Ninja Gaiden II: Ninja Gaiden II Preview

Seite 1

Ninja Gaiden, die Geschichte von Ryu Hayabusa
Bereits 1988 erschien der allererste Teil der Ninja Gaiden Serie als Arcade Titel, der später hierzulande als Shadow Warriors bekannt wurde und als einziger Teil der Serie, als Beat em Up ins Rennen ging. 1989 startete eine äußerst erfolgreiche dreiteilige Reihe auf dem Nintendo NES, in der Ryu Hayabusa den Schritt ins Actiongenre machte. 2004 war es dann endlich so weit und unser Ninjakrieger durfte auf der Xbox zum Schwert greifen. Das Spiel schlug beim Publikum und bei der Fachpresse voll ein und wurde nur so mit Lob und Auszeichnung überschüttet. Häufig, als das beste Actionspiel bezeichnet, bekam der Teil bei uns auf Xboxdynasty schon eine Topwertung von 9.1 und die Bezeichnung „Absolute Wucht“. Erschreckend für viele Spieler war allerdings der extrem anspruchsvolle Schwierigkeitsgrad, der bis heute einen legendären Ruf genießt.

Der Titelheld ist nun seit 20 Jahren derselbe Charakter: Ryu Hayabusa, ein Nachkomme der Drachendynasty. Er lebt mit seinem Clan seit Generationen in einem kleinen japanischen Dorf, in dem das dunkle Drachenschwert gehütet wird. Jenes Schwert wurde vor Uhrzeiten aus den Fangzähnen eines „schwarzen Drachen“ geschnitten und soll der Legende nach den Hass der Menschheit aufsaugen und beinhalten. Als sein Clan überfallen wird und sein Vater Joe Hayabusa schwer verletzt das Dorf verlässt, bekommt der junge Ryu das zweite antike Drachenschwert, mit dem seiner Zeiten der Drache erschlagen wurde, anvertraut.
Seit Menschengedenken hat der Anführer des Hayabusa Ninja Clans das legendäre Drachenschwert geführt und hier beginnt nun Ryus Reise und die damit verbundenen Kämpfe gegen die Dämonen und bösen Mächte dieser Welt um das gestohlene Drachenschwert zurück zu erlangen und um seine blutige Rache zu üben.
Des Weiteren ist seit 1996 unser Held auch fester Teil der „Dead or Alive“ Serie und dort als spielbarer Charakter auswählbar.

Inhaltsverzeichnis

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort