Tour de France 2016: Test zum größten virtuellen Radsportevent der Welt

Die taktischen Möglichkeiten gewinnbringend einsetzen

Tour de France 2016

Wenn ihr euch selbst dem Radsport verschrieben habt, aktiv im Sattel sitzt oder aufgrund der Fernsehbilder Gefallen an diesem Sport gefunden habt, könntet ihr mit Tour de France 2016 vielleicht liebäugeln. Zumindest der taktische Aspekt wird sehr gut übertragen und lässt euch von Beginn an hinter die Kulissen der Sportart schauen. Die Schattenseite ist, dass ihr euch mit einem recht komplexen Spielprinzip auseinandersetzen müsst, das euch vor allem am Anfang viel Lehrgeld zahlen lässt.

Nur langsam erarbeitet ihr euch ein Gefühl dafür, wie ihr ein solches Rennen am besten anzugehen habt und ihr die taktischen Möglichkeiten gewinnbringend einsetzt. Ihr könnt während des Rennes euer Team befürworten, damit unter anderem Angriffe anregen oder die der Gegner abwenden. Zudem könnt ihr beliebige Fahrer eurer Mannschaft übernehmen und dadurch weitere taktische Schachzüge ausüben.

Jeder Fahrer verfügt nur über ein begrenztes Kraftpotenzial, welches in eine allgemeine Ausdauer und Sprintpensum eingeteilt ist. Bleibt ihr schön brav im Peloton, oder auf Deutsch im großen Fahrerpulk, könnt ihr windgeschützt eure Energie sparen und alles auf den finalen Sprint setzen. Wollt ihr hingegen als Ausreißer aktiv werden, müsst ihr schon sehr genau über die eigenen Fähigkeiten und die Streckenverhältnisse im Klaren sein. Solltet ihr dennoch an eure körperlichen Grenzen stoßen, habt ihr die Möglichkeit durch einen Energietrank eure Kräftebalken etwas aufzufüllen.

Soweit so gut – leider birgt die Videospielumsetzung der Tour de France einige unausräumbare Kritikpunkte. Es kommt während des Rennverlaufs schnell Langeweile auf, was nicht nur den langen Etappen geschuldet ist. Zwar gibt es überall tosende Fans am Streckenrand, trotzdem bleiben die Umgebungen sehr steril und Wiederholungen der immer gleichen Darbietungen ermüden das Auge zu schnell. Bäume sind wie aus einer Form gegossen, die Fans und ihre Zwischenrufe wiederholen sich und auch die Kommentare sind auf Dauer nur noch nervend.

Inhaltsverzeichnis

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. samsara1966 0 XP Neuling | 22.07.2016 - 09:05 Uhr

    Ach, der neue Drogensimulator 2016 😉 Schön das es da jedes Jahr eine neue Version gibt. Man muss ja auch die neuen Mittelchen einpflegen 🙂

    0
    • IchR0que 1455 XP Beginner Level 1 | 22.07.2016 - 10:15 Uhr

      Das war ja klar. Der erste Kommentar zu nem Radsportspiel und gleich gehts um Doping, als ob im Radsport mehr gestofft wird als anderswo.
      Wenn man gerade mal nach Olympia (Stichwort Russland) schaut sieht man doch das überall gedopt wird. Oder google mal nach „Fuentes Spanien Fussball“

      0
      • samsara1966 0 XP Neuling | 22.07.2016 - 11:53 Uhr

        Was du schreibst macht es ja nicht wirklich besser 🙂 Im Gegenteil 🙂

        0
  2. Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 22.07.2016 - 10:37 Uhr

    Jedes Jahr ein neues Tour the france und jedes Jahr gehts nicht über Mittelmaß.
    Die Entwickler, sofern es die gleichen sind, haben bestimmt einen unerschütterlichen Idealismus.
    ^^

    0

Hinterlasse eine Antwort