Tales of Vesperia: Definitive Edition: Test zum Jubiläums Remaster des Rollenspiel Klassikers

Die Legende kehrt zurück

Tales of Vesperia

 

JRPG-Fans aufgepasst! Mit Tales of Vesperia: Definitive Edition kehrt ein wahrer Klassiker der Xbox 360-Ära auf die Xbox One zurück. Bandai Namco frischt das von vielen Spielern geliebte Rollenspiel ganze 10 Jahre nach seinem ersten Release technisch noch einmal ordentlich auf. Ob die Reise durch die Welt von Terca Lumireis eine Dekade nach dem Erscheinen des Originals seine Faszination immer noch entfalten kann, erfahrt ihr in unserem Test.

Es sind dunkle Tage in der Welt von Tales of Vesperia. Die Monster sind in die Lande der Menschen eingefallen und haben diese in wenige Städte zurückgedrängt, die unter dem Schutz einer Barriere-Blastia stehen. Blastia, das sind uralte Maschinen, die von einer längst untergegangenen Zivilisation erschaffen wurden und mithilfe der unsichtbaren Substanz Aer betrieben werden. Sie dienen als Barriere, als Heilutensil – oder als Wasserquelle. Wie die, die in der Unterstadt der Kaiserlichen Hauptstadt gestohlen wird und das Armenviertel in Wassermassen ertrinken lässt.

Ihr seid Yuri, einst kaiserlicher Ritter, jetzt Tagelöhner in der Unterstadt. Seitdem das Imperium und die Adeligen die Ärmsten der Armen wie Dreck behandeln, habt ihr das Rittertum aufgegeben und schlagt euch für ein paar Münzen mit freien Aufträgen herum. Schnell merkt ihr, dass die Aqua-Blastia nicht den Geist aufgegeben hat, sondern gestohlen wurde.

Doch euer erster Rechercheversuch scheint ein Hinterhalt zu sein, der euch direkt in den Kerker des Schlosses führt. Nur durch eine mysteriöse Gestalt gelingt euch die Flucht aus eurer Zelle. Auf eurem Abenteuer heraus aus dem Schloss begegnet euch dann – abgesehen von eurem Pfeife rauchenden Hund Repede – euer erstes Partymitglied: die junge Adlige und Heilerin Estelle.

12 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Eminenz 0 XP Neuling | 09.01.2019 - 16:16 Uhr

    Kann man Mal mitnehmen.
    Freue mich aber mehr auf grandia für die Switch.

    Danke für den ausführlichen und guten Test!

    4
    • Quentara 6115 XP Beginner Level 3 | 09.01.2019 - 16:20 Uhr

      Danke Dir 🙂 Tales of Vesperia gibt es übrigens auch für die Switch. Wird sich denke ich nicht von der Xbox One Version unterscheiden – außer in der Auflösung und dem Preis (auf der Switch 10€ teurer ;-))

      1
      • Eminenz 0 XP Neuling | 09.01.2019 - 16:23 Uhr

        Tales spiele ich natürlich auf der one.
        würde ich auch gerne mit grandia machen, wenn es das denn gäbe 😉

        1
        • Quentara 6115 XP Beginner Level 3 | 09.01.2019 - 16:32 Uhr

          Ja, das gleiche denke ich gerade bei Octopath Traveler 😀 Habs im Urlaub lange gezockt, aber zu Hause ist dann die One wieder angesagt.

          0
    • Ash2X 129080 XP Man-at-Arms Onyx | 10.01.2019 - 12:28 Uhr

      Wenn Grandia für die Switch kommt denke ich das erste Mal ernsthaft über einen Kauf nach – wenn es auf Basis der Saturn-Version aufgearbeitet wird zumindest.Die PS1-Version war ja…naja,immernoch mein Lieblings-JRPG aber technisch dem Original halt merklich unterlegen.
      Bei ToV werde ich wohl auch irgendwann im Deal zuschlagen…ich komme seit Jahren nicht dazu die 360-Fassung zu spielen,dann passt das schon XD

      0
  2. TheLastSlayer 7680 XP Beginner Level 4 | 09.01.2019 - 20:07 Uhr

    Daumen hoch für den Test! Ich habe mir die Premium Edition schon seit der Ankündigung direkt vorbestellt und freue mich auf den Release noch immer genau so wie damals bei der Xbox 360 Fassung. Die zukünftigen Tales of Ableger dürfen gerne wieder in eine ähnliche Richtung gehen, gerade was die Charaktere, Optik und vor allem die Oberwelt anbelangt.

    1
  3. Illidan Sturmgrimm 14940 XP Leetspeak | 09.01.2019 - 21:43 Uhr

    habs mir für die ps4 vorbestellt freu mich mega drauf <3
    Da ich die anderen auch dort habe <3
    wünsche allen viel spaß mit dem meisterwerk und wer amazon prime hat dort könnt ihr euch den anime zum spiel anschauen :3

    0
  4. Commandant Che 62320 XP Stomper | 10.01.2019 - 00:27 Uhr

    Die Story schein wirklich sehr gut zu sein.
    Auf jedenfall macht der Text sehr neugierig.
    Leider ist Anime überhaupt nicht mein Ding.

    0
  5. Don Garnillo 18600 XP Sandkastenhüpfer Level 4 | 10.01.2019 - 11:06 Uhr

    Vielen Dank für den tollen Test!
    Da ich Tales günstig in einem Sale geschossen und erst etwa 3 Stunden investiert habe, kommt für mich auch die Definitive Edition in Frage.
    Der Stil und die Präsentation haben mich sofort angesprochen. Auch die humorvollen Dialoge, vor allem die Zwischendialoge, finde ich sehr gelungen. Grafisch habe ich, schon aufgrund des Anime-Stils, keine großen Verbesserungen erwartet. Was ich aber schade finde ist, dass man die Steuerung nicht überarbeitet hat. Die finde ich, selbst nach der kurzen Spielzeit, etwas umständlich / unpräzise.

    1
  6. Birdie Gamer 103400 XP Elite User | 04.02.2019 - 09:43 Uhr

    Auf der 360 geliebt und nun auf der One wieder gestartet und eingefangen worden – Für mich das bestes Tales of ….

    0

Hinterlasse eine Antwort