Sekiro: Shadows Die Twice: Test zu FromSoftwares Shinobi Abenteuer

Fazit

Sekiro

 
Die Diskussionen über Sekiro: Shadows Die Twice nehmen aktuell im Netz keinen Abbruch. Ist es jetzt schwerer oder leichter als Dark Souls? Wir sagen: weder noch, Sekiro ist einfach anders. Es ist eine neue Reihe in bewährter FromSoftware Tradition, die allerdings genug spannende Elemente zu bieten hat, um die Vergleiche mit den geistigen Vorgängern hinter sich zu lassen.

Klar, viele Elemente wie die zahlreichen Tode, die Angriffs-Schemata von Feinden oder die Rastpunkte samt Gegner-Respawn sind gleich geblieben. Doch neben dem fernöstlichen Setting gesellen sich auch Erfahrungspunkte, freischaltbare Kampffertigkeiten, die Shinobi-Prothese sowie die Vertikalität durch den Greifhaken hinzu. Der größte Unterschied: das Kampfsystem.

Während ihr euch in Dark Souls einen Stil aussuchen durftet und Bloodborne auf reines Ausweichen setzte, geht es in Sekiro primär um das gezielte Parieren von Angriffen. Dadurch bietet sich nahezu jedem Spielertypen eine neue Herausforderung, weil selbst bei langjährigen Souls-Veteranen die eintrainierten Abläufe nicht direkt fruchten.

Schade nur, dass die zahlreichen Neuerungen nicht immer perfekt umgesetzt wurden. Der Greifhaken ist nützlich, spielt in Boss Fights allerdings meist keine Rolle. Die freischaltbaren Fähigkeiten klingen zunächst nach einem Mehrwert, erweisen sich im normalen Kampfgetümmel allerdings manchmal als unbrauchbar. Die Stealth-Mechanik könnt ihr designtechnisch dann sinnvoll nutzen, wann es euch die Entwickler vom Level Design erlauben, allerdings auch hier eher rudimentär.

Wahrscheinlich muss sich auch diese Frischzellenkur erst Stück für Stück von ihrem Erbe lösen und sich mit weiteren Teilen verbessern. Dennoch ist Sekiro: Shadows Die Twice bereits ein gelungener Einstieg in diese neue Serie, die für frustresistente Gamer mit der Gier nach Herausforderung wieder einen Meilenstein darstellt. Diejenigen unter euch, die mit Dark Souls ihre Probleme hatten, werden auch diesmal nicht glücklich. Wo FromSoftware draufsteht, ist eben auch FromSoftware drin.

  • Singleplayer: 8.6
  • Multiplayer: -/-
  • Graphic: 7.0
  • XboxLive: -/-
  • Sound: 8.0
  • Control: 8.0
  • Overall: 8.4
  • Game Time: ca. 40 - 50 Stunden
  • Speech: Japanisch, Deutsch, Englisch
  • TV TEXT: Deutsch
  • Censor:
  • Qualified:
  • Letze Worte:

    "Stimmungsvoller Action-Titel mit gewohnt knackigem Schwierigkeitsgrad und vielen frischen Ideen."

The Good

  • Komplexe Gebiete mit vielen Entdeckungsmöglichkeiten
  • Gelungenes Kampfsystem, das auf Parieren und Timing setzt
  • Zahlreiche Haupt- und Mini-Bosse
  • Netter Einsatz der Shinobi-Prothese
  • Vertikalität durch Greifhaken
  • Gute Sprachausgabe
  • Unterschiedliche Enden
  • Generell mehr Erzählung und Dialoge
  • Viele unterschiedliche Gegnertypen
  • Zahlreiche mystische Gegenstände nutzbar
  • Göttliche Hilfe schützt vor Erfahrungsverlust bei Tod
  • Wiederbelebung nach Tod möglich
  • Nette Sprung- und Kletterpassagen
  • Neue Stealth-Mechanik, die auch Bossen Todesstöße versetzen können
  • Stimmiges Setting
  • Passender Soundtrack

The Bad

  • Teils nervige Kamera
  • Position der Checkpoints sorgt für stupides Abarbeiten vor Bossen
  • Bosse und Areale teils recycelt
  • Stumpfe KI, die ihre Routine abspult
  • Greifhaken könnte nützlicher ins Gameplay eingebunden werden
  • Freigeschaltete Fertigkeiten nicht immer zu gebrauchen
  • Drachenfäule als Doppelbestrafung, gerade für Neueinsteiger
  • Feinde drehen sich in der Angriffsanimation mit
  • Grafik und Details nur Durchschnitt
  • Schwankende Framerate
8.4

27 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Spongebuu 75800 XP Tastenakrobat Level 3 | 30.03.2019 - 12:05 Uhr

    „Greifhaken könnte nützlicher ins Gameplay eingebunden werden“ kannst damit rumklettern und diverse Gegner grapplen, was willstn noch? ^^

    5
  2. Morgoth91 67130 XP Romper Domper Stomper | 30.03.2019 - 12:39 Uhr

    Bisher keines der soulsartigen Spiele beendet. Ich mag die Welten von DS 1 und 3, aber irgendwann hat mich die Lust verlassen. Das Kampfsystem ist mir nie ins Blut übergegangen, dann kam ein anderes Spiel was mich interessiert hat und danach dann überhaupt nicht mehr rein gekommen. Die Konzepte der Entwickler sehen die Spiele genauso vor und für Leute die darauf Lust haben und sich durchbeißen ist es sicherlich auch wirklich toll, aber ich würde mir einen leichten schwiriegkeitsgrag wünschen. Da Sekiro wohl echt an einigen Stellen und den Kämpfen anders ist, ist es vielleicht mehr was für mich. Werde aber eher warten bis es günstiger ist, da ich mir nciht sicher bin ob es mir echt richtig gut gefällt.

    1
    • Jogo79 4900 XP Beginner Level 2 | 30.03.2019 - 15:59 Uhr

      Bin eigentlich auch kein Souls Spieler und hab mir trotzdem Sekiro gekauft, warum? Weil mir das Setting mehr zusagt. Hab bis dato auch nur DS2 durchgespielt und fand es nur Okay. Da ich keine Nerven habe aus Drahtseil. Warum hab ich nur dann dieses Spiel ausgerechnet geholt, weil wie oben schon beschrieben das Setting mir mega gut gefällt. Dann mag ich Samurais/Ninjas und mag generell dieses feudale Japan. Das Spiel erinnert mich auch zum Teil an Ninja Gaiden Black, wegen dem blocken. Ich hatte aber auch schon überlegt das Game wieder zu verkaufen, aber zum Glück siegte bei mir der Ehrgeiz. Etwas was bei Souls nie funktioniert hatte. Bei Souls war ich einfach nur genervt. Keine Ahnung warum das jetzt bei Sekiro anders ist?!?

      1
  3. Rene1983 8105 XP Beginner Level 4 | 30.03.2019 - 14:20 Uhr

    Da ja auch scjon zu lesen war dass das game für next gen kommt, könnte es auch sein das Sie nichts zwigen dürfen, bis die konsolen angekündigt werden

    0
  4. OzeanSunny 5740 XP Beginner Level 3 | 30.03.2019 - 16:19 Uhr

    Vorhin gekauft. Manchmal braucht man so ein Spiel das jemanden herausfordert. Toller Test deswegen hat es mir die Kaufentscheidung leichter gemacht. Hab zwar noch etwas zu spielen aber es ist zu interessant für mich.

    0
  5. Melle 1920 XP Beginner Level 1 | 31.03.2019 - 19:48 Uhr

    Sekiro ist für mich das erste Spiel von from Software und ich bin echt überrascht, mir gefällt es richtig gut habs jetzt auch fast durch und an manchen Bossen beißt man sich echt die Zähne aus. Es ist so ein geiles Gefühl zu merken wie gut man geworden ist, und sie blöd man sich am Anfang angestellt hat 😀

    0
  6. Williamshakesbeer 8100 XP Beginner Level 4 | 31.03.2019 - 19:54 Uhr

    Schöner Test! Es hat sich allerdings meiner Meinung nach eine deutlich schlechtere Wertung rausgelesen. Bei den 8.4 war ich dich etwas überrascht. Für mich ist es allerdings nichts, da meine Frustrationstoleranz irgendwo nahe 0 liegt.

    0
  7. pR00d1gy 2835 XP Beginner Level 2 | 02.04.2019 - 21:30 Uhr

    Wäre meine Frustrationstoleranz nicht so niedrig (außer es geht ums Grinden 🙂 ), würde ich mir das Spiel mal anschauen. Der Test hat mich neugierig gemacht, mag die Souls Spiele aber nicht wirklich.

    0
  8. Phonic 6200 XP Beginner Level 3 | 14.04.2019 - 22:04 Uhr

    Wie gerne würde ich zuschlagen, hab aber zu wenig Zeit jetzt noch was anzufangen noch dazu war ich in Dark Souls auch net der beste

    0

Hinterlasse eine Antwort