Splinter Cell Double Agent: Splinter Cell Double Agent Review

Seite 1

Sam Fisher war ursprünglich ein Agent der Third Echelon. Er hatte den Auftrag, Stützpunkte von Staatsfeinden zu infiltrieren, wichtige Informationen zu beschaffen und, falls nötig, seine erlernten Fähigkeiten einzusetzen, um diese Feinde zu neutralisieren.

Aber die Zeiten ändern sich, und das nicht erst seid der Xbox 360. Amerikas Feinde orientieren und organisieren sich neu. Sie setzen immer verheerende Methoden ein.

Nach dem Sam Fisher erfahren hat, dass seine geliebte Tochter Sarah in einem zarten Alter von 23 Jahren von einem Auto überfahren wurde ist er ein schmerzgeplagter Vater, ein gebrochener Mann und ein Agent in Not. Nach wilden Sauforgien und etlichen Kneipenschlägereien versucht sein wohl einziger Freund Irving Lambert Sam wieder auf die richtige Bahn zu lenken. Dies ist der Punkt an dem ihr in das Spiel kommt.

Ihr habt den Auftrag, die terroristische Organisation „John Brown´s Army“ (JBA) ohne jegliche Unterstützung zu infiltrieren. Ihr müsst inmitten von Terroristen, die von der Regierung gesucht werden überleben. Eure Intelligenz und eure Reflexe sind das Einzige, worauf ihr euch verlassen könnt.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort