Razer Kishi V2: Test zum neuen Smartphone-Controller

Zusätzliche programmierbare Tasten

Die kleinen, programmierbaren Multifunktionstasten sind neben den Schultertasten angebracht. Beim ersten Spielen sind diese nicht immer sofort leicht zu ertasten, aber nach ein paar Tagen und mit etwas Übung, geht es immer leichter von der Hand.

Diese zwei Tasten können zusätzlich so programmiert werden, dass sie die anderen Tasten des Controllers nachbilden. Dies stellt einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Controllern dar, da ihr so auf die ABXY Tastenfunktionalität zugreifen könnt, ohne den Daumen vom rechten Analogstick zu nehmen.

Somit hat der Kishi V2 sehr hochwertige Eingabemöglichkeiten mit brandneuen taktilen Microswitch-Tasten, während Version 1 noch auf Membran setzt.

Die neue Share-Taste ermöglicht es euch dazu, Screenshots oder Videoclips aufzunehmen, um sie mit euren Freunden zu teilen. Die Guide-Taste ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen, aber hier muss einfach nur die Power-Taste für einen kurzen Moment gedrückt gehalten werden und schon öffnet sich das Fenster.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Venne 4380 XP Beginner Level 2 | 21.06.2022 - 08:57 Uhr

    Ab unter 50€ würde ich überlegen. Dafür läuft die xCloud einfach zu schlecht. Wo Stadia als ich es noch genutzt hatte flüssig lief, war xCloud ne Ruckelorgie

    0
    • lunatic1988 1300 XP Beginner Level 1 | 21.06.2022 - 09:17 Uhr

      Also ich kann über Xcloud nix schlechtes sagen. habs gelegentlich an der XSX getestet und selbst mit veraltetem 802.11n und 2,4 GHz WLan konnt ichs absolut ruckel- und fragmentfrei genießen. hab aber auch eher langsamere games wie The Gunk damit quasi fast komplett durchgespielt. lief problemlos 😉 gib dem ruhig nochmal ne chance.

      1
  2. Hey Iceman 473295 XP Xboxdynasty MVP Bronze | 21.06.2022 - 10:21 Uhr

    Also nur für HAndys mit USB-C Buchse.Klar anschluß der Zukunft aber ein Adapter wäre bei dem Preis noch ne alternative gewesen.
    Aber scheint ein tolles stück Hardware zu sein.

    0
  3. nec3008 7900 XP Beginner Level 4 | 12.07.2022 - 10:54 Uhr

    Ich nutze den Kishi V1 immer noch sehr gern und bis auf (vielleicht) die Ergonomie wüsste ich nicht, warum ich die zweite Version holen sollte:
    – beide haben optisch ein ähnliches Steuerkreuz, was ist mit Kreisrund gemeint?
    – die flexible Brücke finde ich persönlich besser, da der Controller kompakter verstaut werden kann, auch wenn die nicht die Stabilität von der neuen Version hat
    – auch in den alten Kishi kann man Smartphones mit dünner Hülle stecken, die Gummieinsätze lassen sich hier dafür ebenfalls entfernen
    – spezielle Share-Buttons finde ich schon bei den Standard-Konsolen Controllern überflüssig, aber bin auch eine andere Generation 😁
    – die beiden zusätzlichen Multitasten könnten ein Mehrwert sein, aber extra wegen solchen Tasten hol ich mir keinen Controller
    – ich weiß auch nicht, ob es einen großen Unterschied macht, ob Membran oder Microswitchtasten 😅
    – der Preis ist auf jeden Fall sehr abschreckend

    0
    • Z0RN 394465 XP Xboxdynasty Veteran Platin | 30.07.2022 - 08:12 Uhr

      Wenn du mit dem Kishi V1 zufrieden bist, brauchst du den Kishi V2 nicht zwingend. Mechanisch vs. Membran kennst du vielleicht von Tastaturen für den PC. Dazu gibt es zahlreiche YT-Videos.

      0

Hinterlasse eine Antwort