Ratatouille: Ratatouille Review

Seite 2

Gameplay

Zu Anfang des Spiels wird euch in einer Art Hindernispark die Steuerung der kleinen Ratte näher gebracht. Ihr könnt laufen, springen, balancieren, euren Schwanz als Peitsche schwingen, Peperoni als Bomben einsetzen, Objekte tragen und benutzen, oder aber euch an einem Strohhalm in die Luft katapultieren lassen. Zu jeder Zeit ist das Spiel sehr kinderfreundlich und somit wundert es auch niemanden, dass gerade die Steuerung und das Gameplay fast schon selbsterklärend sind. Sicher gibt es das eine oder andere Hindernis, bei dem ihr mehrere Anläufe benötigt. Nach einigen Versuchen solltet ihr aber jedes der 20 Levels bestehen können. Solltet ihr einmal  nicht weiter wissen, dann haltet ihr einfach LB gedrückt und schon schnuppert die süße kleine Ratte in der Luft nach dem richtigen Weg. Im Spiel solltet ihr jederzeit eure Gesundheitsanzeige im Auge behalten und dies, falls sie sinkt, mit Gesundheitsgegenständen wieder auffüllen. Manche Bereiche in den verschiedenen Levels sind für euch erst erreichbar, sobald ihr eine bestimmte Anzahl an Amuletten gefunden habt. Habt ihr die vorgegebene Herausforderung gemeistert, dürft ihr auch schon ein neues Areal des Levels betreten. Insgesamt warten 20 Levels in 5 verschiedenen Welten darauf von euch erforscht zu werden.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort