Xbox Series X: Test zur Next-Gen-Power, die ihresgleichen sucht

Kühler, leiser und stromsparend

Die leistungsstärkste Next-Gen-Konsole der Welt bringt nicht nur unvergleichbare Grafikpower, sondern bringt zahlreiche Komponenten im Einklang an ihre Grenzen. Damit die Xbox Series X dennoch flüsterleise bleibt und einen kühlen „Kopf“ samt „Körper“ bewahrt, wird eine innovative Kühlungsarchitektur eingesetzt.

Microsoft hat bei der Xbox Series X drei Luftströmungskanäle, dessen Abwärme der internen Komponenten gleichmäßig über alle Öffnungen verteilt werden. Dies sorgt dafür, dass die Konsole kühl und leise läuft.

Und diese Konsole läuft wirklich leiser als flüsterleise!

Doch damit nicht genug, denn das geteilte Motherboard ist eine weitere Innovation, die es so im Konsolensegment noch nie gegeben hat.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Konsolen setzt Microsoft auf ein innovatives geteiltes Motherboard.

Dies sorgt dafür, dass die Innenteile der Xbox Series X gleichmäßig temperiert werden, sodass die Konsole noch mehr Leistung abgeben kann.

Dazwischen ist das Kühlkörpergehäuse, eine passive mechanische Komponente, die direkt in das Gehäuse der Xbox Series X integriert ist.

Weiter setzt die Vapor-Chamber-Technologie auf die gleichmäßige Verteilung der Temperaturen zwischen Kern und Speicher.

Als Teil der parallelen Kühlungsarchitektur hält der extrem leise Lüfter die internen Komponenten der Xbox Series X kühl, ohne beim Spielen zu stören.

Die Xbox Series X konnte sich bereits in ersten Härtetests beweisen. So wurde die Konsole auf Herz und Nieren getestet, ein Schallpegelmessgerät akribisch nah an der Konsole angebracht und selbst eine Wärmebildkamera konnte die Konsole nicht aus der Reserve locken.

Die Xbox Series X ist flüsterleise, extrem cool und vor allem effizient. Dies ist mit einer der Gründe, warum das volle Spektrum an RDNA 2-Funktionen für die Next-Gen so wichtig ist.

Erste Berechnungen haben beispielsweise ergeben, dass die Ausbeute pro Watt von RDNA 1 zu RDNA 2 bei 100+ % liegt. Variable Rate Shading (VRS), Sampler Feedback Streaming (SFS), Mesh Shader, DirectStorage, MachineLearning, DirectX 12 Ultimate und vieles mehr, sind die Eigenschaften, auf die es wirklich bei der Next-Gen ankommt, wobei alles „cool“ und „leise“ bleiben muss, wie bei der Xbox Series X!

Temperatur Xbox Series X Xbox One X PS4 Ppro
Max. Tmp 50,4° 54,5° 65°
Avg. Tmp 47,7° 52,1° 62,5°
Min. Tmp 38,9° 50° 60,1°

 

Die Xbox Series X bleibt nicht nur deutlich kühler als die Xbox One X und PS4 Pro, sondern behält sogar die absolute Coolness, wenn der Lüfter verstopft bzw. blockiert wird.

Austin Evans hat mit einer Wärmebildkamera und mit einem Schallpegelmessgerät die Xbox Series X getestet. Dabei kam er zu beeindruckenden Ergebnissen, wobei er sogar extra den Lüfter der Konsole versperrt hat, um seinen Test auf ein Maximum zu bringen.

Dazu ist die abgegebene Wärme der Konsole maximal in 10 cm Nähe – wenn überhaupt –  zu spüren. Ebenso ist der Lüfter nicht wahrzunehmen und erst hörbar, wenn man sich mit dem Ohr auf die Konsole klemmt.

Die Xbox Series X steht nicht nur für rohe Leistung, sondern auch für Komfort und einen effizienten Stromverbrauch, der mit 128W deutlich unter der Xbox One X mit 180W liegt.

Hier noch einmal die Messwerte:

Bild via @Klobrille – Twitter / Daten via Tweakers.net

118 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. stoffl24 1780 XP Beginner Level 1 | 19.11.2020 - 12:50 Uhr

    Fallout 4 läuft nicht mit 60fps, da sind die 30fps gesperrt. Wieso Microsoft ankündigt, dass es ohne Eingreifen vom Entwickler funktioniert ist mir schleierhaft, das sind falsche Tatsachen

    0
  2. Ibrakadabra 52455 XP Nachwuchsadmin 5+ | 03.12.2020 - 03:55 Uhr

    Respekt an diesen mega umfangreichen Test, @Z0RN. Kam jetzt erst so richtig dazu ihn zu lesen und einfach megaklasse wieviel Zeit und Arbeit du in diesen Megatest investiert hast. Ein Danke dafür und ein fettes Lob!

    Absolute krasse Leistung was MS in dieser Konsole gesteckt hat, das ist, nachdem ich diesen Test gelesen habe, alle höchste Meisterklasse an Ingenieurskunst. Als ich die Zahlen sah, dass die Konsole 25db laut sei, bin ich derart verblüfft gewesen, denn das ist praktisch nicht wahrnehmbar. Das entspricht die Lautstärke eines Atemzugs. Wie ist das nur möglich, wenn gleichzeitig die Leistung geradezu stetig auf Maximallevel arbeitet? Außerdem die Temperatur von nur 48 Grad Celsius bei ebenso sparsameren Energieverbrauch gegenüber der Vorgängerkonsole. Das ist der absolute Oberhammer!

    Soviel Schmackes in einer Konsole für einen verglichen schmalen Geldbeutel. Das wirkt surreal, ganz ehrlich, das ist Premium vom Allerfeinsten. Freu mich abnormal demnächst die Konsole selber in Anschlag zu nehmen um das vermittelnde Gefühl, den mir der Test liefert, selber zu spüren in all ihren Facetten. Es kribbelt schon leicht in den Händen. So sehr habe ich mich vielleicht noch nie auf eine neue Konsole gefreut, dieser Test entfacht bei mir wirklich einen gewissen Hypeschub.

    Abgesehen von einigen Dingen wie das gewohnte UI, den „nur“ in Nuancen verbesserte Controller und die anfangs noch fehlenden MS-IPs, ist das wahrlich ein geniales Gerät und dass wirklich mit Abstand alles an Zubehör weiter nutzbar ist, spricht sehr für MS‘ Vision das Gaming auf ein neues Level zu bringen. Die AK war bereits auf der Xbox One X eine tolle Bereicherung, dass beide Next-Gen-Konsolen jedoch die volle Leistung für die abwärtskompatiblen Titel bereitstellt, ist für Konsolen-und Klassik-Liebhaber ein Fanggeschenk. Hoffen wir, dass MS noch weitere Klassiker im Laufe der neuen Generation im neuen Glanz erstrahlen lässt.

    Allerdings etwas schade, dass die schiere Power noch nicht in den aktuellen Spielen zum Zuge kommt. Wodurch das mehr wie ein zukünftiges Versprechen ist. Dessen Potenzial hoffentlich bald gelüftet wird. Dieser schwarze monolithische Quader ist eher das Beast als es die Xbox One X jemals war. Hier stimmt einfach alles, wenn man rein die Hardware berücksichtigt.

    MS hat nicht nur mit der Hardware gepunktet, sondern auch mit einer vorbildlichen Kommunikation. Das zusammen ist mit ein Grund, weswegen MS so ein gutes Händchen bewahrt hat. Sie machen zurzeit so viel richtig und krönen dies mit so einer fantastischen Konsole. Flüsterleise, effizient, schick, elegant, brachial und super schnell. Das sind die Stichwörter, was diese Konsole auszeichnet.

    Kann den Tag kaum mehr erwarten, wenn ich sie in den Händen halte, sie auspacke, sie anschließe und die ersten Spiele auf ihr spielen kann. Das wird so großartig. Premium-Gaming zu so einem Spitzenpreis, das ist fast schon unverschämt. Sobald die Titel dann ihre volle Kraft entfalten, wird das ein einmaliges Erlebnis. Nicht dass es jetzt nicht bereits genügend tolle Spiele und Komfort gibt. Aber das Gerät bläst in Zukunft aus allen Rohren. Manche Entwickler sagten bereits, dass die Series X ein schlummernder Riese sei. Das hört sich doch vielversprechend an. Ich glaube viele können rundum glücklich sein, mit ihrer Series X/S und ich demnächst womöglich auch. ^^

    Hut ab, für diesen Test nochmal. Verschlingt einiges an Lesezeit, war informativ und lesenswert. Mit der Wertung gehe ich mehr als konform. Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Beste jemals entworfenen Konsole. Steckt echt viel Know-how drin. Können wir uns auf großartige Spiele in Zukunft freuen.

    1
    • Z0RN 339175 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 03.12.2020 - 14:03 Uhr

      Ich danke dir ebenfalls für dein ausführliches Feedback. ???

      1
  3. Viking2587 43380 XP Hooligan Schubser | 14.12.2020 - 14:35 Uhr

    Also der Test ist wirklich klasse !! Sehr sehr viel Mühe gegeben um alles bis ins kleinste Detail zu testen und zu erklären. Ich bin seid dem Release der Series X sehr sehr zufrieden. Die Schnelligkeit sticht für mich tatsächlich sehr hinaus. Doch doch, da hat Microsoft was tolles entwickelt und ich hoffe sehr, dass sich das nun auch einige Jahre hält. Und es müssen auch nicht wieder unendlich viele verschiedene Varianten raus kommen.

    0
  4. Magma 6400 XP Beginner Level 3 | 07.02.2021 - 21:25 Uhr

    Hab die XSX jetzt 2 Monate und bin sehr zufrieden. Es fehlen nur mehr next gen spiele und next gen patches.

    0
  5. DooMTrooPer 9130 XP Beginner Level 4 | 09.02.2021 - 20:09 Uhr

    Von der Power war in den vergangenen Monaten leider noch nicht viel zu sehen. Im direkten Vergleich mit der Konkurrenz. Die Power wird sich wohl erst in 2-3 Jahren tatsächlich zeigen und dann den Unterschied ausmachen.

    0
  6. AndreausWickede 700 XP Neuling | 28.02.2021 - 03:02 Uhr

    Zu dem Punk Dashboard muss ich sagen, daß mir Umsetzung nicht so gefällt. Ich finde da könnte man noch viel optimieren. Ebenso wie beim Store. Ich finde es teilweise zu unübersichtlich und man muss sich etwas zu viel durchscrollen.

    0

Hinterlasse eine Antwort