NBA 2K17: Test zur umfangreichen Basketball Simulation

Frische KI und neue Animationen

NBA 2K17

In denen ist die Ingame Währung VC allgegenwärtig. Klar, nirgendwo werdet ihr aktiv genötigt, die VC für Echtgeld zu kaufen. Wenn ihr euch durch die Menüs kämpft, merkt ihr jedoch schnell, dass es in den zahlreichen Modi ohne VC kaum Fortschritt gibt. Da heißt es geduldig sein. Noch lieber würden euch die Entwickler natürlich zu Echtgeld greifen sehen. Dafür gibt es seit geraumer Zeit auch den MyTeam Modus, der dem Konzept von FIFA’s Ultimate Team folgt. Ihr legt euch Kartenpacks zu, sammelt Spielerkarten und versucht, ein möglichst schlagfertiges Traumteam zusammen zu stellen. Gleiches, nur ohne die Karten, verspricht der MyGM Modus, indem ihr einen NBA Club von der Aufstellung bis zu Verträgen und Trades managed. Diesmal könnt ihr auch eine Liga Expansion durchführen und bis zu 6 eigene Teams in die NBA holen. Großartige Änderungen zum Vorgänger erwarten euch hier jedoch nicht.

Die fallen auf dem Hardwood selbst auch eher den NBA Experten unter euch ins Auge. Gerade die KI-Defense reagiert nun wesentlich abwechslungsreicher auf eure Angriffe. Stetig den gleichen Spielzug durchzuziehen, funktioniert in NBA 2K17 nicht mehr. Stattdessen müsst ihr variantenreich vor dem Korb agieren und eure Mitspieler immer wieder freispielen. Andersrum versucht der Computer dies ebenso und mixt seine Offensivaktionen mit unterschiedlichen Spielzügen. Das macht die Arbeit in der Defense für euch nochmal ein ganzes Stück schwerer. Zum Glück haben eure Mannen ebenfalls dazugelernt. Die Anzahl dämlicher Turnover durch nicht gefangene Pässe hat sich deutlich reduziert. Die restlichen Verbesserungen liegen eher im Detailbereich und werden den Gelegenheitszockern unter euch nicht wirklich auffallen.

Etwas ersichtlicher ist es, dass die Entwickler für NBA 2K17 noch einmal an der Präsentation geschraubt haben. Neben coolen Pre-Game Shows und netten Halbzeit-Spielen wie einer Trampolin Dunk-Show bekommt ihr mit David Aldridge einen neuen Sideline Commentator geboten, der Doris Burke ersetzt. Die gute Doris ist jedoch nicht aus der Welt, sondern agiert nun als dritte Kommentatorin. Ihre männlichen Kolegen an den Mikrofonen sowie das Team um Earnie Johnson, Shaq und Kenny Smith machen ebenfalls wieder einen tollen Job. Ansonsten erwartet euch das bekannt hochwertige Paket aus tollen Spielermodellen, guter Beleuchtung und realistischeren Arenen. Schön sind auch die Feinheiten in den Animationen der NBA Akteure, beispielsweise wenn Dennis Schröder bei einem Bump wie im echten Leben mit den Armen nach der Balance rudert.

Inhaltsverzeichnis

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Spongebuu 81600 XP Untouchable Star 1 | 27.10.2016 - 23:52 Uhr

    super, wird sich für den Winter noch geholt, in der Cyber Monday Woche oder so.

    0
  2. Thakki 132030 XP Elite-at-Arms Bronze | 28.10.2016 - 07:45 Uhr

    Not bad… ich hab die Prelude probiert und bin einfach zu blöd für die ganzen Moves…

    0
  3. StevieSZ16 635 XP Neuling | 28.10.2016 - 08:26 Uhr

    Das Spiel ist einfach wieder Hammer geworden! Wie im Bericht schon geschrieben, nerven mich auch die Training-Sessions. Ansonsten aber empfehlenswert.

    0
  4. webprinz 0 XP Neuling | 28.10.2016 - 09:14 Uhr

    Das Spiel ansich ist nicht schlecht, die Umsetzung jedoch schon. Das Spiel hat soviele Bugs und Probleme das es keinen Spaß mehr macht. Der Support mit dem ich seit mehr als 2 Wochen in Kontakt bin ist unfähig und nicht wirklich Hilfsbereit. Seit knapp einen Monat habe ich Probleme mit Blackscreens, Spielabbrüchen nach dem wechsel in einen anderen Park oder Crashes nach Spielen und keiner kann Helfen. Vom Support bekommt man ständig die selben Antworten: „Installieren sie das Spiel neu.“ Ja klar ich installier ständig 50GB neu kein Problem. Habe ich bereits 3x gemacht und hat rein garnichts gebracht. Dann kommen Sie ständig mit Löschen sie den Cache der XBOX One, habe ich auch gemacht brachte auch nix. Immer das selbe… Letztes Jahr zu NBA 2k16 genau das selbe, der Support ist einfach unfähig und die Leute lernen nicht aus ihren Fehlern. Für mich als Gamer der dieses Spiel eigentlich mehr als mag unverständlich, daher wird nächstes Jahr auch kein NBA 2k gekauft. NBA 2K17 liegt nur noch auf meiner HDD rum und wird kaum angerührt, da es einfach keinen Spaß macht wenn es ständig abstürtzt oder Grafikfehler gibt wie beispielsweise verschwindende Zuschauer etc. Wenn man dann auch noch 1 Karriere Spiel 2-3x wiederholen muss weil das Spiel Crashed oder man keine VC bekommt weil es abstürzt macht es einfach keinen spaß und ist mehr als nur frustierend. Wenn es nur ab und zu wäre, würde ich ja nicht einmal meckern aber es passiert ständig und das ist ein absolutes nogo für mich.

    NBA 2K17 ist für mich wie auch für einige andere große YouTuber und gute Spieler gestorben, obwohl ich die Story mehr als gut empfunden habe.

    0

Hinterlasse eine Antwort