Toy Soldiers: Toy Soldiers Review

Seite 1

Klein, kleiner, Toy Soldiers
Wer kennt sie nicht, diese kleinen plastikgrünen Soldaten. Tütenweise wurden sie damals vom Kiosk oder der Kirmes mit nach Hause geschleppt, um dann die Nerven der Eltern zu strapazieren. Schließlich tut so ein kleiner Toy Soldier unter dem Fuß ganz schön weh. Millionen dieser kleinen Spielzeugsoldaten wandern damals wie heute über die Ladentheke und einige kreative Köpfe haben zu Hause ganze Arbeitsplatten in Kriegsfelder verwandelt. Ganz im Stile eines Modelleisenbahnbastlers, standen hier Nachbauten des Ersten und Zweiten Weltkrieges auf dem Plan. Dank Xbox LIVE Arcade wird diese Spanplattenbühne, mit ihren kleinen und unzähligen liebevoll aneinandergereihten Truppen, virtuelles Leben eingehaucht. Habt ihr die Kampagne auf einem der drei vorgegebenen Schwierigkeitsgrade: Leicht, Normal, Schwer – später gesellt sich sogar Elite dazu, gestartet, könnt ihr euch in einer Trainingsmission mit der Steuerung und dem Spielgeschehen vertraut machen.

Eure Truppen feuern in allen Schwierigkeitsgraden außer Elite selbständig auf Feinde in der Nähe. Beim Elite-Schwierigkeitsgrad müsst ihr sämtliche Geschütze selbst wählen und für jeden einzelnen Abschuss sorgen. Leider wurde die Einführung in das Spiel nicht besonders einsteigerfreundlich gestaltet und somit müsst ihr einfach selbst ausprobieren wie was genau funktioniert. Nach wenigen Minuten habt ihr trotz dieser kleinen Schwäche die recht einfache Steuerung verinnerlicht.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort