Xbox One X

Test zur 4K-Gaming Konsole

Kompromisslose Leistung

Microsoft hat mit der Xbox One X die neue 4K-Konsole veröffentlicht, um das echte 4K-Gaming-Zeitalter in der Konsolenwelt einzuläuten. Mit einer klaren Botschaft, die leistungsstärkste Konsole der Welt zu entwickeln, wurde das sogenannte „Monster“ auf der E3 2016 parallel zur neuen „Xbox One S“-Konsole enthüllt. Ein feiner und fairer Schachzug für die riesige Xbox-Fangemeinde, die sofort entscheiden konnte, ob man sich neben der „Fat Lady“ von 2013 die neue schlankere „Xbox One S“-Konsole kauft oder eine lange Zeit stark bleibt, um sich die „Xbox One X“-Konsole für 499,- Euro am ersten Tag leisten zu können.

Eine kompromisslose Leistung hat sich die Xbox One X seit der Ankündigung auf die Fahne geschrieben und es ist wirklich beeindruckend, wie viel Power Microsoft in diese kleine Box gepackt hat, denn die Xbox One X bietet 40 % mehr Leistung als Sony mit der PlayStation 4 Pro und ist sogar kleiner als die Xbox One S. Und die Power der Xbox One X wird mit 6 Teraflops, 12 GB GDDR5-Speicher und eine mit 2,3 GHz getaktete benutzerdefinierte 8 Kern CPU auf das nächste Level befördert.

Doch es geht nicht nur um die rohe PS-Gewalt unter der Haube, sondern auch um die Ausstattung und den Komfort – und da hat Microsoft mit das Feinste vom Feinsten zu bieten: Die Xbox One X ist die einzige Konsole auf dem Markt mit Unterstützung von 4K-Gaming, 4K-Streaming, integrierten 4K Blu-ray Player für UHD Blu-ray Filme, 4K Game DVR Videocapture, HDR 10-Farbvielfalt, FreeSync, Supersampling auf System-Ebene und Dolby Atmos Surround-Sound.

Darüber hinaus ist die Konsole mit ausgewählten Xbox Original- und Xbox 360-Spielen kompatibel, was eure Spielbibliothek auf einen Schlag kräftig anwachsen lässt – und das auch noch völlig kostenlos.

Mittlerweile sind über vierhundert Xbox 360- und sogar erste Xbox Original-Spiele mit der Xbox One kompatibel. Diese laufen auf der Xbox One X automatisch besser und können mit Enhanced-Upgrades um ein Vielfaches schicker aussehen – auch das völlig kostenlos! Des Weiteren laden die Spiele von der internen Festplatte, die um die 50 % schneller ist als bei der normalen Xbox One, um ein Vielfaches flotter, was den Spielspaß ungemein erhöht.

93 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. Birdie Gamer | 61260 XP 6. November 2017 um 11:16 Uhr |

    Danke für den Test – Ein Frage: Habt ihr weitere UHD Filme auf der X getestet?

    Laut des Video-Testes von digitalfernsehen.de sollen von 20 UHD Filmen genau 19 nicht lauffähig gewesen sein – Nur der beiliegende Planet Erde lief auf der X.

    Habe so etwas bisher noch nicht gehört. Was könnt ihr dazu sagen.




    1
    • Z0RN | 78370 XP 6. November 2017 um 11:52 Uhr |

      Bei uns liefen alle UHD-, Blu-ray und DVD-Filme. Wir testen immer mit dem folgenden Bestand:

      1. EVEREST (4K/HDR) UHD-Disc
      2. Attention Life in Extremes (Blu-ray/Dolby Atmos) Blu-ray Disc
      3. Planet Erde 2 (4K/HDR) UHD-Disc – hier die deutsche Fassung, nicht die beiligende
      4. Mad Max Fury Road via Stream
      5. Underworld Blood Wars via Stream

      Für dich habe ich aber auch noch einmal Alien Anthology, Findet Nemo, Findet Dorie, Alien vs. Predator eingelegt, alle Filme liefen problemlos.




      3
      • Birdie Gamer | 61260 XP 6. November 2017 um 11:58 Uhr |

        Dank Dir für die Mühe 🙂

        Konnte mir auch nicht vorstellen, dass nun grad der im Grunde ja gleiche UHD Player in der X nicht will. digitalfernsehen.de macht ja gute TV Tests, aber das nun 19 von 20 UHD Filmen aus 2016/2017 nicht laufen sollen liegt sicher an was anderem.




        0
        • Z0RN | 78370 XP 6. November 2017 um 12:01 Uhr |

          Garantiert an der Blu-ray Player App, die mussten wir auch einmal komplett neu installieren.




          1

Hinterlasse eine Antwort