Sword Art Online: Alicization Lycoris: Test zum neuen JRPG Ableger der Anime Serie

Amnesie in Underworld

Sword Art Online: Alicization Lycoris

 
Neues Futter für Manga- und Anime-Fans! Sword Art Online kehrt mit dem neuen Titel Alicization Lycoris auf die Xbox One zurück. In welche digitale Welt es euch diesmal verschlägt und was der nächste Serien-Ableger zu bieten hat, erfahrt ihr in diesem Test.

Eines vorweg: Wenn ihr bisher mit der Sword Art Online Serie noch nicht allzu viele Berührungspunkte hattet, könnte der Einstieg in Sword Art Online: Alicization Lycoris für euch etwas holpriger werden. Denn die im Alicization-Arc der Serie spielende Geschichte beginnt direkt mit eurem Hauptcharakter Kirito, kryptischen Dialogen und einem Kampf gegen die Administratorin. Was für Serienkenner ein erstes Ausrufezeichen ist, lässt Neulinge verwirrt zurück.

Besser wird es nach diesem Tutorial-Kampf, denn danach wacht ihr in einem euch unbekannten Wald auf und merkt schnell: Diese Online-Welt ist vollkommen anders als die, in denen ihr vorher unterwegs wart. Das „Underworld“ genannte Gebiet verwehrt euch den Logout in die reale Welt und so müsst ihr die Umgebung erkunden, um in eure Realität zurückzukehren. Euer Hauptcharakter Kirito ist nämlich in der echten Welt nur ein gewöhnlicher Junge, der sich in ein Online-Game eingeloggt hat, aus dem es aktuell kein Entrinnen für ihn gibt.

Auf dem Weg dorthin trefft ihr einen Jungen namens Eugeo, mit dem eure Vergangenheit verwobener zu sein scheint, als zunächst angenommen. Und auch der Name Alice fällt, ein Mädchen, welches durch den Verstoß gegen den sogenannten Tabu-Index (ein Regelwerk innerhalb der Welt) in die Hauptstadt verschleppt wurde. Euer Ziel: Findet Alice, rettet sie und kehrt so in eure Welt zurück.

Sword Art Online: Alicization Lycoris ist ein waschechtes JRPG und empfängt euch daher mit einer weitläufige Open World, durch die ihr umherstreift, Ortschaften erkundet, gegen Monster kämpft sowie euren Charakter auflevelt.

1 Kommentar Added

Mitdiskutieren
  1. OzeanSunny 81295 XP Untouchable Star 1 | 28.07.2020 - 11:28 Uhr

    Toller Test. Bin da ganz bei euch. Was mir auch zu schaffen macht sind die unfair verteilten Speicherpunkte. Musste aufhören als ich nicht den letzten Kampf wiederholen musste Nein auch noch den vorletzten. Da hab ich es zur Seite geschoben.

    0

Hinterlasse eine Antwort