Pillars of Eternity II: Deadfire – Ultimate Edition: Test zur Konsolenversion des Rollenspiel Epos

Old School trifft Moderne

Pillars of Eternity II

 
Was wäre ein Insel-Abenteuer ohne ein Schiff. Statt mit eurer Party nur durch die Lande zu ziehen, schenkt euch Pillars of Eternity II die Kontrolle über euer eigenes Segelschiff. Dies dürft ihr nicht nur optisch anpassen, sondern müsst zusätzlich für einen überlegten Einsatz eurer Crew sorgen. Jede Figur hat spezifische Eigenschaften für eine bestimmte Rolle, sei es als Koch, Schiffsarzt oder Navigator. Außerdem gilt es, im Spielverlauf Materialien für euer Schiff zu sammeln, um es in Schuss und die Kanonen befüllt zu halten.

Im Verlauf der Story ist es nämlich auch möglich, andere Schiffe anzugreifen. Dies geschieht anders als in normalen Kämpfen rundenbasiert, wobei ihr nach einer gewissen Kampfdauer zusätzlich die Möglichkeit des Enterns erhaltet – falls ihr den Feind vorher nicht schon versenkt habt. Hier wartet weitere Beute auf euch, die ihr dann wieder im normalen Kampfmodus an Deck erstreiten dürft.

Grafisch erwartet euch der 2D-Stil eines Old School Rollenspiels gepaart mit modernen 3D-Charakteren. Die Hintergründe der Welten sind zweidimensional, während eure Figuren aus 3D-Modellen bestehen, die in die Spielwelt integriert wurden. Für die nötige Tiefe sorgt eine dynamische Kamera mit dem sogenannten Parallax-Effekt. Das bedeutet, dass verschiedene 2D-Ebenen übereinander liegen, sich beim Scrollen jedoch unterschiedlich schnell bewegen.

Dieser Grafik-Hybrid hat seine Vor- und Nachteile. Die klassische Atmosphäre alter Rollenspiel-Perlen hat Pillars of Eternity II: Deadfire dadurch erhalten und wirkt artistisch wirklich wundervoll. Auch die detailreichen Charaktere wissen zu überzeugen, zusätzlich wurden sie gut in die 2D-Szenerie integriert. Allerdings bemerkt ihr bei einigen Objekten unschöne Ränder. Ab und an wirkt die Perspektive auch einfach unnatürlich. Zudem hat der Titel trotz der Power der Xbox One X mit kleineren Einbrüchen in der Framerate zu kämpfen. Die Unity Engine lässt wieder grüßen.

Dafür begeistert euch der Titel mit tollen visuellen Effekten, die bei Zaubern oder Explosionen die Umgebung um euch herum in eine magische Farbenpracht hüllen. Auch der Soundtrack trägt zur Atmosphäre bei. Die orchestralen Klänge passen sich den Spielsituationen an, von den vollvertonten Dialogen haben wir euch bereits oben berichtet. Auf deutsche Synchronsprecher müsst ihr leider verzichten, was angesichts der Qualität der englischen Sprecher aber kein großes Minus ist.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Crusader onE 48605 XP Hooligan Bezwinger | 28.01.2020 - 15:58 Uhr

    Oha, das ließt sich ja mega gut. Ich glaub aber mir ist das Spiel zu Zeitaufwändig und komplex 😀

    1
  2. Archimedes 210940 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 28.01.2020 - 17:19 Uhr

    Ich bin noch so hin und her gerissen. In Teil 1 musste man so viel lesen, dass es mich irgendwann genervt hat.
    Wie ist das hier denn?

    1
    • Quentara 6295 XP Beginner Level 3 | 28.01.2020 - 17:26 Uhr

      Es gibt natürlich immer noch viele Dialoge, die sind allerdings diesmal allesamt vertont. Lediglich die Beschreibungen zu den Figuren haben nicht immer eine Sprachausgabe. Ich finde die Dialoge und Umschreibungen allerdings echt gut gelungen, ist im Stil dieser alten Fantasy-Spielbücher.

      0
    • eruvadhor 61215 XP Stomper | 03.02.2020 - 09:00 Uhr

      so geht es mir genauso, eigentlich ein tolles Spiel aber locker 60% der Zeit ließt man einfach nur da kann ich mir auch gleich ein Buch schnappen und mich gemütlich irgendwo hin setzen.

      0
  3. Kraftwuerfel 9505 XP Beginner Level 4 | 28.01.2020 - 20:49 Uhr

    Wie sieht es mit den Ladezeiten aus? Hab teilweise gelesen, dass die auf Konsole aus der Hölle kommen sollen.

    0
  4. BenioX60 2780 XP Beginner Level 2 | 15.02.2020 - 21:44 Uhr

    Bin auch noch unentschieden . Teil 1 habe ich noch nicht durch, obwohl das Spiel eigentlich ganz Ok ist. Ich werde noch etwas abwarten bis man es im Angebot bekommen kann.

    0

Hinterlasse eine Antwort