Radical Rabbit Stew: Test zum kurzweiligen Hasenbraten

Und ab damit in den Kochtopf

In einer weit entfernten Galaxis zauberten die legendären Sterneköche ein leckeres Gericht nach dem anderen auf den Tisch, was der neidzerfressenen Hasenkönigin überhaupt nicht gefiel. Da sie ihres faden Gemüses überdrüssig war, entsandte sie kurzerhand ihre hinterhältigen Hasen-Schergen, um die versierten Köche zu entführen. Lediglich eine unbedeutende Küchenaushilfe konnte sich dem Zorn der Hasenkönigin entziehen und macht sich mit einem Holzlöffel bewaffnet auf, die Galaxis wieder ins kulinarische Gleichgewicht zu rücken.

Mit dieser zugegeben kuriosen Handlung begrüßt euch das humorvolle 16-Bit-Geschicklichkeitsspiel Radical Rabbit Stew und schickt euch auf ein circa dreistündiges Abenteuer voller Logik- und Denkrätsel. Eure Aufgabe besteht nämlich darin, die hinterhältigen Hasen der Königin mit euren robusten Küchenutensilien zunächst ordentlich zu verdreschen und anschließend direkt in den brodelnden Kochtopf zu befördern. Dazu müsst ihr lediglich euren martialischen Kochlöffel schwingen – und schon fliegt das benommene Karnickel in die gewünschte Richtung.

Die insgesamt 62 Levels sind allesamt zweidimensional aufgebaut, sodass ihr die Hasen entweder vertikal oder horizontal auf die Reise schicken könnt. Sobald der ohnmächtige Hase im glühend heißen Topf landet, zischt dieser lautstark davon. Habt ihr alle Löffelträger eines Bereichs ins heiße Nirwana geschleudert, habt ihr den Level erfolgreich bestanden und dürft euch den nächsten Herausforderungen stellen.

Anfangs müsst ihr noch sehr leichte Aufgaben ohne große Hindernisse bewältigen, der Schwierigkeitsgrad zieht aber sukzessive an, sodass euch rasch knackigere Challenges bevorstehen, für deren Lösung eine gehörige Portion Grütze in der Birne notwendig ist. So müsst ihr unter anderem rigide Felsblöcke mittels eines geschleuderten Hasendickschädels entfernen, tiefe Wassergräben anhand von Sprungfedern überwinden oder adipöse Karottenfresser auf Druckschaltern positionieren, um weitere Bereiche zu erreichen.

Hierfür werden euch nach und nach weitere nützliche Gadgets an die Aushilfs-Hand gegeben, die das Spielerlebnis erweitern und neue Lösungsmöglichkeiten bieten. So zieht ihr mit dem praktischen Greifhaken beispielsweise nicht nur ahnungslose Hasen an euch heran, sondern lasst euch ebenfalls über tödliche Abgründe gleiten. Sind euch abermals zu viele Steinblöcke im Weg, lasst ihr diese den explosiven Zorn eures magischen Bombenkochlöffels spüren – und Schwups ist der Weg frei.

2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. churocket 121020 XP Man-at-Arms Bronze | 16.07.2020 - 23:00 Uhr

    Ja die Bewertung passt, nach einigen Videos dachte ich mir auch 60 %. Sehr Guter Test hat spass gemacht das zu lesen 👍🏻

    1

Hinterlasse eine Antwort