Tour de France 2016: Test zum größten virtuellen Radsportevent der Welt

Wenig fordernd und sehr monoton trifft es am besten

Tour de France 2016

Grafisch macht das Spiel somit keinen runden Eindruck und bleibt weit hinter den Möglichkeiten der Xbox One zurück. Unscharfe Texturen und aufploppende Objekte werdet ihr leider des Öfteren zu sehen bekommen. Vor allem bei den separaten Herausforderungen, bei denen ihre eine steile Abfahrt in einer gewissen Zeit absolvieren müsst, gerät das Spiel stark ins Stocken. Auch die Steuerung hinterlässt nur einen bescheidenen Eindruck – wenig fordernd und sehr monoton trifft es am besten.

Technisch wird die Tour de France 2016 auf der Xbox One seinem Preis definitiv nicht gerecht, dafür kann der Umfang wieder einiges ausbügeln. Wenn ihr mit der harten Einstiegsphase abgeschlossen und gefallen am Spiel gefunden habt, werdet ihr alleine mit dem Abschluss der Tour eine ganze Weile beschäftigt sein.

Zusätzlich stehen euch kürzere Wettbewerbe und der Pro-Modus zur Auswahl. Dabei baut ihr euren eigenen Rennstall auf und arbeitet euch langsam vom Außenseiter zum Topteam vor. Ihr kauft etablierte Fahrer oder Nachwuchstalente, erarbeitet euch neue Sponsoren in kleineren Veranstaltungen und strebt Schritt für Schritt dem Sieg der Tour de France entgegen.

Wie schon im normalen Modus, bei dem ihr euer Radteam frei bestimmen dürft, könnt ihr aus verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen. Da der Reiz gerade in der taktischen Umsetzung eurer Rennstrategie weilt, solltet ihr euch jedoch langfristig für einen der beiden höheren Stufen entscheiden. Der Einstieg wird durch ein umfangreiches Tutorial erleichtert und nach einigen Proberennen solltet ihr dann für eine ganze Tour gewaffnet sein.

Ihr solltet euch einen Kauf insgesamt gut überlegen. Zumal der Kaufpreis von knapp 50,- Euro einfach zu hoch angelegt ist – für das, was letztendlich geboten wird.

Inhaltsverzeichnis

4 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. samsara1966 0 XP Neuling | 22.07.2016 - 09:05 Uhr

    Ach, der neue Drogensimulator 2016 😉 Schön das es da jedes Jahr eine neue Version gibt. Man muss ja auch die neuen Mittelchen einpflegen 🙂

    0
    • IchR0que 1455 XP Beginner Level 1 | 22.07.2016 - 10:15 Uhr

      Das war ja klar. Der erste Kommentar zu nem Radsportspiel und gleich gehts um Doping, als ob im Radsport mehr gestofft wird als anderswo.
      Wenn man gerade mal nach Olympia (Stichwort Russland) schaut sieht man doch das überall gedopt wird. Oder google mal nach „Fuentes Spanien Fussball“

      0
      • samsara1966 0 XP Neuling | 22.07.2016 - 11:53 Uhr

        Was du schreibst macht es ja nicht wirklich besser 🙂 Im Gegenteil 🙂

        0
  2. Commandant Che 77040 XP Tastenakrobat Level 3 | 22.07.2016 - 10:37 Uhr

    Jedes Jahr ein neues Tour the france und jedes Jahr gehts nicht über Mittelmaß.
    Die Entwickler, sofern es die gleichen sind, haben bestimmt einen unerschütterlichen Idealismus.
    ^^

    0

Hinterlasse eine Antwort