Xbox Series X: Test zur Next-Gen-Power, die ihresgleichen sucht

Einfache Einrichtung und erste Schritte

Spiele extern speichern

Bevor ihr die neue Xbox Series X als Xbox-Spieler in Empfang nehmt, solltet ihr euch etwas vorbereiten. Damit beispielsweise eure Spiele schnellstmöglich auf der neuen Konsole verfügbar sind, empfehlen wir euch eure Lieblinge von einer externen SSD-Festplatte zu kopieren.

Mit einer SSD geht die Übertragung deutlich schneller und ihr müsst nicht ewig lange warten wie bei einer HDD.

Wie schnell ihr beispielsweise Gears of War 4 mit einer Größe von 116,5 GB von einer externen SSD auf die interne SSD-Festplatte der Xbox Series X kopieren könnt, seht ihr in diesem Video:

Falls ihr also die Möglichkeit habt, dann solltet ihr die für die Xbox Series X optimierten Spiele auf eine SSD kopieren und dann auf den internen Speicher der neuen Konsole verschieben. Alle anderen Spiele, die nicht optimiert wurden, aber trotzdem von der Leistung der Xbox Series X profitieren, können auf eine große externe HDD-Festplatte abgelegt werden. Sämtliche externen Speicher schließt ihr einfach an einen der drei USB 3.2 Gen 1 Ports an und könnt direkt beginnen.

Der interne 1 TB Speicher stellt euch exakt 802 GB zur freien Verfügung bereit. Falls ihr mehr Speicherplatz benötigt, wurde eine proprietärer Speicherlösung entwickelt, die nicht nur winzig klein, sondern äußerst effizient ist. Somit könnt ihr den Steckplatz einfach nutzen, um euren Speicherplatz um einen Terabyte (davon 919,9 GB nutzbar) zu erweitern. Vorerst gibt es nur eine Erweiterungspeicherkarte von Seagate zu einem Preis von 239,99 Euro. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen weitere Anbieter nachziehen.

Die Speicherkarte hat einen saftigen Preis von 239,99 Euro und kann bereits vorbestellt werden:

Hier ein paar Bilder für euch:

Um weiter Speicherplatz zu sparen, bietet Microsoft allen Entwicklern die Möglichkeit an, eine selektive Deinstallation von Teilen von Spielen einzubauen. Dies wird in der Zukunft dafür sorgen, dass ihr noch mehr Speicherplatz spart, wenn ihr beispielsweise die Kampagne nach dem Durchspielen einfach deinstalliert und euch nur noch auf den Multiplayer stürzen möchtet.

Falls ihr noch mehr Fragen zu den Speicheroptionen habt, dann haben wir hier noch einmal ausführliche Details. Dazu gibt es noch ein Interview mit Jason Ronald via Xbox Wire:

Leitfaden für SSD Speichererweiterung und externe USB Festplatten

Vier Generationen von Xbox-Spielen könnt ihr ab dem 10. November auf eurer Xbox Series X oder Xbox Series S Konsole spielen. Je nachdem wie groß eure Spiele-Bibliothek ist, benötigt ihr auch den entsprechenden Speicherplatz.

Da ist es gut, dass ihr eure vorhandene USB 3.1 Festplatte, die ihr heute noch an eurer Xbox One Konsole verwendet, auch zukünftig einfach an die Xbox Series X|S anschließen und sofort zum Spielen nutzen könnt.

Jason Ronald, Director of Program Management für die Xbox Series X|S, hat einige Fragen rund um die Verwendung von Speichermedien auf den neuen Konsolen beantwortet und wie sie auf den neuen Konsolen funktionieren.

Bestmögliche Next-Gen-Performance nur mit SSD

Die Xbox Series X ist zunächst mit einem internen 1 TB SSD-Speicher ausgestattet (Xbox Series S mit 512 GB) und wird Dank der Xbox Velocity-Architektur im Zusammenspiel mit weiteren Hardware-Komponenten für optimale Leistung und Geschwindigkeit sorgen.

Auf der internen SSD könnt ihr also die für Xbox Series X|S optimierten Spiele mit der bestmöglichen Leistung zocken.

Darüber hinaus bietet Microsoft in Zusammenarbeit mit dem Hersteller Seagate eine 1-TB-Speichererweiterungskarte für die Xbox Series X|S an, die auf der Rückseite eingesteckt wird. Details zur Vorbestellung findet ihr in diesem Artikel.

Sie liefert dieselbe maßgeschneiderte Geschwindigkeit und Leistung wie auch die intern verbaute SSD der Konsole. Die bestmögliche Leistung für Next-Gen Spiele, die für die Xbox Series X|S optimiert wurden, ist damit auch auf der Speicherkarte möglich.

Mit der Speichererweiterungskarte von Seagate könnt ihr all das machen, was ihr auch zuvor mit anderen Speicherlösungen gemacht habt. Ihr könnt also direkt eure Spiele von der Karte aus spielen oder sie auch als primären Installationsort für neue Spiele festlegen sowie Spiele hin- und herkopieren oder verschieben.
Abwärtskompatible Spiele profitieren übrigens von einer höheren Geschwindigkeit, wenn ihr sie entweder von der internen oder externen SSD aus abspielt.

Spiele auf Disc können auch ohne Probleme die interne oder externe SSD installiert werden. Es funktioniert somit wie auch heute auf der Xbox One. Zum Spielen muss die Disc natürlich weiterhin eingelegt sein.

USB 3.1 Speichermedien weiterhin verwendbar

Neben der optionalen SSD-Karte könnt ihr aber auch eure herkömmlichen USB 3.1 Speichermedien (Festplatte oder SSD) an die Xbox Series X|S anschließen, die ihr schon heute mit eurer Xbox One nutzt. Von dem USB 3.1-Speichermedium aus könnt ihr alle eure Original Xbox, Xbox 360 und Xbox One Spiele abspielen.

Darüber hinaus könnt ihr auf dem USB 3.1 Speichermedium eure für Next-Gen optimierten Xbox Series X|S-Spiele zwischenlagern. Das heißt, ihr verschiebt ein für Xbox Series X|S optimiertes Spiel von der SSD (intern oder externe Karte) auf euer USB 3.1-Speichermedium. So schafft ihr euch auf der SSD Platz für andere Spiele die ihre gerade zockt und müsst kein Spiel von der SSD komplett löschen. So spart ihr euch auch einen erneuten Download.

Wichtig zu wissen: Zwar lassen sich Xbox Series X|S Spiele auf dem USB 3.1 Speichermedium lagern. Ihr könnt sie von dort aber nicht spielen. Denn, das USB 3.1 Speichermedium ist logischerweise viel langsamer. Laut Jason Ronald habe man sich gegen herkömmliche SSDs entschieden, weil mit der Xbox Velocity-Architektur und der maßgeschneiderten SSD eine 40-fach höhere Geschwindigkeit möglich ist und Ladezeiten damit praktisch eliminiert werden.

Zudem habe man mit Seagate einen Partner gefunden, der direkt zum Launch der neuen Konsolen eine Speichererweiterung anbieten kann, die exakt mit den Spezifikationen der internen SSD übereinstimmt.

Kurzübersicht USB und SSD-Erweiterungskarte

USB 3.1 HDD Seagate Erweiterungskarte
Speichert jedes Xbox Spiel Ja Ja
Spielt Xbox One, Xbox 360 und Original Xbox Spiele ab Ja Ja
Spielt für Xbox Series X|S optimierte Spiele ab Nein Ja
Repliziert Geschwindigkeit und Performance der internen SSD Nein Ja

 

Spiele auf Xbox Series S um rund 30 % kleiner

Wer sich für eine Xbox Series S Konsole als Einstieg in das Xbox-Gaming entscheidet, der wird gegenüber der Xbox Series X im Durchschnitt sogar 30 % weniger Speicherplatz benötigen. Der Grund: die Xbox Series S ist auf 1440p ausgelegt und benötigt somit keine 4K-Texturen. Das spart ordentlich Platz, sodass sich auf der SSD mehr Platz für Spiele finden lassen.

Übrigens verwenden die Xbox Series X und die Xbox Series S den gleichen Steckplatz für die Seagate-Erweiterungskarte. Ihr könnt die Erweiterungskarte als ohne Probleme von einer Konsole in die andere stecken, etwa wenn ihr später vom S-Modell auf die X wechseln solltet.

Quick Resume-Funktion mit jedem Speichermedium

Jason Ronald verriet außerdem, dass die Quick Resume-Funktion der Xbox Series X|S mit jedem Speichermedium funktioniert.

Es ist also egal, ob ihr ein Spiel auf der internen SSD, der Seagate SSD-Erweiterungskarte oder einer herkömmlichen USB 3.1 HDD oder SSD wiederaufnehmt.

Die nötigen Daten für das Feature werden immer auf der internen SSD zwischengespeichert, wodurch es auf allen Speichermedien möglich ist, ein Spiel schnell wiederaufzunehmen.

Interview mit Jason Ronald zu Speicheroptionen

Ein neues Q&A mit Jason Ronald, Director of Program Management, und Xbox Wire wurde veröffentlicht. Thema waren Fragen der Nutzer im Bereich der verfügbaren Speicheroptionen bei Microsofts Next-Gen Konsolen Xbox Series X und Xbox Series S.

Xbox Wire: Wie sieht es mit der Größe der Spiele aus und wie verhält es sich zwischen den beiden Next-Gen-Konsolen?

Jason Ronald: Ein erheblicher Teil der Gesamtgröße eines Spiels besteht aus Texturdaten. Da die Xbox Series S mit einem Leistungsziel von 1440p bei 60 FPS mit Unterstützung für bis zu 120 FPS entwickelt wurde, benötigen viele Spiele nicht die höchste 4K-Textur, was insgesamt zu kleineren Spielgrößen führt, die im Durchschnitt oft um bis zu 30 % kleiner sind.

Xbox Wire: Ist meine bereits vorhandene USB-HDD/SSD Festplatte kompatibel samt meiner Bibliothek an abwärtskompatiblen Spielen mit Series X|S?

Jason Ronald: Ja! Es ist sehr einfach. Schließen Sie ihre vorhandene externe USB 3.1-Festplatte oder SSD von Ihrer Xbox One an Ihre Xbox Series X|S an und alle Ihre Spiele sind sofort verfügbar. Sie können Ihre Lieblings-Xbox One-Spiele, einschließlich abwärtskompatibler Xbox 360 und Original-Xbox-Spiele, weiterhin direkt von der externen Festplatte aus spielen.

Xbox Wire: Wie wird die Speichererweiterung genau mit der Series X|S funktionieren:

Jason Ronald: Schließen Sie einfach die Speichererweiterungskarte an den Speichererweiterungsport auf der Rückseite Ihrer Xbox Series X| S an und Sie können es wie bei jeder anderen externen Speicherlösung verwenden. Sie können Spiele standardmäßig auf der Erweiterungskarte installieren, Spiele direkt von ihr spielen, Spiele zwischen lokalem und externem Speicher verschieben oder kopieren oder alles tun, was Sie bereits heute mit einer externen Festplatte tun. Der einzige Unterschied besteht darin, dass die Erweiterungskarte so konzipiert ist, dass sie der genauen Leistung des internen Speichers der Xbox Series X|S entspricht.

Xbox Wire: Wie ermöglicht die Speichererweiterungskarte die Verwendung der Xbox Velocity-Architektur?

Jason Ronald: Die Grundlage der Xbox Velocity-Architektur ist unsere benutzerdefinierte, interne SSD mit 2,4 GB/s  I/O-Durchsatz, das ist mehr als das 40-fache gegenüber den Durchsatz der Xbox One. Die Seagate Expandable Storage Card wurde mit der Xbox Velocity Architecture API entwickelt, um genau die gleiche konsistente, nachhaltige Leistung unserer internen SSD zu bieten, um sicherzustellen, dass Sie unabhängig von Ihrem Spielort genau das gleiche Gameplay-Erlebnis haben.

