Remnant: From the Ashes: Test zum Koop-Soulslike in der Postapokalypse

Knackige Bosse und Koop-Gameplay

Remnant: From the Ashes

 
Das erhaltet ihr vor allem durch das Töten von Feinden, doch das müsst ihr erst einmal schaffen. Denn ganz im Stile von Dark Souls habt ihr es teilweise mit happigen Dämonen zu tun, die euch – einmal kurz nicht aufgepasst – in Windeseile zerlegen können. Das gilt vor allem, wenn ihr auf noch unbekannte Bestien trefft, deren Angriffs- und Bewegungsmuster ihr noch nicht kennt.

Anders als in den Meilensteinen von FromSoftware kommt Remnant: From the Ashes jedoch mit einer Besonderheit daher. Euer Abenteuer ist als Third-Person-Shooter angelegt, sodass ihr neben händischen Waffen wie Schwertern und Äxten auch Pistolen, Schrotflinten oder Gewehre nutzen könnt. Ein weiterer Unterschied zu Dark Souls: Sterbt ihr, startet ihr zwar wieder am letzten Checkpoint. Erfahrungspunkte und Inventargegenstände bleiben euch dennoch erhalten. Auch die Speicherpunkte vor Bosskämpfen sind hier fairer gesetzt.

Apropos Bosse: Hier merkt ihr des Öfteren, dass die Entwickler den Titel auf Koop-Gameplay ausgerichtet haben. Ihr dürft die Welt von Remnant nämlich maximal zu dritt durchstreifen und dabei gemeinsam auf die Jagd nach der Saat gehen. Das hat uns nicht nur spielerisch am meisten Spaß gemacht, sondern war wie gesagt auch bei den Boss Fights von Vorteil.

So tretet ihr zum Beispiel gegen den fiesen Gorefist an, der nicht nur ein mächtiges Beil schwingt, sondern zusätzlich die ganze Zeit von explodierenden Giftmonstern flankiert wird. Wenn ihr nicht zu zweit oder dritt die Augen offen habt und euch gegenseitig den Rücken freihaltet, kann der Solo-Ausflug schnell zur Frust-Tour werden.

Auch die taktischen Absprachen untereinander und das Kombinieren eurer Fähigkeiten macht ungeheuer Laune. So kann sich beispielsweise ein auf Fernkampf ausgerichteter Charakter um Bogenschützen kümmern oder Feinde anlocken, während ein anderer von euch im Nahkampf die Saat-Schädel spaltet.

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Phonic 30730 XP Bobby Car Bewunderer | 28.08.2019 - 15:09 Uhr

    Für mich wie schon gesagt die Überraschung des Jahres. Bin bald das zweite Mal durch. Und werde bestimmt noch einen weiteren Durchgang starten

    3
  2. MeK 187 74255 XP Tastenakrobat Level 2 | 28.08.2019 - 15:24 Uhr

    Dieser Wort ist echt so abscheulich… für mich direkt ein Indikator das es kein gutes Spiel sein kann… „Soulslike“

    0
  3. snickstick 155760 XP God-at-Arms Gold | 28.08.2019 - 15:27 Uhr

    Sehr guter uns ausfühlicher test. Macht richtig bock drauf. ich werds mir kaufen. Danke!

    1
  4. Crusader onE 25305 XP Nasenbohrer Level 3 | 28.08.2019 - 17:38 Uhr

    Das Fazit klingt super. Bin leider unterwegs und kann nicht alles lesen. Hat das Spiel Couch coop oder nur online? 🙂 danke für die Antwort.

    0
    • Phonic 30730 XP Bobby Car Bewunderer | 28.08.2019 - 20:21 Uhr

      Nur Online Coop! Und gerade im Coop macht es richtig laune. Wenn es sich jemand holt und Hilfe braucht oder Tipps einfach bei mir melden. Unterstütze gerne

      4
  5. Lord Maternus 54260 XP Nachwuchsadmin 6+ | 12.09.2019 - 12:11 Uhr

    Oh Mann, das Spiel hat mich irgendwie von Anfang an ziemlich kalt gelassen, aber in den letzten Tagen werde ich doch immer neugieriger darauf. Der Test liest sich auch ganz gut. Wird jetzt doch mal vorgemerkt. Als gäbe es nicht schon genug Spiele, für die ich keine Zeit finde xD

    0
  6. the-last-of-me-x 15675 XP Sandkastenhüpfer Level 3 | 17.09.2019 - 11:00 Uhr

    So, nach 30 Stunden Spielspaß – im wahrsten Sinne des Wortes – muß ich sagen, dass Spiel ist einfach geil! Es ist schon sehr lange her, dass mich ein Spiel derart einfangen konnte. Ich meine, hier liegen Borderlands 3, Wreckfest und Control sowie Gears 5 rum und dennoch starte ich immer wieder Remnant 🙂

    1

Hinterlasse eine Antwort