UFC Undisputed 2009: UFC Undisputed 2009 Preview

Seite 7

Erster Eindruck
UFC 2009 konnte uns teilweise wirklich beeindrucken. Die Sportart erreicht immer mehr Menschen und die Begeisterung für harte Ringkämpfe steigt. Für den Titel spricht genau diese Art von Realismus, aber für die Umsetzung auf einer Spielkonsole fehlt dem Titel das gewisse Extra. Sicher ist das Spiel auf harten Realismus ausgelegt und jeder Schlag kann alles entscheiden und den Kampf sofort beenden, aber wer möchte schon mit Freunden vor der Konsole spielen und nach 20 Sekunden KO auf dem Boden liegen? Manchmal dauert die Auswahl des Kämpfers länger als der Kampf und das sorgt nicht gerade für Begeisterung. Habt ihr aber mehrere Stunden, wenn nicht sogar Tage in das Spiel investiert und euch durch die unterschiedlichsten Kämpfe geboxt, dann entwickelt ihr gewisse Taktiken, die so manchen Erfolg nach sich ziehen. Die Präsentation von harten Knockouts wie in Fight Night Round 3 haben wir hingegen ebenso vermisst wie eine gute Benutzerfreundlichkeit. Im stehen gehen die Moves noch recht gut von der Hand, was sich auf dem Boden leider zu einem absoluten Fingerkrampf entwickelt und sich mehr als Glücksspiel herausstellt.

In den meisten Fällen werdet ihr zu Boden gerungen und mit einem Schlag ins Gesicht der Kampf beendet. Sicher fehlte uns der Trainingsmodus, um überhaupt ein paar Taktiken in der ersten spielbaren Version zu entwickeln. Sollte sich das Spielprinzip im endgültigen Spiel aber ebenso darstellen werden bis dahin etliche Spieler längst frustriert den Controller an den Nagel gehangen und das virtuelle Handtuch geworfen haben.

Somit ist das Spiel bisher nur den echten hartgesottenen UFC Fans zu empfehlen. Gerne lassen wir uns aber in einer weiteren Runde von der Vollversion eines besseren belehren. Reichlich Potential und eine tolle Optik steckt in UFC 2009 allemal.

Inhaltsverzeichnis

Noch keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort