WRC 9: Test zur diesjährigen Berg- und Talfahrt im Lizenzgewand

Eine kontinuierliche Steigerung

Eines muss man der WRC-Reihe aus der Spieleschmiede KT Racing lassen, mit den letzten Ablegern war von Spiel zu Spiel eine kontinuierliche Steigerung zu erkennen. Vom soliden Auftritt hin zu einer wirklich guten Rallye-Simulation, die sowohl technisch als auch spielerisch viel Freude entfacht.

Ob dieser Aufwärtstrend in diesem Jahr fortgeführt wird, erfahrt ihr nun in unserem Test der Xbox One X Version von WRC 9 FIA World Rally Championship, das seit dem 03. September 2020 für 59,99 Euro im Microsoft Store auf euch wartet. Alternativ könnt ihr euch auch für die WRC 9 Deluxe Edition FIA World Rally Championship für 69,99 Euro entscheiden und erhaltet neben dem Hauptspiel noch einige Bonusinhalte dazu.

Nein! Um die Antwort gleich vorweg zu nehmen. Stagnation herrscht bei WRC 9 FIA World Rally Championship. Das Gute dabei, der diesjährige Ableger wurde zumindest nicht verschlimmbessert. Nur die Neuerungen, abgesehen der drei neuen Veranstaltungsorte und dem aktualisierten Fahrerfeld, sind wohl irgendwo am Streckenrand liegen geblieben. Wir mussten uns schon wirklich anstrengen, um hier überhaupt waschechte Unterschiede herauszufiltern.

Und das Gefilterte beschränkt sich spielerisch neben der verbesserten Fahrphysik eher auf so Sachen, wie dass ihr nun beim Start die Bremse bis zum ertönen des Startsignals gedrückt halten müsst, um einen Fehlstart und die damit einhergehende Zeitstrafe zu vermeiden. Oder dass der identische Ladebildschirm des Vorgängers nun mit Werbung für einen Lenkradhersteller garniert wurde. Tja, ansonsten können wir das neue Hauptmenü sowie noch mal die durchaus interessanten neuen Austragungsorte Kenia, Japan und Neuseeland in den Topf werfen.

Inhaltsverzeichnis

11 Kommentare Added

Mitdiskutieren
    • zwei113 12355 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 05.09.2020 - 22:25 Uhr

      Echt, so schlimm? 😀 WRC 9 ist ein gutes Rallye-Spiel, aber das war der fast identische Vorgänger halt auch schon. Und den gab es letztens für 15,- Euro im Angebot. Das ist halt der Punkt, der uns in erster Linie gestört hat.

      2
      • Dreckschippengesicht 161700 XP First Star Bronze | 06.09.2020 - 10:18 Uhr

        Naja, ganz schlimm nich, aber so ein gewisser Grundton zieht sich schon durch ?
        Aber hey, is völlig OK und mir alle male lieber als irgendwas zu beschönigen oder so. Da hilft auch in gewisser weiß ein Unterton. Völlig legitim ist dann auch der Verweis auf den Vorgänger und das man damit im Zweifel billiger wegkommt. Also von daher für mich auch ein gelungener Test, auch wenn er nicht so erquicklich war ????

        1
        • zwei113 12355 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 06.09.2020 - 14:51 Uhr

          Wenn du dein Wohnzimmer in ein Fahrzeugcockpit umwandeln willst und am besten noch ein paar Kumpels in der Freundesliste hast, die selbiges vorhaben, dann wirst mit WRC 9 lange deine Freude haben. Dafür spricht der neue Klub-Modus und Smart Delivery hinsichtlich der Xbox Series X.

          Möchtest du hingegen nur ein paar Runden mit dem Controller drehen und dir ist das aktuelle Fahrerfeld schnuppe, dann hol dir den Vorgänger, sobald du ihn für einen guten Preis eintüten kannst. Wie gesagt, beim letzten großen Angebot war WRC 8 für knapp 15,- Euro zu haben. Für diesen Preis machst du garantiert nichts verkehrt! 😉

          0
  1. DrDrDevil 154905 XP God-at-Arms Silber | 05.09.2020 - 23:32 Uhr

    Ich bin einfach von der Dirt Rally Qualität mehr überzeugt.. deshalb haben diese Spiele bei mir nicht ganz so viele Chancen

    0
  2. BANKSY EMPIRE 0 XP Neuling | 05.09.2020 - 23:43 Uhr

    „Ansonsten bekommt ihr mit diesem Vollpreisupdate im Prinzip nur drei neue Austragungsorte, einen neuen Spielmodus, ein paar neue klassische Boliden und das aktuelle Team- und Fahrerfeld spendiert.

    Viel zu wenig! Nein, mit einem Fuß sogar im Bereich der Dreistigkeit.“

    Das liest sich ja, als ob es das Fifa der Rennspiele wäre. Da kann man nur hoffen, dass das keine Schule macht.

    0
  3. Reginald Schniebli 2600 XP Beginner Level 2 | 06.09.2020 - 00:33 Uhr

    Die WRC-Reihe hat im Prinzip die gleichen Probleme wie die „Dirt Rally“-Reihe. Viel zu hoher Schwierigkeitsgrad und kein richtiger Karriere-Modus. Man hat kaum das Gefühl, mal was erreicht zu haben. Was natürlich auch daran liegt, dass man ohnehin nie gewinnt. Mag ja mit Lenkrad anders sein, aber das verstaubt dann letztlich eh nur, da es kaum genutzt wird, wenn man auch mal was anders zocken will.

    0
    • zwei113 12355 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 06.09.2020 - 14:41 Uhr

      Also das macht die WRC-Reihe in den letzten Jahren schon deutlich besser. Du kannst dich halt von der Junior WRC nach oben arbeiten, musst dich um dein Personal kümmern, bekommst einige Extraveranstaltungen abseits der normalen Meisterschaft geboten und du musst dich zu guter Letzt um die Weiterentwicklung deines Rennstalls kümmern.

      Und beim Schwierigkeitsgrad hast du viel Spielraum, um dir die Anforderungen deinen Wünschen nach anzupassen. Aber eines bleibt natürlich, die Etappen der WRC sind mitunter brutal. Somit ist es am Anfang schon ein Erfolg, heil ins Ziel zu kommen. Damit dies gelingt, solltest du den Anweisungen deines Mitfahrers dringend Folge leisten. Der Beifahrer ist in diesem Sport mindestens genauso wichtig wie der Fahrer.

      0
  4. Ranzeweih 75235 XP Tastenakrobat Level 3 | 06.09.2020 - 00:57 Uhr

    Danke für den wirklich sehr guten Test. Hab den Vorgänger schon und kann dann den Teil auslassen, bin aber ohnehin schon aufs neue Dirt gespannt.

    0

Hinterlasse eine Antwort