The Division 2: Test zum Shooter Ausflug nach Washington

Tolle Technik, schönes D.C.

The Division 2

 
Und wenn ihr das Ende der Kampagne beziehungsweise Level 30 erreicht? Dann steht euch das Endgame bevor, welches sich zwar zur Enttäuschung des ersten Teils weiterentwickelt hat, jedoch wenig revolutionär daher kommt. Mit Black Tusk erreicht eine neue Fraktion Washington, D.C. und stellt euch vor Herausforderungen, die jedoch auf den alten Missionsstrukturen basieren. Habt ihr bis dahin allerdings noch nicht die zahlreichen Nebenmissionen sowie Befreiungen absolviert, bietet euch The Division 2 dennoch genug Content, um euch auch nach der Kampagne noch auf Trab zu halten.

Grafisch sieht The Division 2 dank der Snowdrop Engine hervorragend aus. Der Tag- und Nachtwechsel weiß ebenso zu gefallen wie die Beleuchtung der Szenerien. Je nach Wetterlage blendet euch die tief stehende Sonne, dichter Regen prasselt auf euch nieder oder ihr seht vor lauter Bodennebel die Hand vor Augen nicht. Auch bei hektischen Gefechten oder vielen Explosionen auf dem Bildschirm bleibt die Framerate stabil.

Während unserer Streifzüge durch Washington, D.C. hatten wir nur mit minimalen Lags zu tun, die manchmal dazu führten, dass Gegner erst mit Zeitverzögerung gestorben sind. Dafür hat The Division 2 regelmäßig mit nachladenden Texturen zu kämpfen. Auch die Charaktermodelle der NPCs sind nicht das Gelbe vom Ei. Gerade die Questgeber mit Zwischensequenzen hätten hier detaillierter und lebendiger ausfallen können. Bugs, die während unserer Sessions aufgetreten sind, wurden schnell von den Entwicklern behoben, sodass uns aktuell keine gravierenden Fehler im Spiel bekannt sind.

Musik- und Sounduntermalung können ebenfalls überzeugen, auch wenn der Soundtrack eher im Hintergrund dudelt, ohne wirklich positiv aufzufallen. Die deutschen Synchronsprecher machen einen ordentlichen Job, ihr könnt jedoch auch auf die englische Tonspur umschalten und passend zum Setting das American English genießen.

19 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Bockwurscht78 13015 XP Sandkastenhüpfer Level 2 | 23.03.2019 - 03:10 Uhr

    Das Spiel kommt für mich leider nicht ansatzweise an Teil 1 ran. Alleine die dark Zone ist für mich leider sehr enttäuschend. Ebenso sind die Menüs furchtbar unübersichtlich . Auch die Gegner finde ich lieblos gestaltet.

    0
  2. Jeridian 2865 XP Beginner Level 2 | 25.03.2019 - 05:19 Uhr

    Kann mir jemand sagen wie man schaut, welche Zeit im Spiel gerade ist? Bei den Hunter Aufgaben kann man eben welche erst ab 19.00 ingame Zeit machen aber wo seh ich die?

    0
  3. EvigaX 2260 XP Beginner Level 1 | 06.04.2019 - 13:38 Uhr

    Habe es jetzt etwa 15 Stunden gespielt aber vorerst wird da nimmer so viel reinfliessen.

    Finde die Menüführung unter aller Kanone, habe auch oft Probleme mit der Navigation in den MMissionen. Allgemein flasht das Spiel mich nicht.

    Kein Wow Effekt. Kein Eifer es zu spielen oder Vorfreude auf die nächste Session.

    Werde bestimmt noch irgendwann Max Level erreichen und bissel Dark Zone ausprobieren.

    Der ultra erwartete Hammer ist es aber leider nicht.

    0
  4. Bibo1GerUk 10460 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 07.04.2019 - 01:48 Uhr

    Irgendwann werde ich das Spiel wohl auf dem PC holen und immer wieder zwischendurch ein paar Stunden investieren. Div2 ist Open World Looter-Shooter pur ohne Story. Schade eigentlich, aber die grundsätzliche Mechanik ist sehr gut gemacht.

    0

Hinterlasse eine Antwort