Observer: System Redux: Test zum überarbeiteten Sci-Fi-Thriller

Fazit

Bereits vor drei Jahren konnte der Krimi-Thriller Observer die scharfen Kritiker positiv stimmen, mit der überarbeiteten Fassung dürfte sich dies wohl nicht ändern. Die verstörende, aber zugleich packende Haupthandlung rund um den geheimnisvollen Neuraldetektiven Lazarski wurde zwar nahezu unverändert übernommen, dennoch dürft ihr euch auf insgesamt drei neue Neben-Kriminalfälle freuen, die euch tiefere Einblicke in die schauerliche Spielwelt gewähren.

Dazu gesellen sich unter anderem die entschärften Schleichpassagen, das simple Abschalten der Hacker-Minispiele sowie die zusätzlichen Levels des Arcade-Spiels, die Observer: System Redux vom Original spielerisch unterscheiden.

Aufgrund der hochauflösenden 4K-Optik, den raschen 60 Bildern pro Sekunde sowie der unglaublich detaillierten Umgebungen erstrahlt der Krakauer Gebäudekomplex nun in faszinierender Pracht und weiß dementsprechend grafisch zu überzeugen. Lediglich das mit Spannung erwartete Ray-Tracing sowie die HDR-Effekte konnten zur Testphase noch nicht kritisch beäugt werden – diese Features sollen aber mit einem zukünftigen Update nachgereicht werden.

Nicht zuletzt aufgrund der zahlreichen Verbesserungen dürften selbst altgediente Neuraldetektive abermals einen unheimlichen Nervenkitzel beim Ermitteln verspüren.

Observer: System Redux im Microsoft Store kaufen:

Inhaltsverzeichnis

  • Singleplayer: 8.5
  • Multiplayer:
  • Graphic: 8.5
  • XboxLive:
  • Sound: 8.0
  • Control: 7.5
  • Overall: 8.0
  • Game Time: 12 bis 15 Stunden
  • Speech: Englisch
  • TV TEXT: Deutsch
  • Censor:
  • Qualified:
  • Letze Worte:

    Ein verstörender Sci-Fi-Thriller mit hübscher Optik und neuen Inhalten.

The Good

  • Hochauflösende Texturen mit 60 Bildern pro Sekunde
  • Detaillierte Spielwelt mit faszinierenden Grafikeffekten
  • Drei zusätzliche Nebenfälle
  • Entschärfte Schleichpassagen
  • Hack-Minispiele können übersprungen werden
  • Neue Geheimnisse zum Entdecken

The Bad

  • Bisher weder Ray-Tracing noch HDR-Support
  • Stellenweise spielerisch zu monoton
8.0
= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


13 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Cratter13 42600 XP Hooligan Schubser | 22.11.2020 - 19:31 Uhr

    „ We are working on increasing the game’s performance and solve problems with ray tracing. So stay tuned”
    Aussage vom Entwickler. Ich würde da wirklich ein Update abwarten, dass raytracing auf der Series x ermöglicht. Denn ohne raytracing bleibt es hinter der PS5 Version einfach zurück.

    1

Hinterlasse eine Antwort