Trials Rising: Der wahnwitzige Fun-Racer im Test

Back to the roots

Trials Rising

Keine Waffen, keine verrückten Stunts – nur ihr und euer dröhnender Zweitakter. War der Vorgänger abgedreht und ziemlich „over-the-top“, spielt sich „Trials Rising“ wieder herrlich bodenständig. Der Titel bringt dabei Physik und Schwerkraft in fast perfekter Harmonie auf den Bildschirm, sodass nicht nur die Albert Einsteins voll auf ihre Kosten kommen werden. Ab und an wirkte ein Sturz etwas „künstlich“ und nicht wirklich nachvollziehbar, doch bekanntlich sitzt das Problem ja meistens vor dem TV-Schirm.

Durch Drücken der B-Taste könnt ihr jederzeit beim vorherigen Checkpoint starten und euer Glück erneut Versuchen. Doch Achtung, jeder Neustart wird mit einer 5-Sekunden-Strafe belegt. Die Bestzeit-Jäger unter euch werden den Parcours vermutlich eh komplett von vorne beginnen. Dieses Verlangen, immer und überall das Bestmögliche aus der Maschine und Strecke herauszuholen, ist die wohl größte Stärke des Spiels. Das simple, aber zugleich fesselnde Spielprinzip und der ständige Drang nach dem perfekten Durchlauf, machen den Reiz von „Trails Rising“ aus.

Bereits nach kurzer Zeit hat die Sucht euch gepackt und Floskeln wie „Nur noch die eine Runde“ wirken wie eine Eskorte durch die Strecken dieser Welt. Getreu dem Motto „weniger ist mehr“ spielt sich „Trials Rising“ herrlich schlank und dank steigendem Schwierigkeitsgrad zu jeder Zeit motivierend. Hobby-Fahrer ohne entsprechende Geduld sollten den ein oder anderen Ersatz-Controller bereitlegen, denn eines kann auch der neueste Teil der Reihe nicht: Fehler verzeihen!

Egal ob zu früh aufs Gas, den Absprung verpasst oder den Körperschwerpunkt beim Aufstieg zu weit nach hinten gelegt, das Ergebnis bleibt gleich: Knochenbrüche, Schrammen und durch die Luft fliegende Amateure. „Crash and Repeat“, denn Übung macht den Meister!

Zum ersten Mal dürft ihr nicht nur alleine auf einen der lediglich sechs Böcke steigen, sondern euch zusammen mit einem Freund auf dem Tandem-Bike vergnügen. Die geschmeidigen Schwünge der Fahrer sehen zwar aberwitzig aus, doch ohne perfekte Zusammenarbeit ist Scheitern programmiert.

Jeder Spieler muss die Hälfte der Arbeit übernehmen, dafür wird blindes Verständnis mit einem Leistungsschub von 120 Prozent belohnt – Kommunikation ist dabei alles! Während unserer Testsession hatten wir mit dem Tandem mächtig Spaß. Aber aufgepasst: Der Übergang zwischen temperamentvollen Anfeuerungsversuchen und bösen Beschimpfungen war bei uns fließend. Gut, dass unfähige Hobby-Motocrosser jederzeit abspringen können und aus dem unharmonischen Duo ein gepflegter Solo-Ritt entsteht.

Der im Vorgänger viel gescholtene Multiplayer kehrt auch in „Trials Rising“ zurück. Aufgrund von Spielermangel konnte dieser aber noch nicht aussagekräftig getestet werden. Der lokale Multiplayer war ebenfalls – in der uns vorliegende Fassung – nicht spielbar.

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.

8 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. straitjacket74 30700 XP Bobby Car Bewunderer | 25.02.2019 - 12:38 Uhr

    Vielen Dank für euer tolles Review. Wieder einmal mehr schön geschrieben. Freu mich wie Bolle auf den Titel. Noch ein Tag, dann darf endlich wieder die Frustgrenze ausgelotet werden! Die Beta war schon klasse, nur zu wenig! 😉

    7
  2. Schandmaennchen 3305 XP Beginner Level 2 | 25.02.2019 - 13:07 Uhr

    Freue mich auch schon tierisch drauf, in meinen Controller zu beissen 😀

    Den Kritikpunkt mit dem Soundtrack umschiffe ich dann einfach mittels Spotify, was man ja dann im Hintergrund laufen lassen kann, anstatt dann nach spätestens ner Woche vom mitgelieferten Soundtrack genervt zu werden hehe

    2
  3. MeteorFlynn 34880 XP Bobby Car Geisterfahrer | 25.02.2019 - 13:41 Uhr

    Guter Test auf jeden Fall. Habe ich es also richtig verstanden, dass ich auf der Xbox one meine selbst erstellten Strecken mit Leuten auf dem Pc / Switch / Ps4 teilen und fahren kann und umgekehrt?

    0
    • Fuchsl91 1060 XP Beginner Level 1 | 25.02.2019 - 13:45 Uhr

      Ja, im Großen und Ganzen stimmt das. Außer die Strecke ist zu aufwendig gestaltet, dann kann es sein dass sie beispielsweise auf der Switch nicht zur Verfügung steht. Auf der Xbox solltest du aber keine Probleme haben 😉

      1
  4. Dreckschippengesicht 211946 XP Xboxdynasty Veteran Bronze | 25.02.2019 - 14:56 Uhr

    Das spricht doch für ein ordentliches Spiel auch wenn es noch ein paar Kritikpunkte gibt. Ich muss mal gucken, werde es mir wohl eher im Sale ziehen, weil ich dem ansonsten wohl sonst nicht gerecht werden kann und dann nur die FP voll werden würde. Gibt echt viele gute / interessante Spiele zur Zeit! Aber cool, der Vorgänger hat mir zumindest teilweise viel Spaß gemacht, aber auch genervt wenn ich das nicht auf die Kette gekriegt haben ???‍♂️???

    0
  5. Miami_Nights1984 34495 XP Bobby Car Geisterfahrer | 25.02.2019 - 15:02 Uhr

    Danke für den sehr guten und umfangreichen Test!
    Ich für meinen Teil hab nach der Beta entschieden, das Game nicht zu kaufen. Trials HD sowie Trials Evolution waren zu Xbox-Arcade Zeiten meine absoluten Lieblingstitel und ich habe hunderte Stunden darin versenkt.
    Trials Fusion hab ich mir deswegen sofort zum Release geholt und war extrem enttäuscht von dem langweiligen Gameplay und der Add-On Politik.
    Im Jahr 2019 ist die Marke dank Ubisoft nun endgültig in der Season-Pass, DLC und Lootbox-Welt angekommen, und darauf hab ich einfach keinen Bock und werde das auch nicht mit meinem Geld unterstützen.
    Ein Spiel wie Trials möchte ich einfach kaufen und Spaß haben, und mir keine Gedanken über eine Roadmap für kommende DLC-Packages machen oder nach jedem Level eine Lootbox vor die Nase geknallt bekommen.
    Vielleicht werde ich mir die Komplett-Edition in einem Jahr mal in einem Sale holen (das Gameplay sieht ja wieder super aus), aber so eine Verkaufspolitik unterstütze ich nicht (mehr).

    4

Hinterlasse eine Antwort