The Council: Test zur vierten Episode: Burning Bridges

Willkommen in der Familie

Die Folge steigt unmittelbar nach den packenden Ereignissen der dritten Folge ein und lässt euch fortan noch tiefer in die finstere Handlung von The Council abtauchen. Neben anspruchsvollen Dialogen legt „Burning Bridges“ den Fokus abermals auf das geschickte Entschlüsseln von knackigen Rätseln, die allerdings nicht an die intellektuelle Qualität der vorherigen Episode anknüpfen können.

So finden wir aufgrund einer ausgiebigen Recherche beispielsweise heraus, mit welcher Lanze der römische Zenturio Longinus auf den gekreuzigten Jesus einstach. Dazu müsst ihr erneut viele Seiten in unterschiedlichen Büchern studieren, prachtvolle Gemälde genauestens inspizieren oder mittels eloquenter Rhetorik euren Gesprächspartnern in markanten Konfrontationen das eine oder andere Geheimnis entlocken, um letztendlich die benötigten Informationen zu ergattern.

Darüber hinaus erwarten euch handlungsbedingt einige düstere Überraschungen – vor allem in Bezug auf eure Herkunft und Familie – die dem unterhaltsamen Adventure eine völlig neue Perspektive verleihen und sicherlich für den einen oder anderen offenen Mund sorgen werden.

Natürlich dürft ihr euren Protagonisten sukzessive nach jedem Kapitel individuell upgraden, um ihn somit für weitere Aufgaben und Herausforderungen zu wappnen.

Des Weiteren müsst ihr nicht nur schwerwiegende Entscheidungen für Louis treffen, sondern erhaltet zusätzlich neue Fertigkeiten, welche zweifelsohne über den normalen Menschenverstand hinausgehen. So erlangt ihr beispielsweise die Fähigkeit, den intimsten Gedanken anderer Personen zu lauschen, was euch allerdings eine von drei Essenzen kostet. Diese können unter anderem durch die Einnahme von Erdsternchen oder das Entdecken einer Schwachstelle eures Gegenübers jedoch wiederhergestellt werden.

Durch diese übernatürlichen Kräfte erweitert sich dementsprechend das zuvor präsentierte Spielgeschehen und fügt beispielsweise den verschiedenen Dialogoptionen eine weitere Ebene hinzu. Dadurch, dass ihr euren Gesprächspartnern während einer Unterhaltung in die gedanklichen Karten schauen dürft, könnt ihr das dadurch erlangte Wissen opportunistisch gegen sie einsetzen. Somit erlangt ihr womöglich einen verborgenen Hinweis oder erzeugt Verblüffung, sodass sich die Unterhaltung zu euren Gunsten entscheidet.

Etwas unangenehm fallen die weiterhin asynchronen Lippenbewegungen in den Dialogen auf, die der ansonsten intensiven Atmosphäre ein wenig den Charme rauben und an der Glaubwürdigkeit kratzen. Dagegen dürft ihr euch abermals auf eine hervorragende englische Sprachausgabe inklusive deutscher Untertitel freuen, die jedweder Person trotz technischer Mängel spürbar Leben einhauchen.

Gerade als die Handlung nach knapp drei Stunden zum brisanten Höhepunkt ansetzt, reißt die Spannung abrupt ab und der Abspann rollt über euren Bildschirm. Das Warten auf das hoffentlich krönende Finale hat begonnen.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Sephiroth88 53950 XP Nachwuchsadmin 6+ | 28.09.2018 - 07:36 Uhr

    Noch eine Episode, dann kann ich das Spiel endlich anfangen….ich freue mir ??

    2
  2. stephank2711 23895 XP Nasenbohrer Level 2 | 08.10.2018 - 10:04 Uhr

    Sieht bei mir ähnlich aus 🙂 Ich habe die erste Episode sehr gerne gespielt, warte jetzt aber ab bis der finale Teil fertig ist.

    0
  3. pdm 2960 XP Beginner Level 2 | 24.12.2018 - 12:54 Uhr

    Werd ich mir auch mal anschauen, jetzt wo es komplett ist

    0

Hinterlasse eine Antwort