Xbox Wire: Werden wir in der Lage sein, Spiele direkt von der Speichererweiterungskarte zu spielen oder müssen diese in den internen Speicher kopiert werden?

Jason Ronald: Die Spiele können direkt von der Speichererweiterungskarte abgespielt werden und diese werden die exakt gleiche Erfahrung und Leistung haben, als ob das Spiel von der internen SSD läuft. Dies gilt nicht nur für Spiele, die für Xbox Series X|S optimiert sind, sondern auch für Ihre lieblings-abwärtskompatiben Xbox One, Xbox 360 und Original Xbox Spiele. Wenn abwärtskompatible Spiele direkt von der internen SSD oder der Speichererweiterungskarte gespielt werden, dann werden Sie aufgrund der Leistung der nächsten Generation der Xbox Series X|S deutliche Verbesserungen bei den Ladezeiten sehen.

Xbox Wire: Warum haben Sie sich entschieden, eine benutzerdefinierte Lösung zu erstellen, anstatt Benutzern die Installation von Standard-SSDs zu ermöglichen?

Jason Ronald: Die Xbox Velocity-Architektur bietet mehr als das 40-fache der Leistung einer Standardfestplatte und eröffnet ein neues Maß an Geschwindigkeit und Leistung, das Ladezeiten praktisch eliminiert und neue Innovationsstufen ermöglicht. Um dies sowohl für Gamer als auch für Entwickler einfach zu machen, haben wir eng mit unseren Freunden bei Seagate zusammengearbeitet, um die allererste erweiterbare Speicherlösung mit 1 TB zu liefern, die der exakten Leistung unserer internen SSD entspricht. Das bedeutet, dass Sie sicher sein können, dass Sie genau die gleiche Erfahrung der nächsten Generation erhalten, unabhängig davon, ob Sie Ihre Spiele von der internen SSD oder der Seagate Storage Expansion Card spielen oder nicht. Die Arbeit mit Seagate ermöglichte es uns auch, eine benutzerdefinierte Speicherlösung zu haben, die super kompakt ist, Plug & Play und sofort verfügbar bei der Einführung der Xbox Series X| S.

Xbox Wire: Werden alle Speichererweiterungskarten von Seagate stammen oder könnten wir auch von anderen Herstellern Erweiterungskarten sehen?

Jason Ronald: Seagate, die als wichtiger Innovator in der Speicherindustrie eine bewegte Geschichte haben, war unsere erste Wahl, um mit erweiterbaren Speicherlösungen für die Xbox Velocity-Architektur zusammenzuarbeiten. Xbox investiert weiterhin in die Kategorie Expandable Storage auf der Xbox Series X| S mit dem Ziel, Xbox-Fans Auswahlmöglichkeiten zu bieten, einschließlich zusätzlicher Kapazitäten und Implementierungen in der Zukunft.

Xbox Wire: Kann ich die Speichererweiterungskarte mit jeder Serie X|S verbinden?

Jason Ronald: Ja! Sowohl die Xbox Series X als auch S bieten die gleichen Speichererweiterungsports für die Erweiterungskarte, und die exakt gleiche Karte funktioniert auf beiden Konsolen. Schließen Sie die Speichererweiterung einfach an und Sie sind bereit zu spielen! Keine Einrichtung ist erforderlich. Die Speichererweiterungskarte ist auch eine großartige Möglichkeit Ihre Spielbibliothek mit zu Freunden zu nehmen oder wo auch immer Sie auf Ihrer Xbox Konsole der nächsten Generation spielen möchten.

Xbox Wire: Wie funktioniert die Speichererweiterungskarte, wenn ich Spiele auf Spielediscs habe?

Jason Ronald: Es funktioniert genauso wie heute auf der Xbox One. Wenn Sie eine Spieldisc einlegen, dann werden die Spieldaten auf der internen SSD oder dem erweiterbaren Speicher installiert. Wenn Sie das Spiel spielen, läuft das Spiel direkt aus dem lokalen Speicher, aber Sie müssen immer noch die Disc eingelegt haben, da die Disc die Lizenz für das Spiel bereitstellt.

Xbox Wire: Funktioniert Quick Resume mit der Speichererweiterungskarte?

Jason Ronald: Quick Resume wird von der Xbox Velocity-Architektur angetrieben und die Daten des Spielstatus werden auf der internen SSD beibehalten, sodass Quick Resume unabhängig davon funktioniert, ob Sie ein Spiel von der internen SSD, der Seagate Storage Expansion Card oder einem externen USB 3.1-Festplatten- oder SSD-Laufwerk spielen.

Xbox Wire: Wo kann ich die Speichererweiterungskarte erhalten/vorbestellen?

Jason Ronald: Die Seagate Storage Expansion Card wird zusammen mit der Xbox Series X und der Xbox Series S am 10. November für 219,99 USD auf den Markt kommen und in allen Xbox-Märkten weltweit erhältlich sein. Sie können jetzt auch im Microsoft Store vorbestellen oder Händler in ausgewählten Märkten weltweit dafür auswählen. Überprüfen Sie Ihren Händler vor Ort auf Produktverfügbarkeit und Vorbestellmöglichkeiten.

Xbox Wire: Warum kostet die 1TB Storage Expansion Card 219,99 USD?

Jason Ronald: Die Xbox Velocity-Architektur ist eine wichtige Innovation unserer Next-Gen-Konsolen und bietet beispiellose Geschwindigkeit und Leistung und ermöglicht transformative Gaming-Erlebnisse, die auf der Konsole noch nie möglich waren. Dieses Niveau der konsistenten, anhaltenden Leistung erfordert fortschrittliche Komponenten, die höhere Kosten verursachen als herkömmliche Festplatten oder SSDs, die häufig in PCs zu finden sind. Durch die Partnerschaft mit einem Branchenführer wie Seagate haben wir gemeinsam eine erweiterbare Speicherlösung geliefert, die die gleiche Leistung zu den geringstmöglichen verfügbaren Kosten liefert.

Spezifikationen zum Speicher

Speicher Xbox Series X
PCI-Express 4.0 JA
Interner Speicher 1 TB NVMe SSD
Nutzbarer Speicher 802 GB
Speicher aufrüstbar JA
Plug & Play Steckplatz JA

• proprietärer Speicher

Externe Speicher ab USB 3.0 JA
USB 3.2 Unterstützung JA, Gen 1
DirectStorage JA
Hardwarekomprimierung JA
Asset-Streaming Xbox Velocity Architektur

• speziell angepasste NVMe SSD

• dedizierter Hardware-Dekomprimierungsblock

• neueste DirectStorage-API mit

Sampler Feedback Streaming (SFS)

 

Headset aktualisieren: Durch den Wegfall des optischen Audioausgangs bei allen Next-Gen-Konsolen wird es Änderungen bei kompatiblen Headsets mit optischem Anschluss geben. Diese werden über ein Firmware-Update weiter unterstützt und dann über die USB-Anschlüsse der Konsolen betrieben. Soundbars und Headsets, welche kein Update erhalten, können auch direkt an den optischen Ausgang des TV-Gerätes angeschlossen werden.

Bevor ihr mit eurem alten Headset loslegen könnt, müsst ihr also gegebenenfalls ein Update herunterladen. In meinem Fall musste ich für das Astro 40 TR und dem Mixamp Pro TR auf der offiziellen Seite https://www.astrogaming.com/de-de/support/software.html die ASTRO Command Center Software herunterladen, das Headset am PC anschließen, bei gedrückter Power-Taste von Rot auf Weiß in den PC-Modus am Mixmap wechseln und anschließend die Firmware aktualisieren.

Danach konnte ich problemlos das Headset via USB an der Xbox Series X-Konsole ohne Einschränkungen wie vorher verwenden.

Audio Xbox Series X
3D Audio JA
Spatial Sound JA
Dolby Atmos JA
DTS:X JA
Windows Sonic JA
Project Acoustics JA

 

Falls ihr euch fragt, wie die erste Einrichtung auf der Xbox Series X funktioniert, dann haben wir hier ein komplettes Video für euch:

Xbox App Settings: Vor der ersten Einrichtung haltet ihr am besten parallel euer Smartphone bereit. Dabei müsst ihr für euer Gerät die aktuelle Xbox App auf eurem Handy installiert haben. Loggt euch zuerst in der App mit euren Daten ein. Während die Xbox Series X ein Update installiert könnt ihr dann die Anmeldung weiter vornehmen. Begleitend zur Installation wird euch ein QR-Code bzw. ein sechsstelliger Code angezeigt.

Hierbei verknüpft sich im Anschluss euer Phone mit der Konsole und ihr könnt weitere Einstellungen über die Tastatur des Handys vornehmen, während die Xbox Series X erst ein 773 MB großes Konsolen-Update und danach noch ein Controller-Update abschließt.

  • Frohe Weihnachten: Falls ihr vor habt die Xbox Series X zu verschenken, dann empfehlen wir euch die Konsole ganz vorsichtig auszupacken und die erste Einrichtung vor Weihnachten zu machen, damit die Freude nicht in ewigen Ladezeiten endet. Beim ersten Einschalten müsst ihr zwar nur ein kleines Update von 773 MB herunterladen, aber gerade zur Weihnachtszeit ist das Internet erfahrungsgemäß sehr langsam und hoch belastet.

 

118 Kommentare Added

Mitdiskutieren
  1. stoffl24 1760 XP Beginner Level 1 | 19.11.2020 - 12:50 Uhr

    Fallout 4 läuft nicht mit 60fps, da sind die 30fps gesperrt. Wieso Microsoft ankündigt, dass es ohne Eingreifen vom Entwickler funktioniert ist mir schleierhaft, das sind falsche Tatsachen

    0
  2. Ibrakadabra 52455 XP Nachwuchsadmin 5+ | 03.12.2020 - 03:55 Uhr

    Respekt an diesen mega umfangreichen Test, @Z0RN. Kam jetzt erst so richtig dazu ihn zu lesen und einfach megaklasse wieviel Zeit und Arbeit du in diesen Megatest investiert hast. Ein Danke dafür und ein fettes Lob!

    Absolute krasse Leistung was MS in dieser Konsole gesteckt hat, das ist, nachdem ich diesen Test gelesen habe, alle höchste Meisterklasse an Ingenieurskunst. Als ich die Zahlen sah, dass die Konsole 25db laut sei, bin ich derart verblüfft gewesen, denn das ist praktisch nicht wahrnehmbar. Das entspricht die Lautstärke eines Atemzugs. Wie ist das nur möglich, wenn gleichzeitig die Leistung geradezu stetig auf Maximallevel arbeitet? Außerdem die Temperatur von nur 48 Grad Celsius bei ebenso sparsameren Energieverbrauch gegenüber der Vorgängerkonsole. Das ist der absolute Oberhammer!

    Soviel Schmackes in einer Konsole für einen verglichen schmalen Geldbeutel. Das wirkt surreal, ganz ehrlich, das ist Premium vom Allerfeinsten. Freu mich abnormal demnächst die Konsole selber in Anschlag zu nehmen um das vermittelnde Gefühl, den mir der Test liefert, selber zu spüren in all ihren Facetten. Es kribbelt schon leicht in den Händen. So sehr habe ich mich vielleicht noch nie auf eine neue Konsole gefreut, dieser Test entfacht bei mir wirklich einen gewissen Hypeschub.

    Abgesehen von einigen Dingen wie das gewohnte UI, den „nur“ in Nuancen verbesserte Controller und die anfangs noch fehlenden MS-IPs, ist das wahrlich ein geniales Gerät und dass wirklich mit Abstand alles an Zubehör weiter nutzbar ist, spricht sehr für MS‘ Vision das Gaming auf ein neues Level zu bringen. Die AK war bereits auf der Xbox One X eine tolle Bereicherung, dass beide Next-Gen-Konsolen jedoch die volle Leistung für die abwärtskompatiblen Titel bereitstellt, ist für Konsolen-und Klassik-Liebhaber ein Fanggeschenk. Hoffen wir, dass MS noch weitere Klassiker im Laufe der neuen Generation im neuen Glanz erstrahlen lässt.

