Spongebuu 68180 XP Romper Domper Stomper | 04.06.2017 - 11:27 Uhr

    ist leider zu sehr walking simulator um für mich interessant zu sein D: schade, ich mag unter Wasser settings.

  5. Felsgrad 12230 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 04.06.2017 - 12:11 Uhr

    Story erinnert mich stark an „Der Schwarm“ von Schätzing. Finde ich vom Thema sehr interessant. Kann man sich mal ansehen.

Hinterlasse eine Antwort