Xbox One S

Slim Konsole im Test

4K Fernseher als optimale Grundlage für die Xbox One S

Xbox One Slim

In unserem Test haben wir die Xbox One S Launch Edition mit 2 TB Festplattenspeicher für 399,- Euro getestet. Es geht aber auch günstiger. Ab dem 22. September 2016 wartet beispielsweise ein äußerst lukratives Xbox One S FIFA 17 Bundle auf euch, das mit 500 GB für 299,- Euro oder mit 1 TB für 349,- Euro zu haben ist. Eine Vorbestellung der Xbox One S Bundles ist bereits möglich.

Zum Lieferumfang gehört die Slim-Konsole, der neue kabellose Xbox One Controller mit Bluetooth Unterstützung und Handballen-Grip, ein 4K HDMI Kabel, zwei Batterien, 14 Tage Xbox LIVE Gold Testmitgliedschaft und eine Anleitung. Der Standfuß für das vertikale Aufstellen der Konsole ist nur bei der 2 TB Launch-Edition für 399,- Euro dabei. Bei den günstigeren Versionen muss dieser separat für 19,99 Euro gekauft werden.

Für unseren Xbox One S Test haben wir uns einen Samsung KS9090 besorgt. Unser Curved SUHD TV hat eine Bildschirmdiagonale 138 cm (55″) und ist der ideale Bildschirm, wenn es darum geht die neuen 4K Ultra HD Inhalte der Xbox One S zu testen, schließlich sind die Geräte der Samsung 9er Serie die Flaggschiffmodelle der Samsung SUHD Fernseher in 2016.

Mit dem Ultra HD Premium Logo auf dem Karton sind alle wichtigen Aspekte, die für ein 4K TV-Gerät heutzutage wichtig sind, beim Samsung KS9090 abgesichert. Mit dabei HDR mit 10 Bit Farbwiedergabe, Quantum Dot Color, Ultra Black und vieles mehr. Eine komplette Auflistung aller Features würde hier den Rahmen sprengen.

Samsung KS9090

Den Samsung KS9090 mit schickem silbernen Standfuß haben wir sofort aufgestellt – wer von euch möchte, kann das Gerät optional auch an der Wand aufhängen. Der Standfuß bietet leider keine Möglichkeit den Fernseher zu drehen. Somit werden wir mit einer separaten Wandhalterung hier bald Abhilfe schaffen.

Samsung KS9090 Samsung KS9090 Samsung KS9090

Samsung KS9090 Samsung KS9090 Samsung KS9090

Endlich ausgepackt und aufgebaut, da strahlt uns auch schon die Bildschirmauflösung von 3.840 x 2.160 entgegen. Zu Beginn wurden wir von der Farbbrillanz des Samsung KS9090 förmlich geblendet und unsere Augen mussten sich erst einmal an das gestochen scharfe Bild gewöhnen. Dank 200,- Euro Gutschein für diverse Video-Anbieter wie beispielsweise Maxdome war die Eingewöhnungsphase ein fulminantes Erlebnis und wir durften Transformers 3 gleich noch einmal mit offenen Mündern in umwerfenden 4K genießen.

Die winzige und äußerst schicke Fernbedienung leitet euch intuitiv durch das pfeilschnelle Menü. Die ersten Einstellungen sind schnell gewählt und die wichtigsten Apps sind bereits vorinstalliert. Netter Nebeneffekt ist, dass die Samsung Fernbedienung auch sofort mit der Xbox One S funktioniert. Ihr könnt also über die kleine Samsung Remote die Konsole steuern, den Cursor im EDGE Browser bewegen oder aber alles ein- bzw. ausschalten. Der IR Blaster der Xbox One S Konsole verbindet sich aber auch spielend leicht mit anderen Multifunktionsfernbedienungen.

In den TV-Einstellungen könnt ihr zum Feintuning ansetzen, wobei die Grundeinstellungen optimal gewählt wurden. Updates werden über W-Lan schnell und einfach aufgespielt und weitere Geräte bzw. neue Apps sind ebenfalls kinderleicht eingerichtet. Nach mehreren Wochen im Einsatz, sind wir von dem 4K-TV-Gerät durchweg überzeugt und wer mit dem Gedanken spielt im 4K-Gaming-Bereich einzusteigen, der sollte den Samsung KS9090 im Zusammenspiel mit der Xbox One S auf der Liste haben.

10 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. GraueEminenz81 0 XP Neuling | 24.08.2016 - 11:22 Uhr

    Klasse Test und vernünftiger tv.
    Schön zu sehen das die ks Serie auch die Connect Box wie unser 65js9050.

    War bei dem Gerät nur eine Fernbedienung dabei? Bei unserem waren es 2, was ich etwas doof finde.

    Wie ist die Geräuschentwicklung der s beim Blu-ray schauen?
    Heimkino tauglich oder nervt das Lüftergeräusch?

    2
    • Z0RN 130140 XP Elite-at-Arms Bronze | 24.08.2016 - 11:31 Uhr

      Samsung: Im Lieferumfang des TV-Geräts war eine Fernbedienung und die ist mal richtig genial. 😉

      Xbox One S: Die Geräuschentwicklung haben wir zu keiner Zeit wahrgenommen oder überhaupt als störend empfunden. In unserem Test hat sich alles wie bei der alten Xbox One angehört. Ein Unterschied ist erst auszumachen, wenn man mit dem Ohr an der Konsole „klebt“, was ja niemand beim Spielen oder bei einem Film macht. 😉

      2
      • GraueEminenz81 0 XP Neuling | 24.08.2016 - 11:34 Uhr

        So ne kleine Fernbedienung oder?
        Ja die ist genial. Warum wir ne überflüssige zweite haben verstehe ich bis heute nicht….

        Schön, das man die s nicht hört. Lüftergeräusche Nerven ohne ende.

        Danke für die Antwort Zorn!

        2
        • Z0RN 130140 XP Elite-at-Arms Bronze | 24.08.2016 - 11:43 Uhr

          Ja so eine kleine. Auf der Test Seite 1 siehst du die auf einem Bild.

          2
  2. Felsgrad 12230 XP Sandkastenhüpfer Level 1 | 24.08.2016 - 14:10 Uhr

    Sehr schöner Test! Das Testen hat sicherlich auch Spaß gemacht 😉

    Eine Verständnisfrage allgemeiner Art habe ich aber noch. Wozu benötigt man einen Sat-Anschluss an der Konsole? Ist das besser als direkt am Fernseher?

    2
    • Z0RN 130140 XP Elite-at-Arms Bronze | 24.08.2016 - 14:18 Uhr

      @Felsgrad Da ist kein Sat-Anschluss an der Konsole, nur HDMI-in, woran du alles mögliche anschließen kannst.

      Wenn du einen Sat-Receiver hast mit HDMI-out, dann kannst du den direkt an der Xbox One anschließen. Somit legt sich beispielsweise die Xbox One Benutzeroberfläche über dein TV-Programm, du kannst Fernsehsendungen andocken, den Guide nutzen, erhältst Benachrichtigungen während du TV guckst, kannst via Kinect Programme auswählen usw. usw. – ist seit Day One möglich.

      2
  3. MTravolta 0 XP Neuling | 05.09.2016 - 09:40 Uhr

    Also jetzt muss ich doch mal nachfragen. Ich habe die S 2TB und bin eigentlich sehr zufrieden. Das Problem ist aber, dass der Lüfter permanent „rattert“. Mit Standfuß sogar noch mehr als Liegend. Irgendwie als ob der Lüfter eine Art Unwucht hat. Schon fast eine schleifendes Geräusch. Beim Spielen nicht wirklich störend aber beim Stream von Netflix etc. schon sehr nervig. Ist schwierig das konkret zu beschreiben. Wenn ich diesen Test lese und hier steht, dass man mit dem Ohr an die Konsole gehen muss, dann kann ich das nicht nachvollziehen. Dann glaube ich, dass meine Box defekt ist und ich sie umtauschen/reparieren lassen muss. Hat das Problem evtl. sonst noch jemand so wie ich?

    2

Hinterlasse eine Antwort