Turtle Beach Recon Cloud Wired Game Controller: Test zum Cloud-Hybrid-Controller

Fast ein Schweizer Taschenmesser

Der Controller ist mit 306 Gramm zwar minimal schwerer als sein Vorgänger und auch schwerer als der Xbox Series X Controller, das trifft allerdings nur zu, wenn ihr diesen mit Batterien betreibt. Verwendet ihr ein Play & Charge-Kit, ist der Recon Cloud Controller minimal leichter.

Das steht ihm schon deswegen gut, weil im Falle des mobiles Einsatzes ja noch das Gewicht eures Smartphones on top kommt. Die Halterung für Smartphones ist mit einer Schraube im Controller verankert, kann aber auch als Tischständer für ein Smartphone verwendet werden.

Während die Oberfläche auf der Frontseite glatt ist, haben die Griffe und Trigger-Tasten Grip, wenn auch nur dezent. Die Buttons sind zum Großteil leiser als am Original Xbox Controller, mit einer Ausnahme: die LT- und RT-Buttons klicken tatsächlich lauter.

Das mag einen stören oder einem das gewünschte Feedback geben, was auf jeden Fall auffällt, ist, dass der Triggerweg kürzer ist, was dann eher dem Anspruch eines Shooter-Veteranen gerecht wird, aber natürlich noch nicht in der Klasse eines Xbox Wireless Elite Controllers mitspielt.

Die zwei Tasten an der Rückseite des Controllers sind frei programmierbar, was einen echten Mehrwert beim Spielen bietet, da man sich so manchen Weg von linken oder rechten Stick zu den Buttons A, X, Y, B sparen kann und mitunter wertvolle Sekundenbruchteile gewinnt.

Auch diese Programmierungen erfolgen über Steuerelemente auf dem Controller, genau so kann man hier in vier Stufen noch die Empfindlichkeit des rechten Sticks festlegen und so maximale Präzision für euer gewähltes Abenteuer erlangen. Die Buttons sind alle in der Schwarz abgesetzt, egal ob beim sehr schönen Blue-Magma-Controller oder bei der hauptsächlich in schwarz gehaltenen Version.

Das einzige, was die Spielfreude in den ersten Stunden trüben kann, ist, dass die vielen Funktionen nicht unfassbar intuitiv von der Hand gehen und man ein bisschen üben muss, bis man raus hat, wie jede Funktion am schnellsten zu erreichen ist.
An der Xbox sowie am Windows 10 / 11 PC, also im kabelgebundenen Modus, ist der Controller sofort einsatzbereit und alles geht gewohnt präzise von der Hand. Das Verbinden mit einem Android-Gerät ist ebenso funktional, sofern die Bluetooth-Verbindung des Endgeräts mitspielt.

Inhaltsverzeichnis

= Partner- & Affiliate-Links: Mögliche aufgeführte Angebote sind in der Regel mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Xboxdynasty. Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision und können diese Website kostenlos für euch anbieten.


2 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. buimui 276660 XP Xboxdynasty Veteran Silber | 07.11.2022 - 20:51 Uhr

    Persönlich, würde ich dann lieber meinen Standard-Controller bevorzugen. Den kann ich ebenfalls Kinderleicht mit dem Smartphone verbinden und ein guter Clip kostet im Internet keine 10€.

    0
  2. antonrumata 8140 XP Beginner Level 4 | 08.01.2023 - 14:48 Uhr

    Der Controller sieht eigentlich recht schick aus. Die Handyhalterung interessiert mich dabei jedoch weniger, da ich auf so kleinen Bildschirmen nicht spiele.

    Trotzdem danke für den sehr interessanten Test.

    0

Hinterlasse eine Antwort