Tour de France 2020: Test zur taktischen Berg- und Talfahrt durch die Grande Nation

Fazit

Über die technische Aufmachung von Tour de France 2020 brauchen wir nicht lange zu schwadronieren! Der Titel wirft euch um Jahre zurück und selbst die wenigen positiven Aspekte wie das gute Geschwindigkeitsgefühl und die zahlreichen tosenden Fans auf und neben der Strecke sind kaum der Rede wert. Dafür fängt das Spiel den taktischen Tiefgang des Radsports hervorragend ein und entfesselt Spielspaß im hohen Drehzahlbereich.

Damit wird Tour de France 2020 zum kleinen Geheimtipp für all diejenigen unter euch, die einen Fabel für strategische Sportarten haben oder dem Radsport selbst verfallen sind. Eine uneingeschränkte Kaufempfehlung bekommt Tour de France 2020 trotzdem nicht von uns. Und dabei wird der Umfang dem geforderten Preis durchaus gerecht.

Alle 21 Etappen der Tour de France 2020 samt offiziellen Fahrern und Teams sind enthalten, es stehen verschiedene Spielmodi zur Auswahl sowie ein Editor, um die Mannschaften und Akteure den eigenen Wünschen anzupassen. Obendrein könnt ihr euch auf geteiltem Bildschirm ins Getümmel stürzen oder an alternativen Wettbewerben abseits der Tour de France teilnehmen.

Dennoch, der Kostenpunkt von 49,99 Euro ist aufgrund der wenigen echten Neuerungen und der schwachen technischen Umsetzung einfach zu hoch angesetzt. Sofern euch das Spielprinzip zusagt und euch zum Ausprobieren aufmuntert, solltet ihr euch zunächst lieber für einen der Vorgänger zum wesentlich günstigeren Preis entscheiden.

Uns tut es fast leid, denn wir würden zu gerne eine höhere Wertung vergeben, da der Spielspaß definitiv vorhanden ist und uns das Spiel überzeugen kann. Doch für ein jährlich erscheinenden Ableger langt es einfach nicht aus, sich auf den offiziellen Lizenzen auszuruhen, die gewohnten Stärken aufzuwärmen und mit ein paar Neuerungen zu versehen, sondern das Gesamtbild muss stimmen. Und vor allem die Liebe zum Detail erkennbar sein. Dieses Ziel verfehlt Tour de France 2020 leider und das spiegelt sich in unserer Wertung wider.

  • Singleplayer: 7.2
  • Multiplayer: 7.3
  • Graphic: 5.0
  • XboxLive: -
  • Sound: 5.0
  • Control: 5.0
  • Overall: 6.5
  • Game Time: +6 Stunden
  • Speech: Englisch
  • TV TEXT: Deutsch
  • Censor:
  • Qualified:
  • Letze Worte:

    „Spaßiges Sportspiel mit taktischem Tiefgang, das technisch leider der Zeit hinterherfährt.“

The Good

  • Enthusiastische und zahlreiche Zuschauer am Streckenrand und teilweise mitten auf der Strecke
  • Viele taktische Möglichkeiten
  • Spannende Rennverläufe
  • Hoher Spielspaß, vor allem im lokalen Mehrspielermodus
  • Viele taktische Möglichkeiten
  • Guter Umfang

The Bad

  • Altbackene Grafik
  • Karge und verwaschene Landstriche
  • Spiel hängt an den Kontrollpunkten immer wieder kurz
  • Spielbstürze
  • Keine deutsche Sprachausgabe
  • Fast emotionslose englische Kommentatoren
6.5

6 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • zwei113 12355 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 06.06.2020 - 21:26 Uhr

      Ja, tatsächlich, du darfst pro Rennen vier Substanzen zu dir nehmen, die deine Kondition und Sprintausdauer wieder etwas auffüllen 😀

      1
  1. bekloepfelt 1200 XP Beginner Level 1 | 07.06.2020 - 10:33 Uhr

    Kann ich unterschreiben…
    Hab die 2018er Version gern gespielt, 2019 ausgelassen und jetzt die 2020er gekauft – und sofort bereut.
    Ein paar Details wurden ausgebohrt und verbessert – ansonsten hat sich in den letzten beiden Jahren zu wenig getan. Die großen Kritikpunkte bleiben unverändert, die Präsentation lieblos, die Steuerung unkomfortabel und hakelig, die Technik wirkt veraltet.

    1
  2. Cerdiwan 25585 XP Nasenbohrer Level 3 | 07.06.2020 - 14:33 Uhr

    Schöner Testbericht ?, aber das Spiel interessiert mich nicht sonderlich, aber war trotzdem entspannt zu lesen ?.

    0

Hinterlasse eine Antwort