Planetbase

Test zur anspruchsvollen Aufbausimulation

Die unendlichen Weiten des Universums besiedeln

Seit dem die Menschheit herausgefundenen hat, dass die Erde keine Scheibe, sondern eine Kugel ist, besteht wahrscheinlich die Ambition, die unendlichen Weiten des Universums zu erkunden, erforschen oder letztendlich zu besiedeln. Da wir mittlerweile zur Erkenntnis gekommen sind, dass das Leben auf Planet Erde zahlreichen Zufällen verschuldet ist, macht es das Überleben im Weltall etwas komplizierter.

Doch gewiss ist, dass kluge Wissenschaftler auf der ganzen Welt sich sicherlich Tag und Nacht um die Ohren schlagen, um entsprechende Lösungen zu finden. Dass wir jedoch mit unseren vertrauten Techniken gar nicht so weit von dieser Illusion, zumindest theoretisch, entfernt sind, beweist Planetbase seit dem 03. Mai 2017. Ja wir sind spät dran mit unserem Test zu dem 19,99 Euro teuren Aufbausimulator – doch lieber spät als nie!

Und hinter Planetbase versteckt sich sogar ein kleiner Geheimtipp! Warum dem so ist, erklären wir euch nun.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. -SIC- | 23325 XP 9. November 2017 um 1:29 Uhr |

    Ich hatte das Spiel letztens beim Stöbern im Store gesehen, aber nicht weiter beachtet. Momentan habe ich nicht so richtig lust mich irgendwo reinzufuchsen, aber im Sale nehme ich das Spiel gerne mal mit.




    0
  2. HaLoFaN91 | 48840 XP 9. November 2017 um 6:40 Uhr |

    na da schau an.scheint ja ein kleines Schmankerl zu sein.hört dich zumindest vielversprechend an. wobei ich schon immer gern ne Story dabei hab.einfach drauf los bauen ist für mich meist nicht langzeitmotivierend…siehe civ 😐
    Wenn Zeit ist, lohnt sich aber vllt ein Blick.
    genial wäre noch,wenn man dann selbst wieder aufbrechen könnte und man neue Planeten zum expandieren suchen und anfliegen könnte. geht da was in die Richtung?




    0
    • zwei113 | 7610 XP 10. November 2017 um 20:09 Uhr |

      Hi HaLoFaN91. Die Expedition zu neuen Planeten steht bei Planetbase leider nicht auf dem Programm. Der Aufbau und die Pflege deiner Kolonisation wird auch deine volle Aufmerksamkeit erfordern. Aber wenn du alles gebaut und die nötigen Meilensteine erzielt hast, kannst du dich im Anschluss einem neuen Projekt unter schwierigeren Bedingungen widmen 😉




      0
  3. Commandant Che | 8480 XP 9. November 2017 um 19:38 Uhr |

    Ich glaube, ich schaue mir dieses Spiel mal näher an.
    Scheint, wie von mir erhofft, keinen zu dominierenden kriegerischen Aspekt zu haben.
    Suche eh nach einem Aufbauspiel, bei dem der Aufbau und nicht der Krieg im Vordergrund stehen.

    Elite ist mir, zugegebenermaßen, zu kompliziert und hat nicht mehr allzu viel mit dem ehemaligen Elite von vor fast 30 Jahren gemein.




    0
    • zwei113 | 7610 XP 10. November 2017 um 20:15 Uhr |

      Hi Commandant Che. Nein, dein Volk wird ein friedliches sein, das seinen Fokus auf den Lebenserhalt richtet und höchstens bei Störenfrieden zur Waffe greift. Also nur zur Notwehr! 🙂




      0

Hinterlasse eine Antwort