    Allerdings etwas schade, dass die schiere Power noch nicht in den aktuellen Spielen zum Zuge kommt. Wodurch das mehr wie ein zukünftiges Versprechen ist. Dessen Potenzial hoffentlich bald gelüftet wird. Dieser schwarze monolithische Quader ist eher das Beast als es die Xbox One X jemals war. Hier stimmt einfach alles, wenn man rein die Hardware berücksichtigt.

    MS hat nicht nur mit der Hardware gepunktet, sondern auch mit einer vorbildlichen Kommunikation. Das zusammen ist mit ein Grund, weswegen MS so ein gutes Händchen bewahrt hat. Sie machen zurzeit so viel richtig und krönen dies mit so einer fantastischen Konsole. Flüsterleise, effizient, schick, elegant, brachial und super schnell. Das sind die Stichwörter, was diese Konsole auszeichnet.

    Kann den Tag kaum mehr erwarten, wenn ich sie in den Händen halte, sie auspacke, sie anschließe und die ersten Spiele auf ihr spielen kann. Das wird so großartig. Premium-Gaming zu so einem Spitzenpreis, das ist fast schon unverschämt. Sobald die Titel dann ihre volle Kraft entfalten, wird das ein einmaliges Erlebnis. Nicht dass es jetzt nicht bereits genügend tolle Spiele und Komfort gibt. Aber das Gerät bläst in Zukunft aus allen Rohren. Manche Entwickler sagten bereits, dass die Series X ein schlummernder Riese sei. Das hört sich doch vielversprechend an. Ich glaube viele können rundum glücklich sein, mit ihrer Series X/S und ich demnächst womöglich auch. ^^

    Hut ab, für diesen Test nochmal. Verschlingt einiges an Lesezeit, war informativ und lesenswert. Mit der Wertung gehe ich mehr als konform. Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Beste jemals entworfenen Konsole. Steckt echt viel Know-how drin. Können wir uns auf großartige Spiele in Zukunft freuen.

    1
    • Z0RN 338185 XP Xboxdynasty Veteran Gold | 03.12.2020 - 14:03 Uhr

      Ich danke dir ebenfalls für dein ausführliches Feedback. ???

      1
  3. Viking2587 42820 XP Hooligan Schubser | 14.12.2020 - 14:35 Uhr

    Also der Test ist wirklich klasse !! Sehr sehr viel Mühe gegeben um alles bis ins kleinste Detail zu testen und zu erklären. Ich bin seid dem Release der Series X sehr sehr zufrieden. Die Schnelligkeit sticht für mich tatsächlich sehr hinaus. Doch doch, da hat Microsoft was tolles entwickelt und ich hoffe sehr, dass sich das nun auch einige Jahre hält. Und es müssen auch nicht wieder unendlich viele verschiedene Varianten raus kommen.

    0
  4. Magma 6400 XP Beginner Level 3 | 07.02.2021 - 21:25 Uhr

    Hab die XSX jetzt 2 Monate und bin sehr zufrieden. Es fehlen nur mehr next gen spiele und next gen patches.

    0
  5. DooMTrooPer 9130 XP Beginner Level 4 | 09.02.2021 - 20:09 Uhr

    Von der Power war in den vergangenen Monaten leider noch nicht viel zu sehen. Im direkten Vergleich mit der Konkurrenz. Die Power wird sich wohl erst in 2-3 Jahren tatsächlich zeigen und dann den Unterschied ausmachen.

    0
  6. AndreausWickede 700 XP Neuling | 28.02.2021 - 03:02 Uhr

    Zu dem Punk Dashboard muss ich sagen, daß mir Umsetzung nicht so gefällt. Ich finde da könnte man noch viel optimieren. Ebenso wie beim Store. Ich finde es teilweise zu unübersichtlich und man muss sich etwas zu viel durchscrollen.

    0

Hinterlasse eine Antwort